Warum werden Zäpfchen immer in den "po" geschoben..?

15 Antworten

  1. Weil sie nur vom Darm aus zur Wirkung kommen

  2. Weil sie geschmacklich nicht gerade verführerisch sind.

In der Galenik, der Lehre von der Zubereitung und Herstellung von Arzneimitteln, wird auch die Darreichungsform festgelegt, die Einfluss auf Wirkung und Verträglichkeit eines Medikamentes haben kann.

Gängige Darreichungsformen und Bezeichnungen sind folgende:

(...)

Zäpfchen (Suppositorium)

Zäpfchen werden in den Darm oder auch in die Scheide (Vaginalzäpfchen) eingebracht. Sie umgehen Magen, Darm und Leber und wirken daher sehr schonend, direkt und schnell. Sie werden auch häufig bei Säuglingen und Kleinkindern angewendet, denen andere Medikamente schlecht einzuflößen sind. Aufgrund ihrer besonderen Zusammensetzung sind sie bei Raumtemperatur fest, schmelzen aber bei Körpertemperatur und geben dann ihren Wirkstoff ab.

» http://www.qualimedic.de/galenik.html

Weil die dafür bestimmt sind. Bei Kindern ist es einfacher, ein Zäpfchen zu geben als Tabletten. Und bei gewissen Krankheiten (z.B. Erbrechen) würden Tabletten nichts nützen.

Es gibt auch Scheidenzäpfchen. Die Schleimhaut des Enddarms absorbiert die Wirkstoffe sehr schnell.

Wo willst Du sie denn sonst hinschieben?

Sie sind so gemacht, daß sie dort ihre Wirkstoffe freisetzen, die dann vom Körper aufgenommen werden können.

Runterschlucken macht da keinen Sinn.

Was möchtest Du wissen?