leicht erhöhtes Cholesterin

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ich würde auch sagen, erst mal mehr Bewegung in den Tagesablauf einbauen. Also Stiegen steigen und öfter mal einen Spaziergang machen. Und dazu noch alles was mit tierischem Fett zu tun hat reduzieren.

Eine Freundin von mir nimmt ein natürliches Produkt, weil sie gemeint hat, dass nur gesunde Ernährung und Sport bei ihr nicht geholfen hat. Das ist ein Produkt mit rotem Hefereis und Berberin. Es heißt Armolipid Plus. Also falls dein Arzt dir zu etwas Natürlichem rät, könntest du ihn danach fragen. Ich weiß jetzt nicht genau, wie diese beiden Inhaltsstoffe wirken, aber wenn du willst kann ich sie fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kunterbunt27
02.06.2014, 12:50

Ich hab letzte Woche schon wegen dem Mittel beim Arzt nachgefragt, der hat das eh gekannt. Also der Hefereis hemmt soweit ich das verstanden hab die Cholesterinbildung, der ist anscheinend eine Art natürliches Statin, und das Berberin kontrolliert Triglyceride und Cholesterin. Klingt für uns ganz gut, wir haben das mal besorgt, falsch machen kann man da ja wenig denk ich ;-) Vielen Dank für den Tipp!

0

Ich hatte auch erhöhte Cholesterinwerte, meine Ärztin gab mir ein Statin, wovon ich Schmerzen in den Händen bakm, also setzte ich es ab und habe von da an, 2 mal die Woche Hülsenfrüchte gegessen, (Linsen und Bohnen) ein halbes jahr später waren mein Cholesterin LDL-Wert niedriger und das HDL höher, also alles wieder im gesunden Bereich.

Es hilft auch bei einem erhöhten Blutzuckerspiegel

Lese mal meine Tipp: http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/cholesterin-senken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke an alle Vorschläge!! Wir reduzieren das Fett fleißig und waren in den letzten Tagen auch schon zweimal gemeinsam schwimmen, das werden wir beibehalten. Das blöde ist dass erhöhtes Cholesterin bei ihm in der Familie liegt und er allergisch auf Statine reagiert, deshalb hab ich nach pflanzlichen Alternativen gefragt. Nur für den Fall, nicht sofort! Aber ich finde es besser sich zu früh als zu spät zu erkundigen ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Kunterbunt27!

Das blöde ist dass erhöhtes Cholesterin bei ihm in der Familie liegt und er allergisch auf Statine reagiert,

Genau das Problem habe ich selbst auch! Auf Anraten meines Arztes habe ich ein Jahr lang sämtliche auf dem Markt befindlichen Statine ausprobiert um den Cholesterinwert zu senken. Nichts half!!! Entweder war gar keine Wirkung festzustellen oder ich hatte ständig unerträgliche Muskelschmerzen. Erst als ich einen anderen Hausarzt bekam (der alte ging in Rente) hat dieser sich die Frage gestellt, ob ich überhaupt unbedingt Statine benötigen würde. Er hat dann am Hals eine Doppler-Untersuchung mit Ultraschall gemacht und dabei festgestellt, dass meine Adern alle aussehen würden wie bei eine jungen Mädchen!!! Daraufhin sagte er wörtlich: "So schöne Adern würde ich gern öfter sehen. Vergessen sie das Cholesterin! Bei ihnen hat es - wohl familiär bedingt - keinerlei schädliche Auswirkungen!" Aber alle 1-2 Jahre soll ich zur Sicherheit zur Doppler-Kontrolle kommen. Ich war froh, so einen fortschrittlichen Hausarzt bekommen zu haben. Nicht immer sind Statine notwendig!! Lasst das ggf. auch mal untersuchen! Dazu auch dieser Link.

http://www.apotheken-umschau.de/Arteriosklerose/Arteriosklerose-Welches-Cholesterin-ist-gefaehrlich-208001.html

