Venenprobleme und Thermalbad

1 Antwort

"Wer ein paar Regeln beachtet, kann auch mit Venenproblemen in die Sauna und ins Thermalbad, sagen die Experten.

Tipps für die Sauna: unten sitzen oder liegen, wo die Hitze geringer ist als oben. Kurze Saunagänge machen (nicht länger als zehn Minuten) und zwischendurch öfter einmal die Beine abkühlen.

Achtung: Thermalbäder erweitern die Venen und sind deshalb eher ungünstig. „Wer jedoch warmes Wasser – etwa bei Arthrose oder wegen schmerzender Gelenke – schätzt, sollte nach dem Schwimmen sofort die Beine mit einer kalten Dusche von der Fußspitze bis zur Leiste abkühlen, damit sich die Venen wieder zusammenziehen“, rät Dr. Klyscz. Anschließend geht‘s auf die Ruheliege." Quelle: gesundheitpro.de

Was möchtest Du wissen?