Extreme Abszesse, Furunkel, Karbunkel, seit Jahren was tun?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

grundsätzlich werden Entzündungen (hier Abszesse) durch Bakterien verursacht und der Körper füllt die betroffene Fläche mit weißen Blutkörperchen als Schutzmaßnahme. Der Körper möchte die Bakterien loswerden, weshalb sich der Abszess auf jeden Fall mit der Zeit öffnen wird.

Wenn Du einen oberflächlichen Abszess hast kannst du auch mit Zugsalben nachhelfen, die dann dafür sorgen das der Eiter schneller abfließen kann. Wenn bisher nur erste Vorzeichen für einen Abszess bestehen und auch während der "Reifungsphase" kannst du die Schmerzen an der geschlossenen Entzündungsstelle mit kühlenden Salben oder und das is mein Tipp mit Quark einschmieren und zusätzlich solltest du ein Antibiotika nehmen um die weitere Ausbreitung der Bakterien zu hindern und sie vielleicht auch abtöten . Nach dem Öffnen des Abszess solltest du dann darauf achten das die Wunde von weiteren Bakterien frei bleibt also desinfizieren und vlt. ein Verbandspflaster? ( Pflaster stoffähnlich) und dieses häufig wechseln, also 1-2x täglich. Zusätzlich kannst du eine entzündungshemmende Creme auftragen.

WARNUNG Du solltest niemals an dem Abszess herumdrücken un 1. nicht weitere Bakterien in die Wunde zu bringen und 2. die Bakterien nicht in tiefergelegene Gebiete zu drücken. Außerdem auch nicht mit einer Nadel ob steril oder nicht drn Abszess anpieksen, weil dadurch möglicherweise nicht alle Bakterien mit hinausgespült werden und falls die Nadel nicht steril ist, diese auch weitere Bakterien hineinbringen kann.

Bei tiefergelegenen Abszessen sofort zum Arzt, da diese opperativ entfernt werden müssen.

Warum du so anfällig für dergleichen bist, kann an der Schwäche/Stärke deines Immunsystems liegen. Ich persönlich habe eine Schilddrüse die auch arbeitet, wenn man gar keinen Grund dafür sieht.( Bin auch auffällig oft krank) Ansonsten kann es sein das du vielleicht eine Allergie gegen irgend etwas hast, die vlt. so gering ausfällt das du davon nicht viel mit kriegst, aber dein Immunsystem schwer daran arbeitet.

Ich hoffe ich konnte Dir helfen und sorry für die vielen Rechtschreibfehler, aber mein Smartphone macht nicht immer das was ich will :-)

Viel Glück wünsche ich Dir, dass man vlt. Gründe dafür findet und du in Zukunft nicht mehr so viele Probleme damit hast.:)

Viele Grüße

Ähm...der Körper füllt nicht den Abszess mit weissen Blutkörperchen (Leukozythen), sondern diese wandern im Körper umher und greifen alle Fremdkörper an, die sie finden (also auch Bakterien). Dann werden sie normalerweise durch die Niere ausgeschieden.

Wenn sie nicht durch die Niere ausgeschieden werden, sondern an Ort und Stelle bleiben (sich also ein Abszess/Furunkel/Karbunkel) bildet, ist diese Körperstelle so derartig vergiftet, dass der Abtransport nicht schnell genug vonstatten geht. Also ist so etwas ein echtes Alarmzeichen!!!

Deine Hinweise bezüglich des Nicht-Selbst-Eröffnens von diesen Geschwüren sind korrekt.

Allergie würde ich ausschliesen, aber der Fragesteller kann ja auch noch einen Allergietest machen.

@Bambi1964

Ok Das mit den Leukozythen war zugegeben unglücklich ausgedrückt, aber Eiter besteht auch, natürliche nicht nur, aus abgestorbenen Leukozythen, was auf deren Aktivität und somit eine bakterielle Infektion hinweist.

Hallo Du,

viele Krankheiten entstehen auch durch ein seelisches Ungleichgewicht... wenn dies bei dir der Fall ist, wird dir keine Salbe und kein Medikament helfen können, sondern nur das Seelenleben wieder ins Gleichgewicht zu bringen ist in so einem Fall hilfreich, um die Krankheit loszuwerden.

Wenn du also seelische Probleme hast, oder viel Stress oder in deiner Gedankenwelt Unordnung herrscht, dann solltest du dein Seelenleben ins Gleichgewicht bringen, das wird deinem ganzen Körper Heilung bringen. Viele Menschen leiden auch an Krankheiten weil sie durch innere Verletzungen andere Menschen hassen und Bitterkeit in ihren Herzen mit sich herum tragen, das ist alles eine Belastung für die Seele und lässt auch den Körper dauerhaft erkranken.

