Hey Micha,

bevor man sich die Finger Wund schreibt, habe ich für Dich diesen Link.

Link: http://www.onmeda.de/Wirkstoffe/Levodopa+-plus-+Benserazid/wirkung-medikament-10.html

Wenn du nach weiteren Erfahrungsberichten suchst, empfehle Ich dir mal auf der Seite von Sanego zu vorbei zu schauen. Da kannst du Anhand einer Medikamentensuche Erfahrungsberichte bzgl. des gesuchten Medikamentes herausfinden.

Beste Grüße. :-)

...zur Antwort

Gar nicht, das nimmt sich beides nicht. Klar es gibt bestimmte Ecken in Deutschland wo es sogar stimmt dass es sich da gesund Leben lässt, ob nun Stadt oder Land. Ich würde einfach sagen:, Da wo man am glücklichsten wohnt und man sich am wohlsten fühlt, da ist es auch am gesündesten.

...zur Antwort

Hey Lynndie,du solltest am besten noch heute deinen Hausarzt aufzusuchen, um schauen zu lassen ob es sich bei dir bei der Brandwunde um eine Verbrennung 1 oder 2 Grades handelt! Dadurch kannst du nun schlimmeres vermeiden und die Wunde gut versorgen lassen.Lg und Gute Besserung.

...zur Antwort

Hey Saranaa,

als wenn du schon anmerkst das man die Schnittwunde nicht mehr nähen kann und die Verletzung zu dolle blutet, so würde ich dann morgen schon aus Prinzip den Hausarzt aufsuchen.

Ich weiß nicht wie groß die Wunde nun ist, aber Ich würde nun nochmal bis Morgen die Wunde mit lauwarmen Wasser ausspülen und ein Pflaster weiterhin draufkleben.

Lg

...zur Antwort

Vermutlich handelt es sich bei dir um eine Herpes- Narbe. In den meisten Fällen lässt sich das mit einem Narbengel behandeln. Ich würde es mal mit Contratubex versuchen. Mir hat das damals gegen Aknenarben geholfen.

Link: http://www.narbeninfo.de/contractubex/

Wenn es dann nicht besser wird, dann suche mal deinen Hausarzt auf.

Lg :-)

...zur Antwort

Hey Tom,

dass mit Deinem Vater tut mir sehr leid!

Ich denke mal durch das Schulische Problem und mit dem Tot deines Vaters hast du eventuell ein Trauma erlitten. Antriebslosigkeit kann ein schon ein Symptom für eine Belastungsstörung sein. Hast du denn wen, dem du das Problem schildern kannst und der dir vielleicht sogar helfen kann? Weiterhin wäre es sehr gut, dass Du einen Psychologen versuchst aufzusuchen. Der könnte dann mit dir eine Gesprächstherapie beginnen.

Ich hoffe du bekommst noch viele Antworten bzgl. deines Problems.

Sonst wünsche ich dir alles Gute für deinen weiteren Weg.

Lg

:-)!

...zur Antwort

Ich würde jetzt einfach mal sagen, die ganzen Symptome könnten für eine Schwangerschaft stehen, MÜSSEN aber nicht.

Bevor man hier was falsches schreibt, solltest du gleich morgen deinen Frauenarzt aufsuchen, der wird dir dann an Hand eines Bluttest dir mehr sagen als auch 100%ge Gewissheit geben können. 

Ps: vermutlich hörst du das nun nicht gerne, aber Quetiapin könnte eventuell das Ergebnis verfälscht haben.(muss aber nicht sein). Wie gesagt, gleich morgen den FA aufsuchen.


Lg

...zur Antwort

Warst du schon bei einem H-N-O Arzt? Für mich klingt das so, als wärst du überempfindlich was Geräusche Schalle angeht. Für mich klingt das also nach einer leichten Geräuschempfindlichkeit an. 

An deiner Stelle würde ich wenn es nicht besser wird zum FA gehen.

Zur Überbrückung und erst Behandlung, würde ich dir Tebonin 120mg empfehlen.

Link: http://www.medpex.de/themenshop-tinnitus-tebonin-bei-ohrgeraeuschen/tebonin-120mg-bei-ohrgeraeuschen-p4369216

Gute Besserung ! 

...zur Antwort

Ich sag immer:

Drei Tage kommt sie, drei bleibt sie, drei geht sie.

