Hallo, ich würde auf keinen Fall mit dem Neffen wegfahren! Das Pfeifersche Drüsenfieber ist sehr ernst zu nehmen, da schwerwiegende Komplikationen entstehen können. Es sollte strikt Bettruhe eingehalten werden, da die Gefahr einer Milzruptur besteht! Desweiteren können noch Komplikationen wie Herzmuskelentzündung oder eine Hirnentzündung vorkommen. Der Junge sollte sich auf jeden Fall schonen!

...zur Antwort

Hallo, zunächst muss man bei Knochenschmerzen nicht immer gleich an Knochenkrebs denken! Den Knochenkrebs, genannt Osteosarkom bekommen häufig junge Menschen zwischen 15-20 Jahren! Meist beginnt der Krebs an einer Stelle, was sich dann als "Knochenschmerz" bemerkbar machen kann. Meist sind jedoch die langen Roörenknochen der Beine und der Arme betroffen. Am häufigsten jedoch treten solche Osteosarkome in nöchter Nähe zum Knie auf, was sie dann als Knieschmerzen bemerkber macht. Da in deinem Fall jedoch die Schmerzen stark variieren und sich vor allem in Gelenksnähe befinden, könnte das eher für eine rheumatische Krankheit hindeuten, jedoch nicht auf Knochenkrebs. Ich würde mich nicht von so was verrückt machen lassen! Geh lieber mal zum Orthopäden und lass dich mal durchckecken! Viele Grüße

...zur Antwort

Wenn du due starken Nackenschmerzen durchs Autofahren bekommst würde ich zunächst versuchen die Sitzposition des Autositzes zu verändern und vielleicht eine Physiotherapie oder Sport machen... ich denke das hat eine höhere Effektivität als die Globuli. Wobei die natürlich auch nicht verkehrt sind und auch Linderung bringen können würde ich sie mit autogenem Training kombinieren....

...zur Antwort

Hm, davon habe ich noch nie gehört.

Vielleicht bezog er sich darauf, dass bei Operationen auch Metalltacker zum Nähen und befestigen verwendet werden. Die stören ein auf magnetischen Kräften basierendes MRT natürlich. Oder aber, er meint schlichtweg, dass im OP Gebiet noch soviel Schwellung und Ödem ist, dass man das Ergebnis nicht ausreichend beurteilen kann im MRT. Dann müsste man eben warten, bis es abgeschwollen ist... sorry, für die doof Schlussfolgerung.

...zur Antwort

Halszysten können sich auch entzünden. Und wenn das einmal der Fall war, dann ist das Redizivrisiko, also das Risiko, dass es sich immer wieder erneut entzündet sehr groß. Die Entfernung wird komplizierter bzw. risikoreicher, wenn man eine verwachsene, durch Infektion veränderte Halszyste rausschneiden muss.

...zur Antwort

Im Falle einer Thrombose bringt das gar nichts! Ich würde es weglassen! Der Inhaltsstoff dieser Salbe, Methylsalicylat, ist höchst giftig wenn er verschluckt wird und kann auch über die Haut aufgenommen werden.

...zur Antwort

Hallo Goldregen, das ist wie bei normalem Muskelaufbau auch - es dauert, aber irgendwann wirst du denn Effekt spüren. Du kannst auch versuchen jeden Tag zwischendurch einfach mal die Muskulatur anzuspannen, wenn du schon soweit bist und das Gefühl dafür hast. Das bekommt keiner mit.

Außerdem ist es natürlich so, dass es am Anfang immer mühsam ist. Besonders, wenn du vorher noch nie dafür trainiert hast. 4-8 Wochen Zeit solltest du schon einkalkulieren! Gerade beim Lachen hilft ja auch ein gewisser Grundtonus der Muskulatur. Und der stellt sich erst langsam ein.

...zur Antwort

Hi, ja das kann damit zusammenhängen. In bzw. hinter der Schilddrüse sind auch die sogenannten vier Nebenschilddrüsen. Diese sind noch nicht mal Erbsengroß und nicht so leicht zu erkennen. Sie sind für den Calciumhaushalt zuständig. Werden sie ausversehen mitentfernt, kommt es zu einer Verminderung des Calciums im Blut. Und das wiederum kann Symptome wie Kribbeln oder auch Krämpfe verursachen. Ich würde zum Hausarzt gehen und die Blutkalzium und Phopsphatwerte überprüfen lassen!

...zur Antwort

Grippostad enthält Paracetamol, das wird über die Leber abgebaut bzw. verstoffwechselt. Alles was die Leber in ihrer Funktion beeinträchtigt - Alkohol!!! - sollte vermieden werden!! Beschränke dich auf nicht alkoholische Getränke heute abend. Das wird auch deiner Erkältung besser tun.

...zur Antwort

Hi, meiner Meinung nach kannst du beides zusammen gefahrenlos anwenden.

Grippostad C enthält Paracetamol als fiebersenkendes und leicht schmerzstillendes Mittel. Das verträgt sich mit Ibuprofen! (Nur Aspirin und Ibuprofen darf man nicht kombinieren!)

Genauso gut kannst du aber auch lokale Nasensprays zum Abschwellen benutzen und eine Tasse Kaffee trinken. Mehr als das ist in Grippostad auch nicht drin. Achso, Vit. C halt noch ;-)

Gute Besserung!

...zur Antwort

Das hört sich nicht nach einer Allergie an! Eher nach einer bakteriellen Entzündung. Da hilft Ibuprofen allein herzlich wenig. Da müssen Antibiotika her!

Mit einer Schwellung in dieser Lokalisation ist überhaupt nicht zu Spaßen! Es kann einmal zu einer Knorpelnekrose kommen. Dann kannst du einer hübschen Nase ade sagen und zweitens kann es zu einer Augenhöhlenbeteiligung und oder einem Hirnabszess kommen, wenn es weiter nach oben wandert. Dein HNO Arzt sollte einen Ultraschall gemacht haben, oder ein Röntgen.

...zur Antwort

Wenn sie einen Blasenkatheter hat, kann die Blasenschleimhaut beim Legen verletzt worden sein. Das passiert manchmal. Das ist nicht weiter schlimm. Hier dürften allerdings nur Blutschlieren oder eine leicht rötliche Färbung zu sehen sein.

...zur Antwort

Eine Woche ist schon recht lang. Du könntest dir ja auch am Ende deiner Thailand Reise noch einen Parasiten oder ähnliches eingefangen haben. Gibt es in deiner Stadt eine Uniklinik mit Tropeninstitut? Wenn nicht, könntest du mal im Internet nach ausgewiesenen, spezialisierten Praxen suchen. Alles Gute

...zur Antwort

Falls dein Cortisolspiegel weiterhin hoch wäre am nächsten Morgen, würde dies auf eine Autonomie der Nebennierenrinde hindeuten. Durch die Dexamethasongabe wird an den Hypothalamus bzw. die Hypophyse, die das übergeordnete Regelzentrum darstellen, gemeldet, dass zuviel oder genug Cortisol im Blut ist. Daraufhin schütten sie weniger CRH, bzw. ACTH aus und die Nebennierenrinde fährt ihre Produktino zurück. Bei einer Autonomie ist dieser Regelkreis gestört.

...zur Antwort