Kupfersulfat als Brechmittel? Ist das nicht gefährlich?

5 Antworten

Ich hab mal kupfersulfat genommen weil mir so richtig schlecht war und ich dachte es würde danach besser sein... Tja das war ein riesen großer Fehler!!!! Lass die Finger davon es ist einfach nur grausam !!!! Man muss echt extrem erbrechen, solang bis es einfach nicht mehr geht weil der gaze magen leer ist.... Danach ist einem immernoch 2 stunden lang kotzübel :((( Es war echt der Horror mach das bloß nich!!!!!! Es ist ganz sicher gefährlich und bei einer Überdosis kann man sogar sterben.Heutzutage gibt es viele andere Brechmittel , die nicht so "aggressiv" sind....(z.B. Ipepaquana-Sirup)

Kann es sein dass du IPECACUANHA-Sirup meinst? Ich frag nur weil ich gerade auf der suche nach einem schonenderem Brechmittel als kupfersulfat bin. Danke! 

Kupfersulfat ist Kupfersulfat.

Es gibt jedoch „sanftere“ und schonendere Brechmittel.

Hat man früher mal als Brechmittel genommen, macht man nicht mehr (auch bei Erwachsenen nicht), da es stark die Magenschleimhaut reizt und deswegen Erbrechen auslöst. Heutiges Mittel ist das Ipepaquana-Sirup.

Bei akutem Verschlucken von Giften niemals Erbrechen auslösen, das könnte den Zustand verschlimmern!!! Notruf und Sicherstellung der Substanz! Evtl. Giftnotruf anrufen.

als ich mal halsschmerzen hatte mußte ich mit salzlösung gurgeln und da hab ich fast gekotzt( das ist ein gutes brechmittel)

Eine kräftige Salzlösung wirkt optimal.

Was möchtest Du wissen?