Oxytocin Nasenspray bei Sozialer Phobie?

 - (Soziale Phobie, Ängste bekämpfen, ängste überwinden)

2 Antworten

Lies nicht so viel im Internet über Krankheiten. Du als Laie verstehst medizinische Zusammenhänge gar nicht und deshalb kann es ziemlich kontraproduktiv und gefährlich sein, an dir selbst herumzudoktern. Außerdem kannst du gar nicht beurteilen, wie seriös irgendwelche Internetseiten sind.

Häufig werden leere Versprechungen gemacht und Behauptungen aufgestellt, die nur einen einzigen Sinn und Zweck haben: Dir das Geld aus der Tasche zu ziehen. Vergiß nicht, Firmen wollen ihre Produkte verkaufen! Manchmal werden irgendwelche Pseudo-Wissenschaftler zitiert, die keine Ahnung haben und alles behaupten, weil sie dafür bezahlt werden. Selbst bei medizinischen Studien muß man sehr vorsichtig sein, denn häufig werden die Wissenschaftler von den Herstellern bezahlt. Dann sind es "Gefälligkeitsgutachten", die du nicht ernst nehmen solltest!

Wenn du eine soziale Phobie hast, dann gehe bitte zu einem Psychologen und lasse die URSACHEN behandeln. Es bringt doch nichts, nur die Symptome mit Nasenspray behandeln zu wollen!

Außerdem ist Nasenspray sehr ungesund und kann sogar süchtig machen! Es ist nicht so harmlos und ungefährlich, wie die Hersteller es darstellen!

https://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/medikamente/risiko/erstickungsangst-und-nasenbluten-nasenspray-abhaengigkeit-eine-betroffene-berichtet_id_7224620.html

Sei also vernünftig und gehe zum Arzt!

Der Wirkstoff Oxytocin ist zugelassen für die Anwendung bei Schwangeren, um die Geburt einzuleiten, sowie während der Geburt, um die Wehen zu verstärken beziehungsweise anzuregen. Nach der Geburt wird das Hormon verabreicht, um Blutungen vorzubeugen (Blutungsprophylaxe) und die Ausstoßung der Plazenta zu beschleunigen. Außerhalb der offiziell zugelassenen Anwendungsgebiete (also „off-label“) wird Oxytocin manchmal bei Autismus oder anderen Verhaltensstörungen verabreicht

Woher ich das weiß:Hobby

Was möchtest Du wissen?