Ausschlag von Kreatin, alternativ Krealkalyn?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich verstehe Deine Gedanken und ohne Test könnte nicht einmal ein Arzt die Frage beantworten was wirklich Deine Probleme hervorruft. Leider fehlen in Deiner Frage wichtige Informationen wie Alter und Trainingsstand. Einige Informationen zum Thema Creatin findest Du in der folgenden Antwort. Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

http://www.gutefrage.net/frage/macht-creatin-viel-aus-#answer82333384

Hautausschläge sind häufige Nebenwirkungen von Kreatin. Es dient im Kraftsport lediglich dafür, die maximale Leistungsfähigkeit zu steigern. Ansonsten hat Kreatin hat keine bekannten gesundheitlich-schädlichen Nebenwirkungen. Es bewirkt lediglich eine Einlagerung von Wasser in den Muskeln, welche aber unbedenklich ist. Bei erhöhten Konsum und zu geringer Flüssigkeitszufuhr kann es jedoch die Nieren belasten. Vorteilhafter ist eine eiweißreiche Ernährung mit dem richtigen Nährstofftiming und guten Kohlenhydraten.

Da Kreatin ja ein körpereigener Stoff ist, ist es wahrscheinlicher, dass du gegen irgendwelche Zusatzprodukte allergisch bist.

Würde an deiner Stelle man ganz normales Creatin-Monohydrat austesten, das ist auch dauerhaft am billigsten.

Was möchtest Du wissen?