trotz erkältung duschen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nach dem Duschen verdunstet ja beim Abtrocknen das Wasser. Deswegen friert man auch.

Ich würde duschen, aber das Bad vorher schön warm heizen und dann zügig abtrocknen. Die Haare schnell fönen und dann bitte eine Kopfbedeckung, weil der Kopf doch ziemlich empfindlich ist. Gute Besserung!

Hallo chillemillestar,

sofern deine Erkältung mit Fieber einhergeht, solltest Du auf das Duschen verzichten, da die Temperatur des Wassers (egal ob warm oder kalt) den bereits geschwächten Körper in eine Stresssituation bringt und Dich daher nur noch mehr schwächt. Er ist mit dem Bekämpfen der Krankheit im Inneren beschäftigt, die Temperatur des Wassers zum Körper auszugleichen, würde deinen Kreislauf durcheinanderbringen

Duschen sollte kein Problem sein, sobald dein Fieber abgeklungen ist. Nicht jede Erkältung wird von Fieber begleitet und wenn kein Fieber vorliegt, dann ist das Duschen nicht hinderlich. 

Was sich für den Betroffenen wie Fieber anfühlt, können auch Kopfschmerzen sein. Darum vorher Fieber messen und daraufhin entsprechend reagieren.

Gute Besserung :-)

Wenn du es im Badezimmer schön kuschlig warm hast und du dich nach dem Duschen gut abtrocknest und die Haare trocken föhnst kann nichts passieren.

Ja, kannst Du, ganz normal. Schlimmer wird Deine Erkältung mit Sicherheit nicht, aber evtl. fühlst Du Dich danach besser.

Klar kannst du duschen, das ist sogar gut, weil dann auch die ganzen ausgeschwitzten Keime weggespült werden. Am besten so heiß duschen, wie du es maximal aushältst.

Was möchtest Du wissen?