Bandscheibenvorfall L4/L5 seit einem Jahr - was soll ich nur tun? :(

Hallo Leute.

Es begann alles im 09.2014. Ich hab vorher 3 Jahre lang viel Kraftsport betrieben aber nie Probleme gehabt - im Gegenteil ich fühlte mich immer so als würde dieser Sport mir gut tun. Aber dies war wohl nicht so. Über die Jahre schien ich mir (sagte der Orthopädhe) eine schleichend kommende Bandscheibenverwölbung zugezogen zu haben, dies bemerkte ich nach extremen Schmerzen im unteren Rücken die ins rechte Bein ausstrahlten, sodass ich zur Schule humpeln musste. Dies erkannte er auch ziemlich schnell nach 2 Wochen im ersten MRT-Bild. L5/L4 betroffen. Ich bekam anfangs eine Spritze beim Orthopädhen und Krankengymnastik und Traktion verschrieben. Zügig und konstant zog ich dieses Programm der Physiotherapie durch, es folgte eine leichte Schmerzlinderung nach der KG die aber auch nicht wirklich lange anhielt, die Schmerzen hatte ich ja immer noch. Nach mehreren Wochen Physio-Besuchen bekam ich eine Cortison-Spritze beim Orthopädhen. Die hat mir ein paar Tage geholfen meine Schmerzen zu bewältigen doch dann ging es wieder los. Es war sehr extrem. So das mir der Orthopädhe PRTs beim Neurochirurgen verschrieb. Dies zog ich auch durch insgesamt 4-5 PRTs doch leider überhaupt keine Besserung. Mittlerweile sind dann 8 Monate vergangen - Zwischen verschiedenen Schmerztabletten (Diclofenac, Paracetamol, Novamininsulfon, Cortison-Spritzen, PRTs, Ibuprofen) keine Besserung.. Der Orthopädhe riet mir trotz meinen Beschwerden und der Bandscheibenverwölbung die mittlerweile im neuen MRT etwas schlimmer geworden ist - also einem "leichtem" Bandscheibenprolaps L4/L5 zu keiner Operation. Schließlich röntgte er mir die Hüfte um zu schauen ob das Problem nicht sogar woanders liegen könnte. Doch der Röntgenbefund änderte auch nichts, die Hüfte ist völlig okay. Ich konnte mir nicht mehr helfen und probierte sogar schon aus Eigeninitiative Ostepathie aus die allerdings überhaupt nicht bei mir anschlug nach 2 Sitzungen, sodass ich sie abbrach, da die Schmerzen zu akut und extrem sind. Letztendlich bin ich dann noch im Krankenhaus gelandet wo ein Neurochirurgenteam sich mit mir unterhalten hat wie es nun weiter gehen würde. Sie würden mir weiterhin empfehlen mich rückenschonend zu verhalten und noch Physiotherapie auszuprobieren bis sich der Bandscheibenvorfall "hoffentlich" zurückbildet und keine OP nötig ist. Sie sagten mir allerdings auch, dass wenn die Schmerzen nochmal sehr stark werden oder sich sogar verschlimmern zur einem erneuten Besuch wo dann eventuell eine endoskopische "minimal-invasive" OP durchgeführt werden kann. Nun sitze ich Zuhause mit extremen Schmerzen kann sogar manchmal nicht zur Schule gehen, da ich mich nicht bewegen kann. Schmerzen strahlend ins RECHTE Bein/Fuß. Betroffen das Gesäß und die Schienbeinaußenkante, und womöglich noch andere Stellen mir tut nämlich so ziemlich alles dadurch weh. Mein Rücken ist außerdem durch meine Schonhaltung komplett nach vorne gebeugt ich kann nicht mehr gerade stehen, rechte Seite ist verhärtet.

...zur Frage

Hallo an diesem Punkt bin ich auch angelangt. Die Schmerzen sind höllisch und kaum aushaltbar. Ich habe auch alle Schmerzmittel durch in hohen dosierungen! Nix brachte Linderung. Deine Frage ist schon alt, hast du noch Probleme? Operieren wollen sie mich auch nicht! Weiß ebenfalls nicht weiter..

...zur Antwort

Hallo, habe erst gestern im TV gesehen, dass der Monitor möglichst 50cm von den Augen entfernt stehen müsste :-)

...zur Antwort

Hallo, mach dir keinen Kopf! Genauso geht es mir auch..ich komme lediglich bei der Stimulation der Klitoris..Vaginal (beim Akt) komm ich auch nie... Das scheint normal zu sein!

...zur Antwort

Hallo,

Ich hatte mich aufgrund meiner Angststörung & Depression in die Hände eines Hypnose Psychologen begeben. Du bekommst alles mit, du bist nicht weggetreten! Du kannst reden und klar denken! Es ist lediglich ein Zustand der Entspannung!

Ich muss sagen, es hat mal ganz gut getan, pro Sitzung (45 Minuten) habe ich 90 Euro bezahlt. Die Krankenkasse übernimmt die Kosten nicht! Es sei denn du bist Privat versichert, die bezahlen es.

Aber ich muss sagen, direkt nach der Sitzung (einmal pro Woche) habe ich mich ganz gut gefühlt, die Ängste wurden weniger. Aber sonst hab ich mich genauso gefühlt wie immer. Mir hat es praktisch nix gebracht.

Du musst selbst wissen, wann du dich in eine Klinik begeben willst. Ich weiß ja nicht wie schlimm dein jetziger Zustand ist und wie sehr es dich belastet. Aber ich denke, wenn du an dem Punkt bist wo du selbst sagst, dass du nicht mehr kannst, genau dann ist es aller höchste Eisenbahn ;-)

Bücher hatte ich auch gelesen, aber haben mir nix gebracht.

