Kann Zink rosten?

7 Antworten

Nein, Zink rostet nicht, aber das Eisen unter dem Zink rostet, sobald die Beschichtung, die das Rosten verhindern soll, der Zink, sich ablöst, wird das Eisen darunter anfangen zu rosten.

Der Begriff "Rost/rosten" beschreibt umgangssprachlich das Phänomen der Oxidation von Eisen durch Sauerstoff.

Zink kann "rosten", allerdings wird es eher allgemein als "oxidieren" bezeichnet.

Das weiße Pulver (Zinkoxid) wird "Weißrost" genannt.

Es bildet sich eine Schicht Zinkoxyd an der Oberfläche. Anders als beim rostenden Eisen frisst es sich aber nicht durch, sondern verhindert, dass darunterliegende Schichten oxydieren können. Zink"rost" ist also nützlich.

Danke für die Antwort!Kann sowas eigentlich auch in zB Chemie drankommen?

@YTGammeHD

Ja, aus dem Chemieunterricht weiss ich das...

Moin, das mit dem oxidieren von Zink, wurde ja jetzt schon lang und breit dargestellt. Schade eigentlich, daß keiner auf das Garagendach und die Haltbarkeit von Zink eingegangen ist....

Zwischenfrage: Was hast Du Dir für das Garagendach vorgestellt?

Zink ist ein Rostschutz, der in vielen verschiedenen Varianten aufgetragen wird. Das kan galvanisch oder im Tauchbad passieren (um mal nur 2 zu nennen) Galvanisch ist eigentlich recht dünn und kann schon sehr schnell "aufgeben". 

Verzinkte Schrauben und Muttern, können schon nach wenigen Tagen im Freien anfangen zu rosten. Da wird gerne durch Werkzeug die zinkschicht verletzt.

Feuerverzinkte Teile (Tauchbad) haben da eine wesentlich höhere Lebenserwartung. Geländer, Treppen, Laternenmasten..... die so bearbeitet werden halten fast ewig. Die meisten verzinkereien sprechen hier von einer Dauer von ca 30 Jahren. 

Sind solche Bauteile nicht direkt der Witterung ausgesetzt, die die Zinkschicht langsam aber sicher auflöst, halten die noch viel länger.

Jetzt fragt sich nur noch, was das dann mit dem Garagendach auf sich hat. Wenn Du das mit Trapezblech machen willst, brauchst Dir keine Sorgen machen. Bei richtiger Montage, machst Du das nur 1 x im Leben.

Diese Trapezbleche sind von recht hoher Qualität, meist feuerverzinkt und dann noch mit einem entsprechenden Lack (Ziegelrot, grau,schwarz....) beschichtet.Dieser Lack ist sehr widerstandsfähig und schützt auch den Zink. Sollte man allerdings darauf achten, daß das Blech, je nach Ausführung des Daches von unten mit Gewebe kaschiert ist. Das dämpft Geräusche (Regen, Graupel, Hagel...) und verhindert die Bildung von Kondenswasser und Tropfen davon.

Kann es durchaus..aber wenn es hochwertig verzinkt wurde normal nicht..nur wenn es massiv beansprucht wird etc ist das eigentlich möglich.

Ob und wie schnell Zink oxidiert hängt von folgenden Kriterien ab:

Schichtdicke, Veredelung (Passivierung/Chromatierung) und Umwelteinflüssen wie Feuchtigkeit, Chlorid- und Schwefelgehalt der Luft.

Was möchtest Du wissen?