Freundin hat Frauenarzt angefurzt. Sie schämt sich sehr. Wie kann ich ihr helfen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

na und,ist mir auch schon passiert :D ist halt schwer zu kontrollieren wenn man mit gespreizten beinen da liegt und vor aufregung luft im bauch hat. ich hab mich gleich entschuldigt und gelacht,der arzt hat auch gelacht,und gut :) er sagt,das passiert mehrmals täglich,dann wartet er eben einen moment bis es ausgemüffelt hat und dann gehts weiter.

Auffällig finde ich zuerst mal, dass man einen Furz immer noch zum lachen findet. Ist das nicht eher etwas für die ganz jungen Jahrgänge.

Und peinlich ist das nur sehr bedingt, ich würde wetten dass der Arzt schon ganz andere Dinge erlebt hat, und sicher keinen Gedanken daran verschwendet.

Oh ja... Das ist peinlich... Aber auch nicht sonderlich schlimm! Was glaubt Ihr, was einem Frauenarzt so manche widerfährt... da ist so etwas eine Lapalie!

Frauenärzte haben oft auch Geburten miterlebt, da drückt auch mal Stuhl beim Pressen heraus...eigentlich ganz normal.

Solange kein Material mitgekommen ist, wird er es halbwegs lustig gefunden haben und nicht nachtragend sein :-)

bei meiner 1. rektaluntersuchung ist mir folgendes passiert (ich patientin): ich liege auf dem Stuhl für die Rektaluntersuchungund die Ärztin meinte so, dass sie noch etwas tiefer in meinen After hineinfassen müsse, wegen eventueller Fehlbildungen am Dickdarm . auf einmal spüre ich so einen Druck nach unten und fange reflexartig leicht das Drücken und Pressen an an! Als die Ärztin dann den Finger rausnimmt, merke ich, dass ich plötzlich Stuhlgang habe, und kann es nimmer unterdrücken.... Ich habe dann bei der Ärztin auf das Papiertuch, was sie für die Untersuchung untergelegt hatte, Stuhlgang gwmacht...... mir ist das sooooo peinlich.

Meine Freundin schämt sich vor mir und hat angst vor Sex?

Ich bin mit meiner Freundin seit 2 Monaten zusammen. Wir denken schon beide in Richtung Zukunft, also sind auch ganz sicher voneinander. Wir sind und bis jtz in dem Sinne nahe gekommen, dass wir halt rumgemacht haben, öfters mit küssen und ganze wenig anfassen. Also ich durfte sie nur am Arsch anfassen, weil die anderen Bereiche wie Brust oder Vagina ihr zu intim und peinlich waren. Manchmal wenn wir rummachen, merke ich ihr das auch an dass sie mehr will, aber dann macht sie direkt einen Rückzieher, weil es ihr zu viel wird und sie dann Rot wird.

Ich habe ihr dann nach einer Zeit gesagt, dass ich mit ihr mein Erstes mal haben möchte und sie wusste erstmal gar nicht wie sie reagieren soll, weil sie geschockt war. Dann haben wir bischen über das Thema geredet und sie hat mir gesagt, dass sie angst davor hat und sich auch sehr doll schämt. Sie macht sie zu viele Gedanken darüber, wie das sein wird wenn wir Sex haben und was dannach sein wird. Außerdem schämt sie sich vor mir auszuziehen, also sie sagt sie könnte das noch nicht sie braucht Zeit aber ich denke sie sagt das nu, um sich vor der Situation zu drücken.

In 2 Wochen sind ihre Eltern weg und ich werde bei ihr schlafen und ich werde versuchen ihr näher zu kommen, damit sie sich mir gegenüber mehr öffnet.

Meine Frage: Wie kann ich ihr diese Angst davor nehmen, also wie muss ich da am besten vorgehen ohne dass es ihr zu viel wird und sie abbricht? Sie hat mir gesagt sie braucht halt etwas Zeit, um mit mir zu schlafen aber generell wird es sowieso irgwann passieren hat sie mir gesagt. Wie kann ich sie davon überzeugen mit mir zu schlafen?

Wir sind beide 19

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?