Bei welchem Blutdruck kippt man um?

5 Antworten

Menschen, die immer einen niedrigen Blutdruck haben, können einen noch niedrigeren eher verkraften. Mit 50 ist dann aber auch Schluss. Den unteren Wert wird man dann kaum noch spüren. Bei einem zu hohen Blutdruck bekommst du starke Kopfschmerzen bis hin zu einem Schlaganfall.

Das Gefühl umzukippen, oder sogar wirklich umkippen, morgendlicher Schwindel und Unwohlsein hat meistens einen niedrigen Blutdruck zur Ursache. Es dauert eine Weile, bis der Kreislauf in Schwung kommt. Bei jungen Menschen kommst das sehr häufig vor und ist aber nicht behandlungsbedürftig. Mit einigen Hausmitteln kannst Du selbst etwas dagegen tun.

http://pagewizz.com/25-hausmittel-gegen-zu-niedrigen-blutdruck/

Meist passiert das bei zum niedrigem Blutdruck und ist ziemlich häufig bei jungen schlanken Frauen und bis auf die Sturzgefahr/ Gefährdung durch Situation (Auto) meist nicht weiter gefährlich für den Körper. Es hilft da vor allem ausreichend zu trinken (>2l) und regelmäßig Sport zu machen. Wenn das weiterhin auftreten sollte, lass das mal ärztlich abklären! Denn auch Herzrhythmusstörungen oder andere Krankheiten können sich so äußern.

Übrigens kann man auch bei zu hohem Blutdruck "umkippen". Da wird es dann aber schon gefährlich. Miss deinen Blutdruck doch einfach mal wenn dir das nächste mal komisch ist. Geht sonst auch beim Arzt oder in der Apotheke.

Bei niedrigen ist das möglich, bei hohen weiß ich nicht genau.

Hab ich auch zu niedrig 90/60 Allerdings bin ich männlich 34 und wiege schon immer 50 Kilo. Familienbedingt.

Wie alt bist du ? Weiblich?

Ich bin 16. 170cm groß und wiege um die 50kilo. Mein Blutdruck aber auch öfters mal bei 90/50

@RiCkyMauSi

Und ja: weiblich

Was möchtest Du wissen?