Kann ist Aspirin statt clexane nehmen?

5 Antworten

Clexane ist ein niedrig molekulares Heparin. Es baut sich ein Wirkstoffspiegel im Blut auf. Das heisst wenn Du es einmal nicht nimmst, dann besteht keine akute Thrombosegefahr. Clexane senkt die Anzahl der Blutplättchen. Bis die wieder neu gebildet werden, dazu braucht Dein Körper eine gewisse Zeit.

Das Aspirin macht die Blutplättchen beweglicher und hemmt die Bindungskräfte der Thrombocyten. Die verklumpen dann nicht mehr so schnell. 

Du kannst ja den Freund auch auf Deine Station schicken, und die geben ihm dann sicher 2 - 3 Spritzen um die Zeit zu überbrücken. Ist aber ratsam dort vorher anzurufen.

Ich würde dass mit dem Aspirin bleiben lassen.

LA

Wenn Du eine Aspirin-Tablette nimmst, sollte das ausreichen.

Wieviel mg?

@banane5544

Das sind 500 mg. Übrigens: Bitte keine Panik! Über Nacht passiert da so oder so nix.

@banane5544

Eine Aspirin-Tablette ist mehr als genug! Du würdest die Nacht mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch ohne Aspirin und Thrombose-Spritze unbeschadet überstehen!

@Herb3472

Zur Gerinnungshemmung reichen bereits ca. 60 - 100 mg (wie sie auch z.b. zur Prophylaxe gegeben werden.

Eine "normale Aspirin" Tablette beinhaltet aber 400 - 500 mg ASS, und das ist dann mehrere Tage wirksam - und nicht antagonisierbar(!).

Mag man als Chirurg in aller Regel nicht.

Solche Empfehlungen würde ich -ohne mehr Infos- nicht mal so eben raushauen.

Zumindest sollte man erwähnen, dass man die Gerinnungshemmung von ASS ("Aspirin") nicht antagonisieren kann, und WENN -was wir hier ja nicht beurteilen können- etwa eine erneute OP erforderlich wird, dann rollt der Chirurg schon mal heftig mit den Augen...

Da hilft nur, sich besser zu organisieren oder das Medikament über den Apothekennotdienst zu besorgen. Wer hier ASS als Ersatz für Clexane empfiehlt, kennt offenbar den Unterschied zwischen Antikoagulanzien wie Heparin (u.A. Clexane) und Thrombozytenaggregationshemmern wie ASS nicht. Dass das Eine durch das Andere ersetzt werden kann ist schlichtweg falsch. Auf das Problem der fehlenden Antagonisierbarkeit von ASS wurde ja bereits ausreichend hingewiesen.

Da niemand hier dein Risiko einschätzen kann, solltest du bitte im Krankenhaus -bei den Chirurgen, am Besten auf der Station, wo du behandelt wurdest- anrufen und dort nachfragen.

ASS wirkt WESENTLICH anders, als Clexane und ist manchmal eine ziemlich schlechte Idee...

Nein, kein Aspirin oder ASS nehmen! Es reicht, Clexane am nächsten Tag zu schlucken.

Hmm, du weißt schon, dass Clexane gespritzt wird? Es zu schlucken ist nicht sehr wirksam ;-)

@beamer05

Hast recht! 

Was möchtest Du wissen?