Wer kennt Movicol? Ist das wirklich gut bei Verstopfung?

2 Antworten

ich habe das einige Wochen genommen und es hat mir wirklich geholfen. Leider hat sich mein Darm mit der Zeit daran gewöhnt, sodass die Wirkung stark nachgelassen hat. Ich bin dann auf Lactulose umgestiegen. Aber grds. empfehle ich dir auch, es zunächst mal mit Leinsamen etc. zu versuchen, das ist natürlicher und bei mir wirkt es ähnlich gut wie Movicol, wenn ich die Samen über Nacht in Joghurt oder Milch einweiche. Viel Erfolg!

Hallo merigold, bevor du zu solchen Abführmittel greift würde ich erst natürliche Abführmittel wie leinsamen und getrocknete Pflaumen versuchen! Diese sind doch schindender für den Darm und haben keine großen Nebenwirkungen machen!!

Verstopfung mit Trockenpflaumen lösen - FÜR WIE LANGE?

Ich leide seit ca. 2-3 Wochen unter Verstopfung, welche ich seit 3 Tagen einigermassen "erfolgreich" mit 3-4 Trockenpflaumen täglich in den Griff bekommen habe, nachdem ich für 6 Tage kaum bzw. sehr unergiebigen Stuhlgang hatte.

Was meint ihr aus eigener Erfahrung, wie lange sollte ich diese "Therapie" fortführen, bis sich meine Verdauung wieder ganz normalisiert hat?

...zur Frage

Verstopfung durch Nichtrauchen - Was tun?

Hallo, meine beste Freundin hat es vor Weihnachten endlich geschafft mit dem Rauchen aufzuhören. Sie ist heute seit 14 Tage rauchfrei. So geht es ihr super gut und sie hat keine Entzugsprobleme. das einzige was ihr ein wenig zu schaffen macht ist, dass sie jetzt Probleme mit dem Stuhlgang hat. Was kann sie tun, dass das wieder besser klappt ???? und wie lange dauert die Umstellung des Körpers???????

...zur Frage

2 Tage kein Stuhlgang mehr.

Servus an alle,

ich habe mal eine kleine Frage ich war von Freitag auf Samstag feier habe viel Getrunken so das ich mich uebergeben habe und auf einmal, hatte ich ein Stechen auf meiner Linken seite. Von den Rippen runter bis zum Becken mal ist es hochgegangen mal runter. So und nun habe ich das Problem das ich seit 2 Tagen keinen STuhlgang mehr hatte aber esse wie ein schwein ( auf gut deutsch gesagt) und das stechen ist immer noch da nur links und mal rechts. Kann es sein das ich verstopfung habe und leiber mal in die Apotheke gehen sollte oder lieber zum arzt. Fuer jede hilfreiche Antwort danke ich.

...zur Frage

Juckreiz im Gehörgang, wer kennt das?

Meist in der Nacht habe ich im Gehörgang Juckreiz, der mich nicht wieder einschlafen lässt. Der Arzt konnte absolut nichts finden, der Gehörgang ist sauber, reizlos, völlig intakt und trotzdem juckt es. Wer kennt das auch? Was könnte ich dagegen tun?

...zur Frage

Welche Hilfsmittel gibt es bei einer Altersbedingter Makuladegeneration zum Lesen?

Mein Opa leidet unter einer altersbedingten Makuladegeneration und kann darum nicht mehr gut lesen. Bislang helfen wir uns mit einer einfachen Lupe, allerdings ist das sehr mühsam. Kennt ihr Hilfsmittel, mit denen man das Lesen erleichtern kann? Was kosten diese Hilfsmittel und wer zahlt die? Bin über jede Antwort dankbar!

...zur Frage

Angst vorm Stuhlgang..

Hallo, wer meine letzte Frage gelesen hat, weiß nun, dass ich mit Verstopfungen und einem Hämorriden Problem zu kämpfen habe.

Kurz um: Beim Stuhlgang tut es weh und manchmal ist Blut dabei, manchmal auch nicht.

Nun ist das schon was länger und ich habe irgend wie Angst, mein Geschäft zu erledigen. Ich war jetzt gut eine Woche nicht mehr und langsam wird es Zeit.. Also heute, da es ziemlich drückt.

Da ich nun die ganze Woche nicht aktiv war, und leider wirklich mega viel gegessen habe, habe ich die Befürchtung, dass mein Stuhl diesmal noch größer ist.. Seit gestern habe ich viel Wasser getrunken mit der Hoffnung, dass es etwas weicher wird. Ich habe gerade über Microlax gelesen, dass den Stuhl aufweichen und die Verstopfung, falls es eine ist, lösen soll.

Die Anwendung sieht ja ganz okay aus, aber was mit den Hämorriden? Und muss man das in den Anus ganz rein stecken.. Habt ihr Ratschläge? Wäre euch ziemlich dankbar!!! :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?