Macht Euch deswegen nicht gleich verrückt! Gruß walesca

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kunterbunt27
02.06.2014, 12:52

Oje, das tut mir leid für dich, diese lange mühsame Zeit!! Aber schön, dass sich bei dir dann alles zum Positiven gewendet hat, das ist super :-) Und ja, Statine wollen wir wie gesagt auch nicht - aber da haben wir ja dank der Antworten hier eine Lösung gefunden :-)

1

Auch ich würde nicht auf zusätzliche Mittel greifen wenn ihr schon Sport und eine Ernährungsumstellung als Weg geht. Dies konsequent reicht in der Regel völlig, vielleicht sich noch parallel ein paar Statine mit auf den Weg geben und verschreiben lassen. Aber mediterrane Ernährung und ein eigene Form von detoxkur ( die Säfte am morgen), müssten reichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von walesca
29.05.2014, 18:32

Wozu soll es denn gut sein, sich noch Statine "mit auf den Weg" geben zu lassen??LG

0

Man braucht keine Medikamente einzunehmen, um seinen Cholesterinspiegel zu senken. Es kommt wirklich nur auf die Ernährung an, die wir uns zuführen. Wenn die Ernährung überwiegend aus Vollkornprodukten, Gemüse (zum großen Teil Rohkost), Salat und Obst besteht, wird der Cholesterinspiegel sich ganz von selber regulieren. Ein medikamentöses Eingreifen ist dann nicht nötig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, da der Cholesterinwert nur leicht erhöht ist, könnt ihr das durch eine sinnvolle Ernährung sicher in den Griff bekommen, Ich stelle Dir mal einen Link rein, wo diesbezüglich Empfehlungen gemacht werden

http://www.t-online.de/lifestyle/gesundheit/id_41715092/cholesterin-diese-lebensmittel-senken-die-blutfette.html

Dass Ihr gemeinsam Sport machen wollt, ist schon mal eine prima Sache. lg Gerda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Colesterin bekämpft man in dem man sich viel bewegt,weniger fetthaltige Produkte (wie Käse )zu sich nimmt.Einfach mal das Essverhalten reduzieren,vielleicht Gewicht reduzieren,wobei auch dünne Menschen hohe Werte haben können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moin,

wenn der Wert nur leicht erhöht ist, reicht ein bisschen Bewegung und bewusste Ernährung vollkommen aus. Wenn Sie das machen, brauchen Sie eigentlich auch keine weiteren Mittel - auch keine pflanzlichen. Kostet nur Geld, bringt aber auch nicht viel mehr, als die o.g. Punkte. Man sollte eventuell zu einem späteren Zeitpunkt, z.B. am Jahresende, eine Kontrolle durchführen. Dann sieht man, ob und wie es funktioniert hat.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Knoblauch mit dem Wirkstoff Alliin hemmt wichtige Enzyme der Cholesterinsynthese. Seine cholesterinsenkende Wirkung ist sogar wissenschaftlich sorgfältig belegt. Auch Olivenöl senkt die LDL-Werte, es bildet einen wesentlichen Teil der Mittelmeerdiät, die als wirksamer Schutz für Herz und Kreislauf gilt. Wenn ihr gemeinsam treibt dann ist der Spassfaktor auch grösser.

karle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie brauchen keine Medikamenten Leute, zuerst mit Ernährung versuchen, es ein bisschen andern, wenn das nicht hilft, DANN mit Medikamenten versuchen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erhöhtes Cholesterin ist reine Ernährungssache. Gerade gestern kam in "RBB" ein echt interessanter Bericht. Da ging es um fleischlose Ernährung. Es waren Patienten dabei, die wirklich schwer krank waren, kaum noch Treppen gehen konnten und ähnliches, die wurden aber wieder gesund, als sie ihre Ernährung umgestellt und auf tierische Produkte komplett verzichtet haben. Es gibt auch tolle Rezeptbücher, so dass man nicht jeden Tag nur grünen Salat essen muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?