Ist in Kreatin (Creatin) auch Testosteron enthalten?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Creatin wirkt auf einer ganz anderen Basis Als Anabolika, die direkt in den Hormon- Testosteronhaushalt eingreifen. Creatin verhilft dir aber über mehr Energie indirekt dazu, mehr Testosteron aufzubauen. Hallo! Teilen wir mal die Supplements in 3 Gruppen ein. 1.) Eiweiß-Shakes, Proteine. Nutzen nur der Bilanz des Herstellers. Unter einem Krafttraining von vielleicht 6 X 3 Stunden wöchentlich brauchst Du keine zusätzlichen Proteine. 2.) Creatin in verschiedenen Varianten. Nutzt wirklich, ist aber in bestimmten Mengen - etwa ab 5 gr täglich - nicht ungefährlich. Durch Creatin wird Flüssigkeit im Muskel eingelagert - dieser wird stärker. Funktioniert aber auch nur bei einem gut trainierten Muskel, ist also nichts für Anfänger. 3. ) Anabole Steroide, dieses sind synthetische Varianten des männlichen Sexualhormons Testosteron. Sind nicht nur verboten, sondern auch extrem gefährlich. Wird da so etwas mit dieser Bezeichnung verkauft, wird zwar Anabol versprochen, aber es ist oft nur eine mögliche anabole Wirkung gemeint - wenn man dran glaubt. Wenn, dann würde ich deutsche Produkte kaufen, da bist Du zumindest rechtlich auf der besseren Seite und das System ist besser kontrolliert. Machs gut und viel Erfolg.

Hi kami1a,

seid einigen Jahren weiss man, dass Creatin kaum eine der Nebenwirkungen hat, die ihm lange nachgesagt wurden - weder auf die Nieren, noch hemmt es die endogene Produktion.

4-5g Creatin sind essenziell, damit sowohl Muskeln, als auch die kognitive Funktion deines Körpers zu 100% gewährleistet ist.

2g stellt dein Körper selbst her, der Rest muss über die Nahrung kommen - d.h. Fisch & Fleisch. Besonders Vegetarier weisen hier oft einen Mangel auf.

Creatin ist nicht irgendein "Supplement" das man nehmen KANN, es ist ein Nährstoff, der wichtig für die korrekte Funktion unseres Körpers ist - deshalb stellt dieser es sogar her.

Sport, v.a. anaerobe Sportarten wie z.B. Krafttraining oder Sprinten, kann den Bedarf an Creatin erhöhen - mehr Muskelaktivität erfordert mehr ATP, dessen Grundlage zum Teil Creatin ist.

Zum Thema Creatin und Testosteron habe ich hier mal einen Link ergoogelt - nicht über die komische URL wundern, die Infos sind gut:

http://penis-vergroessern.com/creatin-testosteron-hohe-libido/

Dort ist eine Studie verlinkt, die zeigen konnte, dass Creatin zwar nicht den Testosteronspiegel direkt erhöht, dafür aber in der Lage ist, das Dehydrotestosteron (DHT) um bis zu 22% zu steigern.

DHT ist der Abkömmling des Testosterons, der letztlich wirkt - soll heißen, mehr davon bringt auch mehr Antrieb, mehr Libido, mehr Kraft im Training.

Wollte das nur kurz loswerden, um diese Frage mal auf einen aktuelleren Stand zu bringen. Habe persönlich sehr viel zu dem Thema recherchiert.

LG Chris

@chrisknusper

Danke, immerhin erkenne ich bei Dir schnell Sachkenntnis. 

Ich habe hier mal von einem Arzt mächtig einen drüber bekommen weil ich angeblich Creatin verharmlose - und er hat Recht.

natürlich wird über  Creatin auch Wasser im  im Herzmuskel abgelagert. 3 Gramm sind - wenn man genügend trinkt - für ein gesundes Herz ungefährlich. Aber :

    • Wer lässt sich schon vorher untersuchen.
    • Viele Herzschäden bleiben auch durch Untersuchungen unerkannt.
    • Auch Jugendliche die organisch noch unfertig sind nehmen Creatin.
@kami1a, UserMod Light

Hi.

Ärzte sind dabei so eine Sache.

Genauso ist das Gerücht bzgl. Nebenwirkungen auf die Nieren entstanden: Ärzte nehmen den Creatinin-Wert im Urin als Marker für die Nierenfunktion - ist dieser zu hoch hast du Probleme mit den Nieren.

Diese Annahme ist jedoch nicht immer richtig, denn sowohl Kraftsport als auch eine erhöhte Creatin-Aufnahme erhöhen den Creatinin-Wert - das ist ungefährlich und natürlich. Ich habe einen Bekannten, der als Sportmediziner sehr oft über seine Kollegen schimpft was diese Dinge angeht. ;)

Ähnlich sieht es bei Leber-Werten (GPT & GOT) aus... aber das soll zum Thema Allgemeinmediziner und Sport/Supplemente reichen. :D

Schau mal hier:

http://limmatsharks.com/reports/kreatin_wallimann_mt.html

Dort wird sogar darauf hingewiesen, dass Creatin durchaus in der Lage ist bei vielen Herzerkrankungen zu helfen - es "stärkt" das Herz. Creatin ist im Herzmuskel immer vorhanden und der Körper kann steuern wieviel Creatin bzw. Wasser er dort speichert. Ein Risiko durch eine Einnahme von Creatin besteht da für den normalen Menschen nicht - Ausnahmen kann es natürlich geben.

Im gesamten Körper eines 70kg schweren Meschen sind im Schnitt 100-120 GRAMM Creatin gespeichert und wenn man dazu bedenkt, dass 4g zur normalen Funktion optimal sind, dann kann die Zufuhr von 5g durch Pulver/Kapseln nicht allzu problematisch sein.

Die Wasserspeicherung durch Creatin ist ohnehin geringer als oft angenommen und vor allem bei den Personen merklich, die zuvor zu wenig davon aufgenommen haben. Bei jenen normalisiert sich der Gewichts-Zustand i.d.R. schon nach kurzer Einnahemdauer wieder.

Creatin hat bzw hatte lange einen schlechten Ruf, weil es vor allem Kraftsportler einsetzten und die Supplementindustrie es zu Marketingzwecken als pseudo-verbotene/-gefährliche Substanz angepriesen hat, mit der man Kuren muss - bei Bodybuildern verkauft sich sowas besser. ;)

LG Chris

nein direkt nicht kurz gesagt

kreatin fördert die herstellung von ATP , das ist der Treibstoff für die Zellen

das heist mehr ATP ->> Mehr Muskelenergie

folglich kann man mehr trainieren und somit ebenfalls das Muskelwachstum maximieren

UND mehr muskeln -> höhere TESTOSTERON-Ausschüttung also folglich fördert creatin nur die testosteron-ausschüttung bei krafttraining

unter anderem lagert creatin anfangs noch wasser in die muskeln, sodass das muskelvolumen anfangs erheblich im vergleich zu vorhin maximiert wird

Was möchtest Du wissen?