Suche Sattelschrank - gübstive Alternativen?

5 Antworten

Ich habe einen alten Kleiderschrank bei Ebay Kleinanzeigen erworben (ca. 30€) Dann einfach eine Vorrichtung für ein Vorhängeschloss dranngeschraubt. Wenn darin auch ein Sattel hängen soll, dann musst du entweder die Rückwand mit einer Holzplatte verstärken (Einfach zuschneiden lassen und dranschrauben) und dann kannst du da einen Sattelhalter ranschrauben.

Achte bei der Suche nach einem Schrank immer auf genügend Tiefe. Der Schrank sollte mindestens 55cm Tief sein um einen Englischen Sattel aufzuhängen.

Du kannst den Sattelhalter aber auch an einer Seitenwand des Schrankes befestigen. Dann geht auch ein Schrank mit weniger Tiefe.

LG

Leider ist die große Verkaufswelle der Bundeswehrspinde vorbei, wo man einen Offiziersspind an jeder Ecke für 50 Euro bekommen hat. Die Preise sind heute drei- bis viermal so hoch. Ich hatte einen solchen, habe ihn jetzt einer Freundin geschenkt, die ihn gut brauchen kann und der ich so einen Wert in dem Fall sehr gerne geschenkt habe, denn inzwischen habe ich eine "Einraumwohnung" - unser Stall hat riesige Spinde, je Pferd einen.

Hätte ich jetzt keinen solchen Spind, würde ich zu den aktuellen Marktpreisen keinen Bundeswehrspind kaufen, sondern eine einfache Kiste mit Türchen selber Zimmern. Halt so, dass Flachkopfschrauben von innen mit selbstsichernden Muttern gekontert sind, dass ein Akkuschrauber nicht reicht, um mir meinen Sattel zu verschleppen. Das gute daran, ich kann meine Ausrüstung samt Halter messen und in Breite und Höhe (sofern der Stellplatz vorhanden ist) anpassen an das, was ich brauche und hab dann nicht was, wo immer der entscheidende Zentimeter fehlt.

BW/NVA-Spinde sind prima

stabile Schränke aus echtem Voll-Holz - keine (!!!) Spanplatten-oder Preßpappe-Teile

ich hatte beides über etliche Jahre

Wasser-absorber-Säckchen reinhängen, damit es nicht so schnell schimmelt.....

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Reiten-Haltung-Zucht-Ausbildung n.LTJ u.ä.

Ich habe aus einer Haushaltsauflösung einen alten Herrenschrank bekommen, musste dsfür nichtmal etwas bezahlen.
Der ist supwe in Schuss ... ich hab lediglich Sattel- und Trensenhalter reingeschraubt

Schau mal nach alten Bundeswehrschränken. Findet man bei ebay recht günstig . Sattelhalter rein und fertig. Funktioniert ganz gut.

Wo kriegt man die denn "recht günstig"??? Bei uns in der Gegend wird ein kleiner BW-Schrank so bei 140-160€ gehandelt!!

echt? Unser Stall hat sie letztens für 50 Euro rausgehauen...

Kleinkind fast 5 Jahre und Brille.. Wie zuverlässig ist ein Sehtest?

Hallo zusammen,

Meine Nichte war vor einem Monat mit Ihrer Mama beim Augenarzt um einen Sehtest zu machen. Die ganze Prozedur zog sich eine ganze Weile hin und nach 7x (!) Tropfen in die Augen verabreichen (weil sich Ihre Pupillen wohl einfach nicht weiteten) und ganzen 2 1/2 Stunden beim Augenarzt konnte dann endlich der Sehtest gemacht werden. Nun hat man fest gestellt dass sie kurzsichtig ist und auf dem einen Auge -3,5 und auf dem anderen Auge -4,5 Dioptrien hat. Keiner von uns hat aber jemals gemerkt dass sie eine Sehschwäche hat. Im Gegenteil. Auch wenn wir sie jetzt zwischendurch mal testen, was sie so sieht, gibt sie immer die richtige Antwort. Die Brille, die sie verschrieben bekommen hat, will sie nicht aufsetzen, weil sie sagt, sie könne da nichts richtig sehen und sie meint, sie sieht auch alles doppelt. Ich selbst habe von diesem Thema keine Ahnung und ihre Mutter auch nicht, weil wir selbst auch keine Brillenträger sind. Jetzt hat meine Schwägerin Ihre Tochter mal gefragt, ob sie bei dem Sehtest die Dinge wirklich nicht gesehen hat und sie sagte: "Doch, aber das hat ja schon so lange gedauert!" Also wohl keine Lust gehabt. Wir verstehen das alles nicht mehr. Jetzt haben wir nächste Woche Mittwoch einen Termin beim Augenarzt, bei dem ich die beiden auch begleiten werde. wenn man eine Hornhautverkrümmung hat und insgesamt auf -3,5 und -4,5 Dioptrien kommt, hätte man dann nicht vorher was merken müssen? Sie erkennt ja jede Kleinigkeit, auch wenn sie noch so weit weg ist. Und welche Tipps könnt Ihr mir geben für den nächsten beim Augenarzt (Sehtest) mit der kleinen? Freue mich auf Erfahrungen und Antworten auf meine Fragen.

Vielen Dank :)

...zur Frage

gesunde/günstige Alternative zu LifePlus?