Und wenn das bei dir auch nicht die Ursache sein kann, hilft trotzdem das ernstliche Gebet zu Gott, denn er ist derjenige, der die Krankheit erschuf und Krankheit besteht allein durch seinen Willen, weil Krankheit ein Mittel zum Zweck für ihn ist, um viele Menschen zur Vernunft zu bringen.

Ich wünsche dir, dass du diese Hauterkrankung loswirst und wieder ganz gesund wirst.

Gruß und alles Gute,

Alex

Es könnte möglich sein das es so ist unhd daran liegt, aber was kann ich unter diesen Umständen dagegen tun? Diese fiesen entzündungen sind genauso belastend wie alle anderen dinge die ich mit mir rumschleppe und ich weiss nicht was ich tun soll weil echt nichts hilft..

@Staycalm45

Danke erstmal für deine Antwort. Deinen Aussagen kann man entnehmen, dass du verzweifelt bist und wenig Hoffnung hast, aber das nichts hilft, solltest du erst sagen, wenn du alles ausprobiert hast, was ich nicht glaube.

Gott ist wie ich schon sagte, derjenige, der die Krankheit erschaffen hat und sie uns Menschen auferlegt, um uns zu erziehen. Meistens werden wir Krankheiten die uns länger plagen erst dann los, wenn wir aufhören anderen die Schuld dafür zu geben, dass unser eigenes Leben nicht so verläuft, wie wir uns das wünschen. Versuche da demütig auch Fehler bei dir zu suchen, denn Einsicht auch bezüglich seinen eigenen Fehlern, und wer hat die nicht?, ist immer der erste Schritt zur Besserung, und Einsicht bezüglich seiner eigenen Fehler wird dem Körper auch Heilung bringen.

Also ich glaube und weiß auch, dass man jede chronische Krankheit, so schlimm sie auch sein mag, loswerden kann. Man muss nur das Richtige tun. Eine Krankheit die aufgrund seelischen Unwohlseins hervorgerufen wird, kann man nur loswerden, wenn man von dieser seelischen Belastung befreit wird. Und man selbst kann dazu beitragen. Wenn du genauer wissen möchtest wie, können wir ja mal privat schreiben oder telefonieren, wenn du magst!

LG Alex

Du musst zu einem anderen Arzt! Vielleicht hast du eine Entzündung im Körper, die sich so niederschlägt? Auch kann dies ein Zeichen dafür sein, dass dein Immunsystem sehr schwach ist. Dagegen kann man auch Einiges tun (->Arzt). Es kann noch hinzu kommen, dass du an den Stellen besonders schwitzt oder die Kleidung scheuert! Könnte das sein?

ich friere sehr schnell und oft wegen dem immunsystem da könntest du recht haben, schwitzen tu ich nicht mehr als andere menschen sogar relativ wenig und ich achte grade weil die entzündungen so schmerzhaft sind auf angemessene kleidung.. ich sollte vielleicht noch einen ärztlichen rat einholen.. wäre da ein haus- oder hautarzt besser?

@Staycalm45

Du, ich würde zu beiden gehen! Die Kasse zahlt es, und du musst alles ausnutzen, was dir helfen kann!!!

Quarktopfen mir Milch warm gemacht und schön streichzart verrührt auf ein Tuch und unter die Arme über Nacht wirken lassen ,ist das beste Mittel , dann gehen die von alleine auf .Uraltes Rezept Kann man nichts falsch machen.
 Honig vom Imker kann auch helfen. Gute Besserung !

Seltsam. Ich verstehe das nicht. Ausgehend davon, dass Du Dich wie jeder andere Mensch auch, mindestens zweimal wöchentlich (oder öfter) gründlich wäscht und, wie Du sagst, seit Jahren in hautärztlicher Behandlung bist, aber ohne Erfolg, müsste ich jetzt erstmal fragen:

Ist es immer derselbe Arzt gewesen?

Falls ja: Sofort wechseln! Ich kenne keinen Grund, warum ein Mensch andauernd solche extremen Entzündungen haben könnte.

es war einmal der hausartzt und zwei verschiedene hautärzte.. ich habe deswegen wie gesagt antibiotika genommen und bestimmt 5-6 salben ausprobier und es kommt immer wieder, ich dusche ca 3-4 mal die woche und 2-3 mal im monat bade ich in meersalz weil das hautreinigend sein soll ich habe echt schon fast alles ausprobiert..

@Staycalm45

Und wenn Du mal ein grosses Blutbild und einen grossen Hormonspiegel beim Allgemeinmediziner machen lässt? Vielleicht ergibt sich da ein Hinweis. Das ist doch wirklich nicht normal.

Ich hoffe, Du triffst endlich bald mal einen guten Arzt. Wie ich immer sage: Ob ein Arzt gut ist, merkt man immer erst dann, wenn man ein echtes Problem hat (und der Arzt es lösen kann).