Ich habe Angst um meine Großeltern

5 Antworten

es hinnehmen.. ich kanns serh gut nach voll ziehen ich habe auch einen opa der demenz hat ( aber shcon ganz krass der is jetz 86) und meien oma is leider shcon tot ich kannd ir blos sagen mach viel mti dienen großeltern udn wenn sich dein opa helfne alssen will dann ghe vieleich tmal zum arzt da gibts j amedikament dagegen mein opa will das ncith und erekentn mich teilweis enciht mal weider ich habe ebenfalls mein ganzes leben mti meinen großeltern verbracht da die auch bie uns im haus wohnen und da mein vter ncith bei uns wohnt und ich ihn sehe immer biei meinen großeltern war als meine mutter weg war

Meine Oma hat Alzheimer, mein Opa sorgt noch für sie so gut er kann, aber meine Eltern müssen sich schon sehr viel um sie kümmern (leben gleich nebeneinander). Ich kann dich sehr gut verstehen... Tipps geben kann ich dir allerdings nicht, weil ich deine Situation nicht kenne. Wenn ich wochenends nachhause komme, trink ich mit der Oma einen Kaffee und mach mitm Opa einen Spaziergang und quatsche. Das gibt ihr das Gefühl nicht allein zu sein und er ist sie mal für eine Stunde los und kann sich seinen ganzen Frust von der Seele reden... Einerseits hoffe ich, dass sie noch lange lebt, andererseits wünsche ich es meinem Opa nicht, dass sie noch fordernder wird und noch schwerer zu versorgen ist... ist jetzt schon so schwer...

hallo, ich kenne das gefühl was du hast ganz genau. meine oma ist schwer krank geworden seit 2 monaten und ihr man also opa ist demenzkrank und muss jetzt ins heim. ich bin sehr oft bei oma um sie zu unterstützen. leider kann ich opa nicht so oft besuchen, was mich oft sehr quält in meinen gedanken. beide tun mir sehr leid, und ich weis manchmal nicht wohin mit meiner traurigkeit. rede mit freunden darüber, das ist gut für die seele und sei so oft wie du kannst für oma und opa da. im herzen hat man sie ja sowieso.....

alles gute!!!!!!!

vielleicht hilft dir,was ich weis: jedesmal,wenn ein wesen stirbt,hat der körper ausgedient,denn was du in diesem leben erreichen wolltest und hast,dafür hast du dir solch einen körper ausgesucht und die eltern,die dazu passen.klingt ideal oder? ist so. gott hat das so eingerichtet.

Ich habe vor einem Jahr meine Oma verloren. Sie war zwei Jahre am Bett gefesselt, weil sie einen schweren Schlaganfall hatte. Sowas kommt leider sehr plötzlich... man kann nichts dagegen tun.

Verbring viel Zeit mit ihnen. Das ist wirklich das einzige, was du tun kannst. Und solche Gedanken muss man einfach - ich sag mal - "verdrängen". Lenk dich dann schnell ab, wenn dir so ein Gedanke kommt.

schöne Antwort,dh

Was möchtest Du wissen?