Eine Selbsthilfegruppe ist eine super Sache!!! Du kannst dich mit gleichgesinnten austauschen und das hilft wirklich gut! Das kann ich nur empfehlen!!

Ich wünsch dir alles Gute!

...zur Antwort

Um ganz ehrlich zu sein! Lass es dir entfernen und gut ist! Ich hatte mal ein eingewachsenes Madonna Piercing. Und ja es kam OBEN wieder raus..das ganze Ding bohrte sich von unten durch! Der Stab war viel zu kurz gewesen...! Und die Krankenkasse wollte die Kosten der Entfernung auch nicht übernehmen. Dann hatte ich soviel Glück, das es kurzum von selbst rauskam bis unter die haut, welche ich dann geritzt habe und das Piercing rausgezogen habe!!!! Und dann ist alles ganz schnell verheilt!

Und ins Meer darfst du erst, wenn alles verheilt ist!

Lg

...zur Antwort

Hallo, meinst du Aphten? Die kenn ich, tun sau weh... am besten spülst du den Mund mit Mundspülung aus oder holst dir aus der Apotheke Pyralvex, das hilft mir ganz gut dabei.

...zur Antwort

Ich glaube du hast heftige Verspannungen, da du durch deine Angst und Panik in dich hinein horchst und alles wahrnimmst. Wie wärs mit einer Entspannung? Eine Massage oder Autogenes Training? Das würde dir sicher helfen. Oder mach ein paar Übungen für den Rücken.

Lg

...zur Antwort

komische ängste und gefüle

Kennt das jemand, wenn ich an manchen Orten bin kommt mir plötzlich so ein komisches etwas bedrohliches Gefühl dann fängt mien herz an zu schlagen, so Lampenfieber mäsig!

Das selbe wenn ich Fernseh gucke dann kommen mir manche dinge so seltsam vor wie sich jemand benimmt oder spricht.Oder Orte so befremdet.

Letztens hab ich alte filme angesehen und da ist alles so komisch , das löste bei mir so ein unwirkliches merkwürdiges Gefühl aus !Und dann fühle ich mich irgendwie in diesen Bann gezogen und versuche das zu analysieren !

Oder manchmal kommen mir personen die ich schon jahrelang kenne plötzlich fremd vor bzw. ich frage mich woher ich sie eigentlich kenne und warum! Ich hoffe das kennt jemand! und die ganze symptome sind mit angst verbunden, sobald ich mich selstam fühel in einen ort oder sorga zuhause fühle ich mich komisch , dan bekomm ich so ein komischen angst , dan sagt mein bewussein , junge du verleirst dein verstand , und ich konnte schreien und wegrennen ,. ich leide auch unter schlafstörung , gewictsverlust , angst das ich sterbe oder angst das ich eine schwere krankheit habe, bleiche haut hab ich auch bekommen , was mir angst bereitet. selbst wen ich normal träume kommen mir die dräume seltsam . missempinden in körper. und manchmal hab ich so ein leichtes kribeln in herzseite und richtig schwach, verwirung kommen auch vor , schwindel und veiles mehr.

habe 4 monate emetrin tabletten genomen aber ich habe aufgehör damit seit 6 tagen , den die nebenwirkungen sin mir zu stark.

war beim arzt er mein ich wäre ok , blutwerte waren auch ok. aber ich lebe ja nicht in deutschlan sondern in kosovo , und was mit psyche angeht aben die keine ahnung.

ich musse viel durmachen biss jetzt , alles mögleiche was mich fertig gemacht hat. ich denke das kommt von meine schiksale was ich erlebt habe.

bite um ein antwort mfg

...zur Frage

Hallo! Das hört sich nach einer Angststörung an! Bin selbst betroffen und kenne deine Symptome! Du sagst du lebst im Kosovo, gibt es dort keine Psychiater oder Psychologen?

Meinst du DEMETRIN? Das ist ein Tanquelizer und ganz ehrlich solltest du diese nicht abrupt absetzen sondern schleichend, da die tabletten süchtig machen!

Frag deinen Arzt ob er dir ein Antidepressiva verschreibt! Zb. Citalopram!! und das Demitrin nimmst du am besten wieder und schleichst es aus! Welche Dosis hast du denn genommen??

LG

...zur Antwort

Hallo, wie wärs, wenn du einfach versucht konsequent weniger & gesünder zu essen! Und vor allem Sport zu treiben!??? Geh ins Sportstudio, mach dort trainingskurse mit...und stell deine Ernährung um! Ess gesunde Sachen, wenig Kohlenhydrate und Fett.

...zur Antwort

Hallo, ich habe Kortison genommen 1 Jahr lang, wegen Morbus Crohn, in höchsten Dosen schon. Das Einzigste was ich als Nebenwirkung festgestellt habe war das ich unheimlich dicke Pausbacken bekommen habe und ich zugenommen habe. Ich hatte andauernd hunger! Aber ich hab das Kortison in Tablettenform eingenommen. Aber gewirkt hat es! Da gibts nichts zu meckern. Wenn ich deine Frau wäre, würde ich es auf jedenfall testen!

Lg

...zur Antwort

Hallo, also ich denke das das ne Psychische Sache ist, ich denke nicht das der Arzt da was gegen tun kann. Du solltest mit dem kleinen mal sprechen und fragen wieso er das macht?

...zur Antwort