Brauch ich für eine Untersuchung beim Hautarzt eine Überweisung?

5 Antworten

Du brauchst nicht zwingend eine Überweisung. Die Ärzte könnten auch so tätig werden. Zumal das dem Gesundheitssystem sogar mehr Geld kostet, wenn man nur zu einem Arzt wegen einer Überweisung geht. 

Allerdings kann eine Überweisung schon von Vorteil sein, da der Arzt an den überwiesen wurde, dann einen Bericht schreiben muss. Die Ärzte die keine Überweisung haben wollen, (also wenn ihr die zurückbekommt) sind faul und/oder haben was zu verbergen oder er hat seine letzten Tage vor der Altersruhe. Viele Ärzte ziehen auch alle Therapievorschläge zurück nachdem man im Folgequartal die Karte durchziehen lassen hat.

Wenn Du eine Überweisung zu einem Facharzt wünschst, wird in der Regel auch Dein Hausarzt über Untersuchungsergebnisse informiert. Wenn Du das verhindern willst, gehst Du halt direkt zum Facharzt.

eine überweisung brauchte man, als man noch die 10 euro zahlen mußte. da man das ja jetzt nicht mehr muß, brauchst du auch keine überweisung mehr. dein hausarzt hat recht, deine mutter nicht.

wenn du allerdings möchtest, daß dein hausarzt über das bescheid weiß, was der hautarzt festgestellt hat und wie es behandelt wird, dann hol dir ne überweisung. denn dann bekommt der hausarzt vom hautarzt bescheid.

Früher war das sinnvoll, wegen der Praxisgebühr. Da diese aber nun entfallen ist kannst du einfach so direkt zum Hautarzt gehen wenn du ein Hautproblem hast.

Nee Überweisung brauchste nicht.. das war früher wo man die praxisgebühr bezahlen musste... die Überweisung ist so wie eine Quittung wo drauf die Richtung und die Diagnose steht.. meiner Meinung nach ;))

Was möchtest Du wissen?