Hilfe ... Schlafparalysen!?

5 Antworten

Ui ui ui

Du tust mir schon ein wenig leid. Mit Schlafparalysen ist echt nicht zu spaßen. Wenn man so etwas einmal durchmachen musste, weiß man wie schlimm das tatsächlich ist.

Ich hatte die Erfahrung auch mal. Bei mir war es so, dass ich nachts einfach wach wurde, von der geistigen Seite aus betrachtet natürlich, und mein Körper wie gelähmt war. Ich konnte nicht einmal mein Mund, meine Zunge oder meine Hände bewegen. Es hat nichts geklappt.
Plötzlich ging meine Tür auf und ich habe einen Mann gesehen der schwarz gekleidet war und einen Hut getragen hat. Dieser Mann kommt langsam in mein Zimmer rein und nähert sich mir. Ich, voller Panik, versuche mich zu bewegen. Doch alles tot.

Als wäre mein ganzer Körper vereist...

Der Mann steht schräg vor mir. Ich gucke zu ihm. Er beugt sich auf einmal zu mir. Sein Kopf war fast an meinem Kopf, als würden wir uns küssen. Ich habe ganze Zeit gedacht, dass er mir irgendetwas antun wollte bzw. ich habe gedacht, dass es nur noch eine Frage der Zeit war bis er irgendetwas tun würde. Ich habe versucht um Hilfe zu schreien, alle Muskeln gelähmt. Nichts hat funktioniert.
Doch dann ging er einfach aus meinem Zimmer. Wie ich wach wurde, daran kann ich mich nicht erinnern.

Was dagegen hilft, würde ich auch gerne wissen. Manche haben dies regelmäßig und das muss der wirklicher Horror sein. Zum Glück habe ich das nur ein einziges mal gehabt.

Meditation soll helfen, so habe ich das mal mitbekommen. Ich habe auch mal gelesen, dass man während der Paralyse den Rhythmus der Atmung ändern soll. Daraus sollst du dann an Bewusstsein gewinnen und wacher werden. Am Ende würde sich die Paralyse auflösen.

Hast du das öfters?

Hatte durchaus schon ab und zu Schlafparalysen  ...aber diesesmal  war es anders... beängstigend  ...  Saß  nach dem Aufwachen  zitternd im Bett und wusste nicht, ob ich nun wirklich wach bin oder ob gleich irgendwas neues auf mich zu kommt...

Das ist krass. Ich würde an deiner Stelle einen Arzt aufsuchen, der dir irgendeinen Experten in Bezug auf Schlafparalysen empfehlen kann. Weil, ich empfand das schon als arg schlimm. Auch wenn sich das nicht so beängstigend anhört, das ist es definitiv. Ich habe auch mal auf irgendeiner Webseite gelesen, dass die meisten die darunter leiden von irgendeinem Insekt träumen oder einem schwarzen Mann mit Mantel und Hut...

Aus der Schlafparalyse verlasse ich meine Körper und Du scheinst das gleiche getan zu haben. Hast Du noch nichts von Astralwandern gehört? Deshalb stimmte Deine Umgebung fast mit der jetzigen überein. Ja und einigen Wesen kann man dort begegnen, vor denen muss man sich nicht fürchten, die tun nix.

Eine Schlafparalyse wirkt zwar bedrohlich, das ist sie aber nicht.

Es ist ganz normal dass der Körper in der REM-Phase gelähmt ist. Manchmal kommt es halt vor, dass man aufwacht bevor die Lähmung verschwunden ist.

Da hilft nur cool bleiben ;)

Die Paralysiert an sich ist garnicht der Punkt der mir Angst macht... die Angst besteht eher darin, dass ich nicht unterscheiden kann, ob ich nun Träume oder wach bin... es sah alles so realistisch  aus ...  Hatte das noch nie !

@XTC250901

Hatte mich am Anfang vertippt. .. meinte Paralyse* 

@XTC250901

Manchmal sind Träume sehr realistisch und intensiv. Wenn vermehrt Alpträume auftreten kann das auch mit einer hohen Belastung im Alltag zusammenhängen (.zB. Streß am Arbeitsplatz).

Du solltest Dir mal eine Auszeit nehmen.

Es gibt eine Technik, die sich luzides Träumen nennt. Das kann man sich selbst beibringen. Dabei geht es darum zu erkennen dass man träumt und dann aktiv den Verlauf seinens Träums steuern kann.

Beschäftige Dich mal damit. Dann sollte es Dir auch immer möglich sein festzustellen ob Du träumst oder wach bist.

Schlafparalyse bedeutet, dass die Schlaflähmung nach dem Aufwachen verzögert aufhört. Inwiefern war dein Alptraum jetzt eine Schlafparalyse?

Die Schlafparalyse bestand darin, dass ich mich definitiv  nicht bewegen konnte ... wie gesagt... hatte ne horrorjagd in diesem Traum und konnte nicht aufwachen ..bin grad n bisschen durchn Wind ... weiß  jetzt zumindest schonmal, dass ich wach bin ... 

Vielen Dank an die 4 Menschen, die bis jetzt geantwortet  haben.. Werde nun doch versuchen weiter zu schlafen und hoffe, dass ich nicht wieder in die Albtraum Phase  bzw. eine Schlafparalyse  verfalle .

Liebe Grüße  nochmals :Leon 

Was möchtest Du wissen?