Venenprobleme und Thermalbad

1 Antwort

"Wer ein paar Regeln beachtet, kann auch mit Venenproblemen in die Sauna und ins Thermalbad, sagen die Experten.

Tipps für die Sauna: unten sitzen oder liegen, wo die Hitze geringer ist als oben. Kurze Saunagänge machen (nicht länger als zehn Minuten) und zwischendurch öfter einmal die Beine abkühlen.

Achtung: Thermalbäder erweitern die Venen und sind deshalb eher ungünstig. „Wer jedoch warmes Wasser – etwa bei Arthrose oder wegen schmerzender Gelenke – schätzt, sollte nach dem Schwimmen sofort die Beine mit einer kalten Dusche von der Fußspitze bis zur Leiste abkühlen, damit sich die Venen wieder zusammenziehen“, rät Dr. Klyscz. Anschließend geht‘s auf die Ruheliege." Quelle: gesundheitpro.de

Gastherme reagiert auf Wetterumschwung?

Hallo ihr lieben

Ich bin mittlerweile echt fix und alle mit den Nerven, und bevor ich weitere Schritte einleite wollte ich einfach mal herumfragen ob es jemand gibt der mit helfen kann oder der ähnliche Erfahrungn gemacht hat.

Ich bin im Winter in diese tolle neue Wohnung gezpgen und habe jetzt im Sommer gemerkt,das die Gastherme spinnt. Sie ist immer "an" nur Heizung ist halt abgedreht und auch die Heizeinstellung. Jetzt passiert es immer öfter das ich Duschen will,es kommt ein paar Minuten lang warmes Wasser, dannach wirds stetig kälter und die Thermenanzeige blinkt wie verrückt. Also, GWH-Mensch aus dem Bekanntenkreis bestellt, Notdiesnt Samstag. Der schlug die Hände über dem Kopf zusammen und meinte, das Zeiche bedeutet Abgasenstau. Also Schornsteinfeger gerufen. Der war mit meiner vermieterin während der Arbeitzeit da. Jetzt erzählt mir meine Vermieterin folgendes: Es sei normal,das bei warmen Wetter, wegen dem Druck, sich manchmal die Abgsae nicht ganza us dem Schornstein rausziehen. Und weil in meiner Wohnung die Therme auch vgl.weise weit weg ist vom Abzug, Staut es sich halt in ihr. Der schornsteinfeger misst keine gefährlichen Werte und diese gelangen nicht in die Wohnung. Aber es sei halt nun mal so, das sich die Therme deshalb abschaltet. Der Schornsteinfegen würde das kennen, das sei normal, aber nicht gefährlich. Ich solle Lüften beim Duschen (Therme ist in Küche, nicht im Bad!). Ich verstehe mich äußerst gut mit meiner Vermieterin, aber wie gesagt, sie lächelt sehr nett und meint das wäre nun mal so.

und nur würde ich wirklich gerne wissen - kann das sein?Das im 21 Jhd einfach (neue!) Thermen so sehr auf Außendruck reagieren, das es einfach ein warmes Wasser gibt?

Es ist langsam wirrklich zermürbend, das geht seit 2 Monaten so, das ich bei warmen Wetter nur kaltes Wasser habe zum Duschen.

Aber ich habe wie gesagt keine Ahnugn und Angst,das ich aus ner Mücke nen Elephanten mach und das nun einmal so ist alles. Ich wäre euch wirklich so unendlich für Rückmeldungen dankbar, weil ich echt langsam nicht mehr mag und irgendeine Richtung brauche ich die ich gehen kann.

Riesen dank euch und ganz liebe grüße

Snoopy

...zur Frage

Hilfe, ich vereinsame...

Abgesehen von meinen wenigen Freunden die man an einer Hand abzählen kann, hab ich in den letzten Jahren den Kontakt zu sehr vielen Menschen abgebrochen. Meist aus Gründen, weil ich mich ausgenutzt oder schlecht behandelt fühlte. Die vielen Jahre davor habe ich immer gegeben, kaum etwas zurückbekommen und wenn ich ehrlich meine Meinung gesagt habe, haben sich die Menschen von mir abgewandt (vor allem meine Geschwister, Eltern und andere Verwandte) oder waren erschrocken meist hab ich daraufhin den Kontakt abgebrochen.

Und jetzt schon wieder: Am Wochenende war ich meine Freundin im Ausland besuchen, da ihr kleiner Sohn und mein Patenkind Geburtstag hatte. Hab mir etra ein teures Zugticket und Geschenke auch für die Schwester gekauft, war 4 Stunden unterwegs. Bei meinem Besuch hab ich mich erst einmal 2 Stunden um die zwei Kids gekümmert. Irgendwann hatte ich Hunger bekommen, da schon 15 Uhr war. Ich fragte also die Freundin (seit 26 Jahren) ob ich ein Käsebrot haben könnte. Sie wortwörtlich: Wie? Du willst was essen? Hast du vorher nichts gegessen?

Vermutlich hab ich zu viel erwartet. War davon ausgegangen, dass wir zusammen zu Mittag essen....Es hat mich sehr verletzt. Noch mehr noch, dass Sie mir als Vegetarier dann ein Fleischgericht vom Vorabend warm gemacht hat (dabei war der Kühlschrank voll und ein Käsebrot hätte vollkommen ausgereicht). Sie und ihr Mann haben sich darüber lustig gemacht, dass ich das essen musste.

Finanziell ist alles sehr eng bei mir und die wissen das auch. Trotzdem kommen Bestellungen a la: Achja, der kleine steht auf Playmobil! Dabei sind die Kinderzimmer voll mit Spielzeug, im Winter gehen die Kinder ins Thermalbad (Schwimmbäder sind doch viel zu kalt!), man fährt 1x im Monat zu einem teuren Freizeitpark, 2-4x im Jahr Urlaub...

Zum Geschenke nach Bestellung zu bringen und die immer die Kids besuchen bin ich gut genug. Letztes Jahr durfte ich bei denen übernachten, hab mir mein Essen damals schon selber mitgenommen weil ich wusste, dass es unangenehm werden würde.

Ich war Trauzeugin, bin Patentante, hab denen die Hochzeit organisiert und fühlte die Freundin immer wie eine Schwester die ich nie hatte. Und jetzt? Ich fühle mich so fern von dieser Familie wie noch nie. Das kann doch nicht sein, oder sehe ich das zu eng? Mit einer Therapeutin habe ich mal darüber gesprochen, sie hatte volles Verständnis für die Kontaktabbrüche. Aber warum werde ich immer wieder so entäuscht? Bald hab ich wirklich niemanden mehr...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?