Keiner steckt in deinem Körper und weiß genau was nun in den laufenden Tagen passiert. Wenn alles nicht geht, dann kaufe dir Aspirin Complex. Das hilft sehr gut.

Gute Besserung :-)!

...zur Antwort

totale schlaflosigkeit.....Hilfeeeeee!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Seit etwa 5 monaten leide ich plötzlich von einen Tag auf den anderen an totale Schlafstörungen mit totaler Schlaflosigkeit, soll bedeuten, dass ich seit 5 monaten keine einzige Nacht bis auf ein paar kleine Ausnahmen jemals schlafen konnte.

Ich welze mich die ganze Nacht herum, und schlafe wortwörtlich keine einzige Minute.

das Resultat ist, dass ich jeden Tag vollkommen Fertig bin und teilweise nichtmal mehr weis wo links und rechts ist, begleitet wird das ganze von einer totalen Gereiztheit und immer größer werdenden hochgradige Aggressivität und Unwohlsein verwirrtheit etc...

Als das ganze begann hatte ich nach ca 2 Wochen totaler Schlaflosigkeit das totale Knock out, bedeutet mir ist schwarz vor den Augen geworden und ich war weg.

Als wir da im Krankenhaus waren meinten die aus klinischer Sicht, ist alles bestens ( Blutwerte, Schilddrüse etc..), und das es sich um ein psychisches problem handeln muss. der Arzt hat mir dann "15 Tropfen PSYCHOPAX" vor dem schlafengehen verschrieben und schickte mich nach Hause. Das ermöglichte mir ca 2-3 Stunden zu schlafen, war aber immer nur ein leichter Schlaf.

Mittlerweile übernachte ich sogar bei meiner Mutter im Haus, wo beste Schlafverhältnisse herschen ( ruhig etc...)

Doch es klappt nicht.....

ich achte auch auf die nebensächlichen Dinge, nichts aufputschendes vor dem Schlafen gehen, trinke keinen Kaffee mehr etc...

Diverse haushaltsmethoden wie Milch mit Honig etc.. und Entspannungsübungen sind ebenso sinnlos.

teilweise habe ich denke ich sogar schon große Angst vor dem Bett, zittere Richtig, unn Schwitze sehr stark, ich weis echt nicht mehr weiter

Ich bin schon so verzweifelt , dass ich nicht mehr weis wies weitergehen soll..

Des Weiteren denke ich mir, dass es das doch garnicht geben kann, jedes mal nach einer schlaflosen Nacht total fertig zu sein, saumüde, und kaum liegt man im Bett, sind die Augen weit offen.der Körper muss doch irgendwann mal schlafen und Ruhe haben, das kann doch nicht lange gut gehen.....

ich war nun beim hausarzt der verschrieb mir den nächsten Dreck 0,5mg Xanor.

Wie geht das nun weiter gehen?

...zur Frage

Hey Elvis,

Also erst einmal würde ich die Finger von "Xanor" lassen. Xanor auch bekannt als Alprazolam (= Wirkstoff) ist eigentlich nur gegen Angst &Spannungszustände. Das Medikament macht nicht großartig Müde, eher das Gegenteil. Weiterhin kann Xanor nach längerer Einnahme schon zu einer  Abhängigkeit führen, da dieses Medikament zur Gruppe der Benzodiazepine gehört. Dazu gehört auch Psychpax (Diazepam). 

Zur Überbrückung:

An deiner Stelle würde ich es erst einmal das Medikament "Hoggar Night" ausprobieren. Dieses gibt es als Tablette oder als Brausetablette (Gittalun). Das Schlafmedikament hat schon eine sehr stark anstoßende Wirkung und leitet einen nach 20 Minuten der Einnahme in den Schlaf. Aber lass dir bloß kein weiteres Benzodiazepin verschreiben, erst wenn es gar nicht mehr geht. Finde ich...

Link: http://www.onmeda.de/Medikament/Hoggar+Night--wirkung+dosierung.html 

Weiterhin würde ich an deiner Stelle dringend einen Neurologen oder Psychologen aufsuchen um zu ergründen was das genaue Problem ist. Der wird dann mit dir eine Therapie beginnen die teilweise aus Medikamenten und Gesprächen besteht. 

Lg und gute Besserung.

...zur Antwort