Man wird nicht von Lebensmitteln dick, weil der Körper sie anders verwertet, als bei jemand anderem, sondern von den Kalorien die darin enthalten sind. Fette Fleisch-, Wurst- oder Käsesorten zählen genauso dazu wie zuckerhaltige Getränke, Süßes oder Brot in großen Mengen (wird nämlich auch in Zucker umgewandelt). Dadurch, dass es immer mehr verarbeitete Lebensmittel gibt, wird es immer leichter, an hochkalorische Lebensmittel zu gelangen. Wir müssen schließlich auch nicht mehr hinter dem Mammut herlaufen, damit wir was zu Essen haben.

Auch Diäten, die auf dem Prinzip aufbauen das du beschreibst, wie z.B. die Blutgruppendiät, sind nicht wirklich wirksam. Jedenfalls konnte bislang keine Wirksamkeit nachgewiesen werden. Bei solchen Ernährungsvorschriften wird einfach ein großer Teil an Nahrungsmitteln ausgeschlossen. Man denkt mehr über das Essen nach und darum isst man weniger.

Wenn du also abnehmen willst, dann ernähre dich gesund: Obst, Gemüse, Vollkornprodukte, mageres Fleisch, Fisch und Milchprodukte. Dann wirst du definitiv nicht dick werden!

...zur Antwort

Deine Symptome können noch vom Absetzen des Medikamentes kommen, aber gegen die Verspannungen im Nacken kannst du etwas machen: versuch es mal mit progressiver Muskelentspannung nach Jacobsen. Mir hat das sehr gut geholfen, weil meine Verspannung von der Anspannung im Alltag kommt. Ansonsten bau weiter deine Muskulatur im Nacken auf, damit bist du auf dem richtigen Weg. Sollten deine anderen Symptome in den nächsten Wochen nicht besser werden, musst du mit deinem Arzt nochmal darüber sprechen. Mich wundert es, dass das Trevilor jetzt abgesetzt wurde. In der Regel setzt man Antidepressiva zum Frühjahr hin ab, da dann der "Ausstieg" nicht so große Nebenwirkungen hat, weil die Jahreszeit wieder heller ist.

...zur Antwort

Ich persönlich mag die Deoroller lieber, weil ich das Gefühl habe, dass sie länger halten und weniger abfärben. Außerdem kommen sie ohne Treibgase aus und machen weniger Müll.

Gegen das Abfärben gibt es ja mittlerweile verschiedene Produkte, die das Abfärben verhindern.

Dann ist auch noch die Frage, was man möchte: Anti-Transpirantien verhindern die Bildung von Feuchtigkeit, in dem sie zum einen den Schweiß binden und zum anderen die Schweißdrüsen leicht verkleben. Wenn du darauf Wert legst, solltest du zu einem Anti-Transpirant greifen.

Der Geruch ist geschmackssache...

Zu den Inhaltsstoffen kann ich dir nicht so viel sage, da kannst du das nehmen, was deine Haut gut verträgt. Das musst du leider ausprobieren. Aber da hast du ja auch schon einiges getestet.

...zur Antwort

Nicht ungewöhnlich... habe ich auch wenn mein Immunsystem geschwächt ist. Ich mache dann Honig darauf. Der Honig wirkt bei mir besser, als wenn ich mir diese teuren Produkte in der Apotheke hole.

Du solltest die Stelle trocken halten und nicht "daran herum lutschen" das verlängert die Sache und wenn das Bläschen eigentlich weg ist, ist die Lippe dann offen... hilft also nicht.

Nur Honig drauf und dann abwarten, mehr kann man leider nicht machen.

Alles Gute!

...zur Antwort

Wie Helga schrieb, reinigen die harten Bürsten besser als die Weichen. Bei deinem Zahnfleisch würde ich aber an deiner Stelle bei den weichen Borsten bleiben.

Du solltest darauf achten, dass der Kopf der Bürste nicht zu groß ist, so dass du auch zu den hinteren Backenzähnen gut gelangen kannst. Außerdem sollten die Borsten der Bürste abgerundet sein. Bei Putzen musst du auf den Anpressdruck achten (besonders bei elektrischen Zahnbürsten), dass ist der Fehler den die meisten Begehen, sie drücken zu stark, das schädigt das Zahnfleisch.

Alles Gute!

...zur Antwort

Hast du die letzten Tage bei dem warmen Wetter genug getrunken? Eine Bewusstlosigkeit ist immer ein Fall für den Arzt. Wenn es dir jetzt schon wieder gut geht, brauchst du wahrscheinlich nicht zum nächsten Notarzt gehen, aber du solltest dir bei deinem Hausarzt einen Termin machen lassen und ihm das Problem schildern. Es kommen auch ein zu niedriger Blutdruck in Frage. Lass das mal abklären!

...zur Antwort

Ich lasse meine Schuhe immer an den entsprechenden Stellen weich kopfen. Ein guter Schuhverkäufer macht das gerne. Meiner ist der Meinung, Schuhe müssen von Anfang an richtig sitzen und man darf sie nicht mit Druckstellen einlaufen müssen. Geh doch noch mal in das Geschäft und lass die Schuhe nachbearbeiten. Ansonsten können einfache Pflaster die Reibung an den entsprechenden Stellen reduzieren, so dass die Haut nicht so stark gereizt wird und du keine Blase bekommst.

...zur Antwort