Wer hat schon positive Erfahrung mit Fernheilung gemacht

5 Antworten

dies lässt sich viele male beweisen, dass Fernheilung bzw. Diagnose funktioniert, wie z.B. pendeln.

Ein ausgelassener Polterabend, es wird fröhlich gefeiert, die Freunde lassen den Bräutigam hochleben. Doch dann stößt er sich am Kopf, es blutet. Zum Glück ist Jutta Otten da. Sie umfasst den Kopf fest mit ihren Händen - und die Blutung hört auf. Mehr noch: Man sieht keinen einzigen Kratzer mehr in der Haut des Verletzten. Hat die junge Frau ihn nur durch ihre Berührung geheilt? Sie glaubt an die Kraft von Reiki – bis Jesus Christus ihr die Augen öffnet.

http://www.erf.de/4072-Heilende_Kraefte.html?content_item=121&content_itemnode=67#67/121

Meine Tochter hatte eine Taube Stelle am Bauch nach einer OP, nach dem kein Arzt Rat wusste suchen wir Kontakt zum Fernheiler Lucas+: http://www.medium-lucas.com/heilung.html. Schon eine halbe Stunde nach Beginn seiner Behandlung fing die Taube Stelle an zu kribbeln, nach 2 Wochen war das Gefühl komplett zurück. Ich bin Mittlerweile davon Überzeugt das Fernheilung etwas bringt! 

Viele interessante Antworten und Kommentare gab es hier.
Je nach dem mehr oder weniger fundiert und begründet.

Letztendlich stecken die "Programme" zur Heilung in jedem selbst - genetisch bis in die kleinste Zellstruktur. Der Organismus ist auf Arterhalt, Selbsterhalt und Heilung ausgerichtet. Wenn durch irgendwelche Störungen das nicht richtig funktioniert, kann es durch ganz viele Möglichkeiten wieder in Gang gesetzt werden.  ( Dazu gehören Medikamente, Naturarznei, Naturheilkunde, Ärzte, Heiler, Schamanen ... )
Von der rein "mechanisch körperlichen" bis zur "vergeistigten Astralebene" gibt es jede Menge Ansatzpunkte für Helfende. Jeder nach seiner Fasson und jeder bekommt den "Arzt", den er "verdient".

www.bps-therapie.de macht auch "Fernheilungen", aber keine Werbung dafür.

Irgendwie glaube ich dran, allerdings habe ich schon einige male Fernreiki bekommen und nie was gespürt. Manchmal versetzt auch einfach der Glaube Berge. Auch ohne Fernheilung.

Schon als Kind ist Angelika Amend fasziniert vom Übersinnlichen. Sie betreibt Wahrsagerei, macht Astralreisen, wird Reiki-Meisterin. Anderen hilft sie, doch sich selber weiß sie eines Tages nicht mehr zu helfen.

http://www.erf.de/4072-Sackgasse_Esoterik.html?content_item=22&content_itemnode=67

Ich bin auch von der Wirkung überzeugt. Habe mal für meine Mutter Fern-Reiki machen lassen ohne das sie davon gewusst hat. Später hat sie dann die seltsamen Wellen beschrieben, vor denen sie Agst hatte. Da habe ich ihr gesagt, was ich habe machen lassen. Also Wirkung bemerkt, ohne es überhaupt zu wissen.

http://www.lichtarbeit-verfuehrung.de/reiki.html

@Progo

Ich würde gerne die Seite aufrufen, aber es funktioniert leider nicht.

Immer mehr Ängste nach Nahtoderfahrung, Reanimation und Koma?

Hey ihr,

Im vergangenem September bin ich wegen Lungenversagen im Schlaf (schleichend) - auf Details und genauere Erklärungen würde ich gerne hier verzichten- "gestorben". Ich wurde reanimiert, intubiert und dann ins koma versetzt für 2 wochen. Anschließend hat man versucht die pumpen immer weiter abzustellen, jedoch lag ich dann noch 1 woche in sog. Wachkoma. Als man mich dann aber schließlich extubieren konnte, ging es recht schnell bergauf. Die Ärzte haben nicht erwartet, dass ich noch sprechen, gehen, und denken kann, da ich stunden mit einer viel zu niedrigen Sauerstoffsättigung da lag und anschließend komplett aufhörte zu atmen. Sie meinten, es sei ein Wunder, dass ich noch weiß, wer ich bin. Hätte man mich 10-15min später gefunden, wäre ich vermutlich nicht mehr hier. Ich habe eine nahtoderfahrung, die ich hier aber nicht genauer umschreiben möchte, da sie für mich sehr sehr persönlich und intim ist. Die zeit danach war schwer, sowohl körperlich als auch psychisch. Dann gings ziemlich schnell bergauf. Ich hatte schon immer mit Depressionen und Ängsten zu kämpfen, aber jetzt holt mich das ganze wieder extrem ein. Ich habe zusammenbrüche wenn ich dinge erlebe, die dem trauma ähneln oder es dinge sind ,die mich in die zeit zurückversetzen. Ich habe niemanden mehr, der sich dem thema annimmt, das thema ist durch, ich hab die wenigen leute die ich habe schon genug damit "belastet" . Und auch wen. Sie sagen, es belastet sie nicht und sie sind inmer für mich da, zeigen sie null interesse daran, wenn ich das thema mal wieder auspacke und von meinen Gefühlen, gedanken und Ängsten erzähle. Professionelle Hilfe will ich nicht mehr, ich hatte schon insgesamt 7 Psychologen/psychater/psyotherapeuten/... Ich will damit selbst zurecht kommen und eines tages nicht mehr in ein Loch fallen, in dem ich meinen tod immer und immer wieder erleben muss..

Vielleicht kann mir jemand helfen oder vielleicht hat jemand schon einmal ähnliches erleben müssen. Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?