Weisheitszahnentfernung, Hilfe :)

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dass sind Stäbchen mit Antibiotika und sie dienen dazu dass sich die Wunde nicht entzündet. Die Wunde muss in deinem Fall von unten zuwachsen.

Ach so, vielen Dank.

Der Zahnarzt kann entweder so ein Stäbchen als entzündungshemmendes Medikament in die Wunde legen oder einen Gazestreifen, die Stäbchen lösen sich von selbst auf, die Gazestreifen haben den Sinn und Zweck die Bakterien über den Streifen nach ausserhelb der Wunde zu befördern und müssen regelmässig gewechselt werden entweder jeden Tag oder alle paar Tage.

Die Extzraktionswunden müssen nicht immer zugenäht werden sie wachsen von unten nach oben zusammen. Wenn das Zahnfleisch drum herum gerissene Wunden hat wird es vernäht weil das sonst schwer zusammenwächst.

Ach so, danke.

Ja, ich habe alle Weisheitszähne entfernt bekommen. Bei einem musste aufgeschnitten und genäht werden, weil der Zahn quer lag, die anderen sind normal durchgestoßen und wurden einfach so gezogen. Beide Male kam nichts rein. Bei dem Genähten wurden später einfach die Fäden gezogen, bei denen, die einfach nur gezogen wurden, kam danach ein festes Stück Watte drauf, auf das ich draufbeißen sollte und das dann wie eine Art "Druckverband" fungierte. Das Genähte ist sehr schnell verheilt, die anderen haben länger gedauert.

Hey, das mit den stäbchen is ganz normal, bei mir hat das wie ein tampon ausgesehen und saugt im endeffekt nur das blut aus der offenen wunde. Genäht wird im normalfall nicht. Mir wurden oben alle beide entfernt und unten nur rechts. Genäht wurde gar nicht weil bei mir die wurzeln der weisheitszähne nicht ausgeprägt verzweigt waren und der zahnarzt die zähne mehr oder weniger zertrümmert hat. In 2 wochen merkst es fast nicht mehr.... Hoff das hat dir geholfen.... Ciao

Ja, danke sehr :)

Das sind Gazestreifen mit Antibiotika getränkt. Damit sich die Wunde nicht entzündet.

Danke.

Was möchtest Du wissen?