Was machen gegen die vielen kleinen Pickel auf der Stirn?

 - (Körper, Arzt, Haut)  - (Körper, Arzt, Haut)

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du hast ja gesagt dass du nicht mehr in der Pubertät bist, dann ist mir eingefallen dass ich einen ähnlichen Fall kenne.

Auf keinen Fall solltest du Produkte benutzen die für Jugendliche bestimt sind. Dies ist weil diese Produkte deiner Haut viel zu viel Feuchtikeit entziehen.

Versuche etwas aus der Apotheke was für Erwachsene bestimmt ist.

Z.B. Vichy Normaderm, ich kenne einige die mit dieser Pflegereihe gute Erfahrungen gemacht haben, und wie gesagt, diese Reihe ist speziell für Erwachsene mit unreiner Haut geeignet.

Falls dies nichts hilft, geh zum Dermatologen.

Versuche es mal mit der Natur,

das dürfte dir am besten  helfen.

Reinige Morgen und abends das Gesichtswasser zum Porentiefen reinigen
meiner Haut ( hier kann es aber vorkommen das es zu einer leichten
Erstverschlimmerung  kommt, 2-3 Tage ) dies ist aber nicht schlimm den
danach beginnt sofort eine deutliche Verbesserung der Lage die ständig
zu nimmt. 

Nach dem reinigen trage ich im Wechsel ( morgens/abends) die Creme
oder das Gel auf.

Wenn nötig sollte sich mal ein richtiger Brummer
ankündigen benutze ich den Akne Ex Pickel-Notfall Stift, öfter am Tag
benutzt der Pickel entwickelt sich nicht, heilt von innen nach außen ab.

Die Produkte trocknen nicht aus, sie sorgen mit natürlicher Feuchtigkeit ( kein Fett) das sich die Haut normalisiert.

Das Gesichtswasser entfernt  auch Mitesser und das gute es beugt der Neubildung von beidem enorm vor !!!!

Ich habe mit der Anwendung gut 99% weniger Pickel und Mitesser Probleme.

Apothekenfachhandel  Google sehen

Welches Gesichtswasser meinst du?

@Jassi1303

Akne Ex Gesichtswasser

Hallo,

ich kenne das, was du da hast. Es sind winzige, wirklich winzige Parasiten, eine Art Milben, die sich unter deiner Kopfhaut eingenistet haben und sich übermäßig vermehren. Das wird in letzter Zeit immer häufiger, durch die Erderwärmung gibt es wesentlich mehr mikrobielles - uns zum größten Teil noch unbekanntes - Leben. Und bei der zunehmenden Hitze vermehren sie sich dann leider super.

Und das ist dann ähnlich wie bei diesen Schmetterlingsraupenepidemien, von denen du ja sicher gehört hast. Es sind einfach zu viele auf einmal. Dein Körper bekämft und tötet sie, aber er schafft das nicht alleine - weil wir daran überhaupt nicht gewöhnt sind.

Außerdem werden natürlich auch Parasiten aus allen Teilen der Welt gerade bei uns heimisch, die unser Organismus noch nicht so gut erkennt - deine Ururururenkel werden dagegen dann schon eine bessere Abwehr haben.

jedenfalls: Man sieht deutlich, dass deine Stirn auch etwas rötlich und vor allem ziemlich angeschwollen ist. Eindeutig Entzündungszeichen. Deine Haut an sich ist aber völlig in Ordnung - hast du ja auch berichtet. Das Problem liegt UNTER der Haut. Die Pickelchen entstehen einfach bei der Abheilung, also wenn der Körper die gekillten Fremdkörper herausschafft - das ist im Grunde super und eine völlig gesunde Reaktion des Körpers.

Es gibt zum Glück ein ganz einfaches sehr wirksames Mittel, das übrigens bei so gut wie ALLEN HAUTREAKTIONEN MIT UNBEKANNTER URSACHE hilft:

GEREINIGTE SCHWEFELBLÜTE

Gibt es in der Apotheke oder im Internet, kostet sehr wenig und ist 100% unschädlich - auch wenn es sich nach Chemielabor anhört ;-)

Jeder kann und sollte meiner Meinung nach davon heutzutage täglich 1 Messerspitze einnehmen, das entlastet den Körper im Kampf gegen all die mikrobiellen Feinde in und um uns.

Schwefelblüte wird übrigens auch als Alternativ-Heilmethode bei Krebs eingesetzt und Paracelsus hat damit zu seiner Zeit Frauen nach der Entbindung aufgepäppelt...

Du kannst auch ruhig 1-3 Teelöffel einnehmen - es schadet dem menschlichen Körper wirklich null.

Bei 30 Teelöffeln hättest du sicherlich stärkere Blähungen, die übrigens nach faulen Eiern riechen... aber vergiften kannst du dich damit nicht.

Der Schwefel wird ganz normal über den Darm ausgeschieden, belastet also keinerlei andere Organe wie Leber etc. wie es ja bei den meisten Medikamenten der Fall ist.

Also, ich würde an deiner Stelle 1 Teelöffel am Abend runterwürgen und dann mal schauen wie es wirkt. Je nachdem, wie stark sich das auf deinem Kopf schon ausgebreitet hat, dauert es sicher eine Weile, bis es ganz weg ist. Aber du wirst sofort merken, dass es hilft. Und das ist dann ja schon mal ein gutes Gefühl.

Als Reaktion wirst du 1-4h nach der Einnahme stärkere Durchblutung und Hitze in den betroffenen Bereichen spüren und evtl. auch ein Kribbeln unter der Kopfhaut oder das Einschießen der Lymphflüssigkeit. Heilungsprozess eben. Auf jeden Fall wird sich irgendwann alles in Luft auflösen. Wie lange es dauern wird, kann ich so aus der Ferne nicht sagen. Schreib mir sonst oder schick Fotos.

Und weitersagen.

Schwefelblüte hilft auch bei Akne, Ekzemen, Juckreiz, Rötungen, Schuppenflechte, Neurodermitis, Lipödem, Cellulite, Krätze, Aktinischer Keratose, Basaliomen, Allergien, ...

Also praktisch bei allen dubiosen Erkrankungen ungeklärter Ursache, die bei Natur- und Sonnenkontakt schlimmer werden bzw. entstehen.

So, und jetzt wünsche ich dir erstmal gute Genesung!

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

oh, ich bin neu hier, über google Bilder auf die Frage gestoßen und hatte nicht gesehen wie alt sie schon ist ;-) Aber da ich das geschilderte Problem in letzter Zeit sehr oft sehe hoffe ich jetzt, dass irgend jemand anderes von meiner Antwort profitiert. Und ich würde sehr gern wissen, wie sich das bei dir entwickelt hat. LG

Vielleicht solltest du es mal lassen mit dem Schminken, das könnte die Poren verstopfen.

Was ich genommen habe ist Pro Activ. Es ist speziell für sehr empfindliche Haut ist allerdings etwas teurer. Die  3 Schritte die man zugeschickt bekommt halten jedoch auch für 3 Monate. Stressreduzierung kann auch gut helfen.

Geh zum Hautarzt/Kosmetiker

Was möchtest Du wissen?