Hab ich Arthrose mir 17 Jahren (siehe unten)?

4 Antworten

Ja, es kann sein, dass Du schneller Arthrosezeichen bekommst, als Du mit intaktem Kreuzband bekommen hättest, aber es muss nicht so sein.
Arthrose entsteht durch Belastung der Gelenke und bis zu einem gewissen hat jeder im Alter irgendwan mal Arthrose in den gelenken.

Die meisten Menschen merken es nur nicht, weil sie keine Beschwerden bekommen.

Im Internet steht sehr viel und es gibt nichts, was es nicht gibt.

Studien belegen heut zu Tage alles wenn man nur lange genug danach sucht. Und es gibt immer auch eine Studie, die das Gegenteil belegt.
Da muss man schon vorsichtig sein, was man im Internet glaubt und was nicht.

Ich würde mir da jetzt nicht so viele Gedanken machen. Ich weis, dass heut zu Tage manche Kreuzbandrisse gar nicht mehr operiert werden.

Wenn Du Dich aber erst mit 21 operieren lassen kannst, kannst Du ja eh nicht viel an Deiner Situation ändern.

Wenn Du viel Rad fährst, dann ist das übrigens gut für das Knie.
Bei der Bewegung wird die Gelenksflüssigkeit stärker ausgebildet, die das Knie "schmiert".

 

Eine andere Theorie ist, dass, je stärker die Muskulatur das Knie stabilisiert, umso geringer ist das Arthroserisiko. Mach dich nicht verrückt, auch Medizin unterliegt gewissen Moden, besonders bei langfristigen Vorgängen, wo nicht so genau bekannt ist, warum sie bei einem so, beim anderen anders verlaufen.

Ob du nun gerade in 300 Jahrn Arthrose bekommst oder erst in 50 kann dir niemand sagen. Irgendwann bekommt es jeder. Solange du keinen extremen Leistungssport machst, ist Sport für deine Gesundheit gut und wichtig.

Wo es dir jetzt bewußt ist, wirst du die Instabilität im Knie stärker bemerken, aber sie kann sich nicht geändert haben, es sei denn, du hast dir andere Bänder im Knie gezerrt.

Ich habe das Band ersetzen lassen, weil mich die Instabilität genervt hat, andere leben mit zwei gerissenen Bändern und kommen damit klar.

Oke danke für deine Antwort aber ich weiß nicht mich sorgt es jetzt im letzten Monat dieser leichte Schmerz der immer wieder auftritt das hab ich bisher noch nie gespürt so ein ganz leichten Schmerz im Knie ich weiß nicht was ich da verrenkt hab über Nacht aber es hört nicht auf und es scheint auch nicht so als ob es bald nachlassen würde 😥😥😥☹️

@DenisSulovic30

Wenn du dir das Knie verrenkt hast, dauert das, bis es weg ist, Sehnen und Gelenke heilen langsam, weil sie nicht durchblutet sind. Je mehr du in dich hineinlauscht, um so mehr fällt es dir auf. Lerne aus der Selbstbeobachtung, was ein "wichtiger" Schmerz ist und was ein "unwichtiger" und was wie wehtut Schmerzen im heilenden Gelenk sind nicht wichtig und sollten weniger werden.

Und zu deiner Beruhigung: Arthroseschmerz ist kein leichter, das tut höllisch weh beim ersten Bewegen und wird bei leichter Bewegung besser.

Ich kann dir nicht vielmehr auf den Weg geben als alle anderen hier, es ist (um dich zu beruhigen) erwiesen das bis zum vollendeten 21 Lebensjahr Knorpel regenerativ ist und heilt. Deshalb muss man zu konservativen Methoden greifen wie zb. Stärkung der Muskulatur, Magnesium vor dem Sport, Calcium etc.

Ich kenne dein Problem, du möchtest unbedingt Sport machen aber hast angst das du langwierige Schäden bekommst, Zurecht!!!

Mach dir keine sorgen, es wird alles mit Sicherheit im Rahmen sein 👍😉

Liebe Grüße und alles Gute für dein Knie

✌️

Arthrose ist eine Abnutzungs-Erscheinung. Die Gelenke werden bei allen Menschen im Laufe des Lebens abgenutzt, und sehr viele haben irgendwann (im hohen Alter) auch Arthrose.

Jede Verletzung im Gelenk erhöht dein Arthrose-Risiko. Ein Kreuzbandriss auch, und zwar egal, ob man den operiert hat oder nicht. Mit operiertem Kreuzband kann man genau so Arthrose bekommen wie mit nicht operiertem.

Eine Instabilität, die immer wieder zu solchen "Fast-Verrenkungen" führt, ist sicher nicht förderlich für die Knorpelgesundheit. Du solltest das also deinem Orthopäden zeigen und mit ihm besprechen, was man für die Stabilität im Kniegelenk machen kann (Muskelaufbau (Physiotherapie), eine Schiene für den Sport, doch noch eine OP, ...) Kreuzbänder kann man nicht erst beim 21-Jährigen operieren, keine Sorge.

Ok danke für deine Antwort aber ich hab gelesen das wenn man sie bei Kindern operiert das durch die Operation die wachstumsfuge die sich ja im Knie befindet zerstört wird und dadurch man dann nicht mehr wachsen könnte. Und als Mann wächst man ja bis zum 21. Jahr soweit ich weiß......

@DenisSulovic30

Auf die Wachstumsfuge muss man bei Kindern natürlich aufpassen. Man macht sie bei einer Kreuzbandplastik aber nicht kaputt. Es gibt grosse Studien, die gezeigt haben, dass die Operationen auch beim Kind mit offenen Wachstumsfugen "sicher" sind und in aller Regel keine Wachstumsstörungen verursachen.

Was möchtest Du wissen?