Tinte in Wunde und Frage

5 Antworten

Klar gibt es giftige Tinten (die z.B. Azofarbstoffe enthalten), sind aber weitgehend verboten bei uns.

Bei Tattoos gilt die Tätowiermittelverordnung, wenn du also in ein anständiges Studio gehst (und nicht zu irgend nem Hartzer der sich mit ner 30-euro-Tattoomaschine von eBay und den beigelegten autolack-Tinten aus China schwarz was dazu verdienen will) passiert da nichts.

Eine Infektion kann natürlich immer auftreten, ist bei sauberer Arbeit bei nem Tattoo (mit steriler Nadel und Hautdesinfektion) aber auch mehr als unwahrscheinlich.

Eine "Blutvergiftung" tritt nicht auf, weil du die Tinte ja zum Einen nicht in die Blutbahn injizierst, und zum Anderen weil sie von Bakterien erzeugt wird. Solche Tinten enthalten aber oft Alkohol oder organische Lösungsmittel, in denen kaum was überleben kann.

Also nein, du wirst nicht daran sterben. Es kann aber unter Umständen sein, wenn du die Tinte in eine offene Wunde gekriegt hast (aber die war vermutlich verschorft) dass etwas tinte unter die Haut gelangt und dort als "Schmutztätowierung" verbleibt.

hmm... mit tinte von füller hatte ich das schon oft, aber da würde ich das auf jeden fall auswaschen... äähm, bist du dagegen nicht geimpft? O.o

Gegen Tinte und Blutvergiftung kann man sich doch garnicht impfen o.O

denk schon dass es einen unterschied zwischen Füllertinte und Druckertinte gibt denn Füllertinte kannst du wegkillern Druckertinte nicht von daher ist Druckertinte vielleicht giftiger weils resistenter ist. Tattoo-Tinte kann soweit ich weiß auch Krebserzeugen.....alles ungesund..spritzen würd ichs mir nich ;)

Aber sagen wir mal man würde es sich spritzen....Würde man dann sterben?

@CoreDaemon

ich weiß nich, vermutlich würde eine Blutvergiftung folgen mit der man zurecht kommen muss

@MuuuuHi

Ich habe grade was interessantes dazu gelesen.

"Die Sepsis ist deshalb so gefährlich, weil innerhalb kürzester Zeit die Infektion den gesamten Körper erfasst. Die Abwehrreaktion des Körpers verschlimmert diese Entzündungsreaktion quas. Innerhalb von Stunden kann es deshalb beim Patienten zum Organversagen, zum Kreislaufversagen, zum Lungenversagen oder zum Nierenversagen kommen"

Aber reicht denn Tinte für sowas aus? Also die Keime etc. Um eine Blutvergiftung auszulösen?

Bei einem Tattoo kommt ja nichts ins Blut, sondern nur unter die Haut. Und man kann von allem sterben, auch von Tinte.

Manche Menschen können auf Tinte allergisch reagieren, weshalb ein Tattoo oft wieder entfernt wird..

Was möchtest Du wissen?