was tun gegen zahnfleischbluten?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit einer weichen Zahnbürste das Zahnfleisch massieren. In der Apotheke gibt es eine Mundspülung, Chlor-Hexamed, antibakteriell, schmeckt zwar eklig , aber hilft. Wenn das nichts bringt, mal zum Zahnarzt und anschauen lassen. Alles Gute.

Geh zum Zahnarzt, dort wird zur Phrophylaxe Zahnstein entfernt (oft eine Ursache für Zahnfleischbluten) und du bekommst eine Spülung, die das Zahnfleisch stabilisiert.

Sowas kann sein,wenn du eine neue Zahnbürste hast, od. erstmals mit der Zahnseide beginnst. wenn du das öfter hast, geh mal zum zahnarzt. Versuche es mit Kamillentee, trinken, gurgeln... das wirkt entzündungshemmend. Kamilosan ist auch ganz gut. Gibts in der Apotheke. Wenn es nicht besser wird, auf jeden fall mal bei doc vorbei schauen. gute besserung

Nicht putzen ist genau das verkehrte. Mit einer weichen Zahnbürste das Zahnfleisch immer schön massieren. In ein paar Tagen wird es vergehen. Ist ein Anzeichen das du deine Zähne nicht so sehr gut putzt. Immer von rot nach weiss bürsten, sagt dir auch jeder Zahnarzt. Du riskierst sonst Parodontose und andere unschöne Geschichten

In etwa jeder dritte Deutsche leidet an Parodontitis. Das im Volksmund als Zahnfleischbluten bekannte Krankheitsbild, zeichnet sich meist durch das Bluten beim Zähneputzen aus. Doch welche Möglichkeiten der Behandlung gibt es die schonend und nachhaltig das Zahnfleisch heilen und schützen? Xylismile präsentiert in diesem Video EINE Methode der Behandlung von angegriffenen Zahnfleisch durch Bakterien.

youtube.com/watch?v=aQdBsEY5ajQ

https://www.youtube.com/watch?v=aQdBsEY5ajQ

Was möchtest Du wissen?