Hallo zusammen,

eine Freundin von mir hat gerade diese LifePlus Diät bzw. Stoffwechselkur hinter sich und ist total begeistert. Sie war nie übergewichtig aber wie das als Frau manchmal so ist, wollte sie ein paar Kilos verlieren und hat das auch geschafft. Generell sieht sie fitter aus, hat eine bessere Haut bekommen und - unglaublicherweiße - haben sich auch die Dellen in den Beinen verabschiedet.

Da ich jedoch kein Fan von solchen Schneeballsystemen bin und schon gehört habe, dass es wohl auch günstigere und gesündere Alternativen gibt wollte ich mich mal erkundigen, ob damit schon jemand genauere Erfahrungen gesammelt hat? Vielleicht auch eine Empfehlung geben kann? Ich würde das gerne mal ausprobieren, möchte aber auf dieses unnötige Mediengetue verzichten und ebenfalls darauf, unnötig Geld "zu verballern" ...

Ich selbst bin auch nicht übergewichtig, treibe regelmäßig Sport und ernähre mich eigentlich sehr gesund. Leider haben sich jedoch um die 8 Kilo angesammelt die ich "früher" nicht hatte und gerne wieder loswerden möchte. Ich habe schon versucht meine Kallorienzuführ auf 1200 pro Tag zu reduzieren + Sport, mein Körper scheint sich jedoch irgendwie inzwischen auf dem Gewicht eingefahren zu haben und es passiert einfach nichts... Selbst mein Partner sagte schon, dass es eigentlich nicht sein kann wie man mit meinem "Lebenstil" nicht abnehmen kann aber so ist es nunmal :/ Zum Arzt o. ä. möchte ich nicht gehen, da ich mich eigentlich noch im "Normalbereich" gem. BMI befinde, mich jedoch nicht 100 % wohl fühlt. Bitte jedoch nicht falsch verstehen, ich möchte mich nicht abmagern und möchte auch während der Kur weiterhin Sport treiben können, ich will nur meinen Körper irgendwie mal wieder anregen, vielleicht den Stoffwechsel anderweitig anzutreiben, da ich ein bisschen ratlos bin :/

Über jede gut gemeinte Antwort bin ich Dankbar, merci im Voraus ;)

LG s' Nienchen

...zur Frage

Erfahrungen mit Hörgeräten bei Sport und Outdooraktivitäten?

Ich höre nicht gut, mein Arzt hat jetzt eine nicht nur leichte Schwerhörigkeit festgestellt und zum Kauf von Hörgeräten geraten. Daher habe ich mich schon intensiver informiert, bei Hörgeräteträgern, beim lokalen Akustiker und im Web.

Ich stelle erst mal fest, das Hören ein Riesengeschäft sein muss, mit Fernsehwerbung und gigantischen Margen .. Für mich als Elektroingenieur sehe ich da nichts als ein paar Stunden qualifizierten Servive und Beratung und eine Hardware, die nicht komplizierter ist als ein Bluetooth Kopfhörer für 100 Euro. (oder weniger) Aber offenbar ist der Handel mit gebrauchten Geräten oder die Verwendung von Alternativen hier bei uns verboten, weil medizinisches Hilfsmittel. Lesebrillen ohne individuelle Anpassung darf ich aber beim Discounter im Regal kaufen .. Offenbar hat das die Herstellerlobby gute Arbeit geleistet. Und wohl auch schön die Schwell runtergesetzt, ab der man eine Hörhilfe braucht, früher war es klar, dass man im Alter die Hohen Töne schlechter hört, heute verspricht die Werbung intelligente Geräte, die offenbar besseres Hören als der Normalhörer versprechen (Störgeräusche ausfiltern)

Dazu kommt, dass viele Leute die ich kenne oder gekannt habe, die Geräte nicht oder kaum nutzen, jedenfalls nicht wie empfohlen immer tragen und wieder "hören lernen" .. sondern nur bei Anlässen bei denen man mit vielen Stimmen und Nebengeräuschen Schwierigkeiten hat. Ich kenne die Argumente Gehirn wieder ans Hören gewöhnen etc. aber ich würde ich wohl auch so machen .. ich komme eigentlich gut zu recht ohne, Telefonieren, Fernsehen mit Normallautstärke, 1:1 Unterhaltungen .. alles kein Problem, ich merke das eigentlich nur bei Störgeräuschen: Unterhaltungen im schnell fahrenden Auto, Kneipe/Restaurant/Hotellobby. Kommt aber nicht jeden Tag vor .. und genau dabei würde ich ein Gerät tragen wollen.

Dazu kommt, dass ich (M 58) meine Zeit nicht im Fernsehsessel verbringe, sondern mit Motorradfahren, Tauchen, Sportstudio Besuchen, Sauna, Fahrradfahren Das hat mir auch der Akustiker bestätigt: Schweiss und Wasser "geht gar nicht" und damit käme auch bei den Situationen, wo ich gerne besser hören würde wie Sportstudio mit Laufbändern im Hintergrund, sowieso kein Gerät in Frage. Evtl kommen demnächst ähnlich wie bei den Smartphones Geräte auf den Markt, die statt Batterien Akkus haben und wasserdicht versiegelt sind. Aber dann liege ich wahrscheinlich gleich im obersten Preissegment.

Was empfehlen Betroffene oder Experten unter den Lesern ?

Ich denke, dass ich mir früher oder später ein Gerät zulegen werde, bin aber als Selbstzahler nicht auf den deutschen Markt angewiesen, und als Informatiker / Elektrotechniker durchaus in der Lage, ein elektronisches Gerät selber zu konfigurieren. Gibt es Alternativen zur Investition von 4000 Euro die dann in der Schublade liegen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?