Gesichtscreme gegen Pigmentflecken?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, bei meiner letzten Pille (Valette) wurde die Pigmentflecken immer größer. Ich habe nach langem probieren auch eine Creme von Eucerin gefunden, mit der ich 100% zufrieden bin, die "Anti-Pigment" (gibt es bei mir hier nicht in der Drogerie, nur in der Apotheke). Die Pigmentflecken gehen davon nicht weg, das habe ich nur durch eine Pillenpause geschafft, keine vielversprechende Aufhell-Pflege (das "hochwertigste war mal ein Stift von Dior für sündhaft teures Geld) hat geholfen. Doch nachdem sie nach der Pillen-Pause weg waren, nehme ich die Creme jetzt immer im Sommer als Tagepflege (schon den 2. Sommer dieses Jahr), auch unter dem Make-up, aber auch zum Sonnen, und es kommt nichts wieder. Ich hoffe es hilft etwas.

Ich hatte nach meiner Schwangerschaft die gleichen Probleme. Am schlimmsten war meine Oberlippe. Ich hatte Haarausfall und optisch einen Schnurrbart. Für eine Frau der wahre Alptraum.

Meine Hautärztin hat mir sehr geholfen, sie hat mir empfohlen nach Anti Lentigo Sol Produkten zu suchen die aus einer Kombination mehrerer Säuren bestehen. Wie z.B. Tranexamsäure, Kojisäure oder auch Glykol.

Also ich glaube, mit Produkten aus der Drogerie wird man die Altersflecken kaum wegbekommen. Die bekommt man ja über Jahre hinweg von der Sonne.. in den Cremes müsste ja gerade eine Substanz sein, die bleicht, damit das funktioniert. Die Zellen in der Haut haben da ja zusätzliches Pigment gebildet und soviel ich weiss gibt es keine Creme (zumindes keine normale die man einfach so kaufen kann, ich weiss nicht, ob es ein Medikament gibt) die das Pigment auflöst.

Was möchtest Du wissen?