Eine 2. Meinung kannst du dir immer holen, das ist dein Recht. Ich würde den Termin am 22.5. aufjedenfall wahrnehmen und ihm das genau so schildern, wie du es hier beschrieben hast. Also das dein Orthopäde sich keine richtige Zeit genommen hat zum untersuchen und das der Termin erst mitte Juli sei und du aber unbedingt vorher wissen möchtest, was mit deinem Knie sein könnte. Vielleicht kannst du ja vorher noch in deiner Umgebung ein MRT-Termin ergattern und falls du ein früheren bekommst, dann kannst du den anderen ja immer noch absagen. Und falls du mit dem Orthopäden zufrieden bist, dann würde ich dir empfehlen, bei ihm zu bleiben.
Viel Glück und gute Besserung.
Lg Doreen

...zur Antwort

Da bildet sich ein Abszeß. Nur nichts dran machen. Gehe morgen oder spätestens nächste Woche dringend zum Arzt damit. Hatte sowas am Hals/Unterkiefer gehabt und hab damit sehr lange gewartet. Am Ende war die ganze Hals hälfte geschwollen und hatte kaum noch luft bekommen und mußte in die Notaufnahme, wo ich erstmal zusammen geschissen wurden bin, weil ich so spät kam und dann wurde es chirurgisch entfernt. Paar minuten später, wäre ich tot gewesen, hat der zu mir gesagt und da wurde es mir ganz anderst.

Also mach dich zum doc. Die Dinger können gerade im Gesicht scheiße gefährlich werden.

Gute Besserung.

Lg Doreen

...zur Antwort

Könnte eine beginnende Arthrose sein. Der Innenmeniskus könnte eingerissen sein. Aufjedenfall solltest du mit einem Besuch beim Orthopäden nicht all zu lange warten. Machst es nur schlimmer kaputt.

Bestes Bsp. Ich hatte mir Mai 2008 auch das Knie verdreht, war auch Innenmeniskus und-Innenband angerissen, was auch erfolgreich operiert wurde per ASK, Arthrose wurde ebenfalls diagnostiziert. Dez. 2011 hatte ich dann am gleichen Knie ein Kreuzbandriss und das ohne Sport. Ich hatte auch immer schmerzen an dem eh schon kranken Knie gehabt und auch immer zu spät zum arzt und dann der Kreuzbandriss.

Wenn er dich in die Röhre stecken sollte und es ist alles ok, bzw. "nur"  Arthrose, dann wird er dir bestimmt Physiotherapie verschreiben und dir raten einen anderen Sport zu treiben, der knieschonend ist.

Gute Besserung und viel Glück.

Lg Doreen

...zur Antwort

Sei froh,wenn du nicht operiert werden mußt.Nach Operationen hat man meistens mehr Probleme wie vorher.Damit wirst du nicht glücklicher,glaub mir.Du kannst auch die Hochleistungssportler nicht mit uns normalen Leuten vergleichen.Die Hochleistungssportler haben viel mehr Muskeln,was den Heilungsprozeß deutlich beschleunigt.Deshalb wird ja nach einer OP,meistens Physiotherapie verschrieben um den Muskelaufbau wieder herzustellen.Bei kaputten Knie'n braucht man Geduld.Mein Innenband wurde damals auch nicht operiert,ich habe auch nur eine Orthese verschrieben bekommen.

Lg Doreen und gute Besserung

...zur Antwort

Hallo. Ich war 5 Tage im Krankenhaus.Frühs wurde ich operiert und zum Abendbrot sollte ich bereits meine ersten Schritte in den Aufenthaltsraum machen.War alles super,hatte überhaupt keine Probleme gehabt,beim Laufen.Im Krankenhaus wurden mir 3 REHA-Kliniken vorgeschlagen,wo ich mich für eine entscheiden sollte.Dann war ich gerade eine Woche zu Hause und dann folgten 5 Wochen REHA-Aufenthalt.Insgesamt war ich 3,5 Monate krankgeschrieben.Die OP war 2008.Letztes Jahr bekam ich ein ärztliches Gutachten,wo drin stand,das ich gelegentlich stehende und sitzende Arbeiten ausführen kann.Also komplett 8 Stunden ist bei mir nicht drin.Schwer Heben darf ich ebenfalls nicht. Aber jeder Körper reagiert und heilt halt anders.

Lg Doreen und gute Besserung

...zur Antwort

Das ist unterschiedlich.Jeder Körper ist anderst. Mir ging es den Umständen entsprechend gut.Bei mir war es so ähnlich,wie eine Arthroskopie,also ein kleiner Schnitt und dabei haben sie meine Bandscheiben repariert.Ich sollte nach meiner LWS-OP gleich wieder aufstehen und Stück für Stück laufen.Ich hatte ein 5 Tage KH-Aufenthalt und 1 Woche später war ich 5 Wochen zur REHA.Insgesamt war ich 3,5 Monate zu Hause.Die OP war 2008,heute zwickt es zwar noch ab und zu,aber das ist minimal.Aufjedenfall kann ich wieder besser laufen. Also Kopf hoch,du packst das schon.

Lg und vor allem gute Besserung, Doreen

...zur Antwort

Hallo.Es könnte evtl. eine Schleimbeutelentzündung sein.Ist die Stelle auch heiß?Ich geb dir mal ein Link wo du mal nachlesen könntest,ob die Symptome auf dich zutreffen. Ich würde dir trotzdem sehr empfehlen zum Arzt zu gehen und das abchecken lassen.Das kann viele Ursachen haben.

http://www.apotheken-umschau.de/Knie/Knieschmerzen-Schleimbeutel-63505_10.html

Gute Besserung,wünsch ich dir.

...zur Antwort

Ich würde dir auch raten, schnellst möglichst einen Orthopäden aufzusuchen.Du machst es nur schlimmer,wenn du die Schmerzen ignorierst. Du hättest auch damals nach dem Sturz gleich zum Arzt gehen müssen.Ein geschwollenes Knie hat auch eine Ursache,z.B. kann sich da Flüssigkeit gebildet haben,oder du hast dir den Meniskus verletzt oder ganz sogar die Bänder.Also wie gesagt,mach dich zum Orthopäden,vielleicht hast du ja wirklich Flüssigkeit im Knie und muss unbedingt punktiert werden.Weil durch die Flüssigkeit machst du evtl. noch mehr kaputt.Ich wünsche dir trotzdem gute Besserung.Lg Doreen

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.