Kann man lebenslang auf Brot verzichten?

5 Antworten

Also, ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte mal Brot gegessen habe. Genauso esse ich auch keine Nudeln oder Reis. Es gibt dazu auch keinen Ersatz. Warum auch? Man braucht keinen Ersatz dafür.

Das Gefühl war allerdings zu Beginn seltsam, da man nicht weiß was man essen soll. So sehr scheint man auf diese Lebensmittel angewiesen zu sein. Ohne Brot wird man eine bessere Organisation in der Küche benötigen, da es extrem schwer ist, sich etwas essbares zu besorgen, wenn man unterwegs ist. Man muss sich also schon viel zu Hause vorbereiten. Ich esse sehr viel Gemüse, etwas Obst, sehr viel Fisch, etwas Fleisch, Jogurt, usw.

Es gibt bestimmt noch andere, die sich auch der Brotlosen Kunst bedienen :-) Die haben bestimmt noch andere Erfahrungsberichte. Gerne führe ich es dir aber noch näher aus, wenn du Interesse hast.

Brot sehe ich genauso, Nudeln esse ich auch selten - meine Frage nur: Warum keinen Reis? :) just curious

Gruß

@BenDanFitness

Ich sage mal so: Gegen ungeschälten Reis ist im Prinzip nichts einzuwenden. Ich mag Reis aber nicht sehr gerne. Das ist eigentlich der einzige Grund :-)

Hallo! In vielen Gegenden der Erde ist Reis das, was bei uns Brot ist. Geht auch.

In der Frage steckt die Annahme, man benötige Brot und ohne sei es eher schlecht.

Genau genommen, lebt man ohne Brot, Reis, Nudeln, Kartoffeln und alle sonst sehr Kohlenhydrathaltige Lebensmittel viel viel gesünder, denn diese stehen zusammen mit allen Milchprodukten und Zuckerzeug auf der obersten Stufe und zwar im Bereich, was macht am meisten Krank...Da ist sogar ausgekochtes reines Fleisch, ohne die Harnbrühe(Soße) und Salz besser...aber deswegen trotzdem nicht artgerecht für uns Menschen und daher eher Notnahrung.

Also man kann nicht nur, man muss unbedingt diese Dinge weglassen, wenn man nicht total schnell vergreisen und krank werden will.

Es gibt Alternativen, die aber eben nur Alternativen sind, deswegen nicht das Beste für uns darstellen, wie Obst und Gemüse roh und ungewürzt, ungemischt.

Nennt sich z.B. Rohbrot, oder Brot aus Keimlingen, die in der Sonne getrocknet oder maximal bei 50°C im Ofen, oder einfach auf der Heizung, je nach dem...

Such das mal bei google einfach.

Gruß

Man kann schon ohne Brot leben. Die Frage ist, ob man das will. Ich würde Brot vermissen, wenn ich keines mehr bekäme. :)

Man kann Brot z. B. durch Kartoffeln, Reis und Nudeln ersetzen. - Das sind alles Kohlehydratlieferanten.

Der Mensch kann auch mit sehr wenig Kohlehydraten oder mit kurzkettigen Leben - also Obst/Gemüse oder fast rein carnivor mit Fisch und Fleisch.

@DMbuzz1

nicht bei harter körperlicher arbeit

@unstopable

Sag das mal einem Inuit - ein härteres Leben, als die noch vor wenigen Jahrzehnten hatten kann man sich kaum vorstellen. Und die aßen ausschließlich Fleisch und Fisch - allerdings roh. Diese Ernährung ist sehr vitaminreich und gesund.

Getreide(anbau) ist kulturgeschichtlich relativ jung - sehr hoch geschätzt 15000 Jahre. Vorher hat sich der Mensch ganz ohne Getreide (incl. Reis und Mais), Nudeln, Kartoffeln etc. ernährt. Und er hat, wie man an uns sieht, tatsächlich überlebt.

Kann man. Aber nicht zu empfehlen dir fehlen dann sämtliche Stoffe im Körper, Brot ist an sich gut!

Was möchtest Du wissen?