Hat schon jemand Erfahrungen mit Vigarin sammeln können?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich hatte das Problem mit der mangelnden Standfestigkeit früher auch, weiss also sehr gut was du meinst. Mein Urologe hatte mir dann empfohlen, es mit einem Arginin-Mittel zu versuchen. Da er mein vollstes Vertrauen genießt bin ich seinem Ratschlag gefolgt und habe es nicht bereut.

Zuerst habe ich ein niedrig dosiertes Arginin-Präparat genommen, selbst da war schon eine leichte Wirkung vorhanden. Dann bin ich vor ca. 3 Monaten auf Vigarin umgestiegen und die Wirkung war erheblich besser, seitdem sind meine Erektionsstörungen praktisch nicht mehr vorhanden. Meine Erfahrungen mit Vigarin waren also sehr positiv. Auch Nebenwirkungen gab und gibt es nicht.

Obwohl man manchmal liest, dass natürliche Mittel angeblich nicht helfen sollen kann ich das überhaupt nicht bestätigen. Vielleicht hängt es einfach von der richtigen Zusammenstellung der Nährstoffe ab? Wie dem auch sei, ich bin da kein Experte. Vigarin kann ich auf jeden Fall empfehlen. Wünsche dir alles Gute und viel Erfolg.

Das hört sich doch gut an. Danke an alle für die nützlichen Antworten :-) Ich habe es mir nun kurzerhand bestellt.

@Archimedes555

Hallo. Ich habe aufmerksam Eure Diskussion gelesen und mir auch VIGARIN gekauft. Auf der Packung wird empfohlen, 5 Kapseln am Tag einzunehmen. Weiss jemand,ob man diese auf einmal - oder z.B. 3 am Morgen, 2 am Abend - einnehmen soll, damit diese optimal wirken ?

Für die Antworten schon mal vielen Dank.

Andreas

Hallo Archimedes, mit Arginin-Mitteln wie Vigarin habe ich in den letzten Jahren einiges an Erfahrungen sammeln können. Speziell dieses habe ich zwar noch nicht genommen, aber grundsätzlich habe ich mit Arginin bei Erektionsstörungen gute Erfahrungen gemacht. Klar, die wirken nicht so krass wie die synthetischen Potenzmittel, aber das sollen sie auch nicht. Viel mehr geht es darum, den Körper mit zusätzlichen Nährstoffen zu versorgen um die Erektion zu fördern.

Das Vigarin nach dem du fragst habe ich mir nun mal angesehen, macht auf mich einen guten Eindruck. Neben L-Arginin und weiteren Nährstoffen ist da auch noch Pinienrindenextrakt enthalten, darüber habe ich auch nur Gutes gelesen. Das soll die erektionsfördernde Wirkung noch zusätzlich verstärken. Aber wie gesagt, selber genommen habe ich es noch nicht.

Probiere es einfach aus, Arginin-Produkte sind auf jeden Fall eine super Alternative bei Potenzproblemen. Glaube ich werde Vigarin selber mal testen.

Gruß Bernhard

Zitat: In der Kombination mit Pinienrindenextrakt haben mehrere Untersuchungen sehr gute Ergebnisse zur Verbesserung der Erektionsfähigkeit erbracht.3 Während die Einnahme von lediglich L-Arginin in Dosierungen zwischen 1.700 mg und 3.000 mg keine überzeugenden Ergebnisse erbrachte, berichteten bis zu über 80% der Teilnehmer von einer Verbesserung der Erektionsfähigkeit bei Einsatz der Kombination von L-Arginin und 80 mg – 120 mg Pinienrindenextrakt.

Das kommt von dieser Seite, da steht was über die Wirkstoffe. http://xn--aminosure-02a.org/aminosaeuren/l-arginin/

Das hört sich von daher ganz gut an und ist sicher einen Versuch wert. Ich weiss dass mein Dad auch immer was mit Arginin genommen hat. Und der hasst eigentlich Pillen und so. Aber das hat ihm scheinbar gut getan sonst würde er die auch nicht immer noch nehmen.

Zu Pinienrindenextrakt kannste ja googlen, da gibt es auch nich mehr Bericht, das ist scheinbar ganz gut für die Durchblutung.

Was möchtest Du wissen?