Magersüchtige wollen nur Aufmerksamkeit?

Erst einmal Hallo ihr da draußen, hallo Welt :)

"Magersüchtige wollen doch nur Aufmerksamkeit" Das hat man mir jetzt schon vorgeworfen.

Erst mal zur Erklärung (und das fällt mir alles andere als leicht, so darüber zu schreiben): Ich bin 15 jahre alt. Und ich glaube ich habe eine Essstörung. Magersucht? Ich weiß es nicht. Magersucht ist so ein "großes gefährliches" Wort für mich. Weil ich eben alle Zahlen und Fakten, Sterberaten etc kenne. Und die machen nunmal Angst. Wie auch immer, zurück zu meiner Frage:

So gut wie jedes mal, wenn ich im Internet, in Foren etc nach Hilfe gesucht habe, oder Fragen zur Magersucht gestellt habe, kamen Kommentare wie "Du willst doch nur Aufmerksamkeit mit deinem Essen-verweigern"

Ehrlich gesagt, ich persönlich HASSE es, im Mittelpunkt zu stehen, viel Aufmerksamkeit zu bekommen. Und ehrlich gesagt ist es schon verletzend, wenn man dann so etwas gesagt bekommt. Ich tue eigentlich immer alles, damit niemand was von meiner Essstörung mitbekommt, dass ich niemanden da mit hineinziehe, niemandem Sorgen oder Probleme mache. Schon gar nicht meiner Familie.

Meine Frage: Wie seht ihr das? Ist Magersucht wirklich nur eine Art Aufkersamkeit-wollen?

Meine zweite Frage wäre: Man hat mir auch immer wieder vorgeworfen, dass ich die einzige Person auf der Welt bin, die Schuld hat an meiner (möglichen) Magersucht. Das dachte ich eigentlich auch immer. Nur hat mir dann jemand versucht zu erklären, dass man eigentlich nie selber schuld hat an einer psychischen Krankheit. Wie steht ihr dazu? Kann man überhaupt einer bestimmten Person die Schuld dafür geben?

Und meine letzte Frage: Kann es sein, dass man manche Dinge einfach selber erstmal durchleben muss, bevor man sie verstehen oder nachvollziehen kann? so wirkt es nämlich auf mich.

Danke

...zur Frage

Magersucht hat auf jeden Fall etwas mit Problemen und psychischem Druck zu tun. Magersucht kann sehr gefährlich werden. Deshalb sollten Menschen, die unter Magersucht leiden oder die unter anderen Essstörungen leiden unbedingt zu einem Therapeuten gehen und sich dort Hilfe holen. Alleine schaffen es diese Menschen meist nicht. Schuldzuweisungen sind völlig fehl am Platz, hier ist Hilfe vonnöten, schnelle Hilfe. Deshalb solltest du unbedingt zum Arzt gehen und dir einen Therapeuten empfehlen lassen. Alles gute für dich.

...zur Antwort

Man kann sich vegan ernähren und trotzdem auf ausreichend gute Zusammensetzung der Nährstoffe achten. Eiweiß, Kohlenhydrate, Ballaststoffe, Fette, alles sollte in einer ausgewogenen Menge zu sich genommen werden. Das Kribbeln in den Füßen und das seltsame Gefühl auf der Zunge würde ich sagen, hat andere Ursachen. Die Mattigkeit könnte entweder mit nicht ausgewogener Ernährung zusammenhängen oder mit einer Krankheit, Grippe oder ähnliches, das noch nicht zum Vorschein gekommen ist.

...zur Antwort

Das Hungergefühl wird unter anderem durch den Blutzuckerspiegel ausgelöst, Wenn du wenig Kohlenhydrate zu dir nimmst, hast du einen niedrigeren Blutzuckerspiegel. Dadurch wird auch das Hungergefühl beeinträchtigt. Es könnte auch sein, daß du einfach eine Infektion ausbrütest, einen grippalen Infekt oder ähnliches. Auch dadurch verliert man seinen Hunger und seinen Appetit. Nach vier Tagen brauchst du dir noch keine zu großen Sorgen machen, wenn du allerdings an Gewicht verlierst oder dich sonst nicht wohl fühlst, ist es besser du sprichst mit deinem Hausarzt darüber.

...zur Antwort

Könntest Du vollständige Lebensmittel mit vollwertigen Lebensmitteln verwechselt haben? Vollwertige Lebensmittel zeichnen sich dadurch aus, dass sie noch "vollwertig" also im Vollbesitz all ihr guten Eigenschaften sind.Das sind sie meist in ungekochtem Zustand, da sind die vitamine meist noch vollständig erhalten. Oder Getreide kann man auch schroten und in Wasser einweichen, das ergibt dann ein herrliches Frischkornmüsli, die wichtigen Inhaltstofft sind dabei alle noch erhalten. Je weniger ein Lebensmittel durch jedwede Behandlung in seiner Wertigkeit reduziert wird, umso vollwertiger ist es. Zucker z.B. wird raffinier. Salz ebenso, kann man alles ersetzen. Zucker durch Honig. Salz durch naturbelassenes Meersalz, Gemüserohkost essen, statt gekochtes Gemüse...

...zur Antwort

Es ist übel, was ich zu empfehlen habe, ich weiß. Aber bei mir hat es gewirkt: Ich habe von Berufswegen viel mit Brennesseln zu tun. Anfangs versuchte ich denen auszuweichen. Mittlerweile gehe ich , auch in Shorts mittendurch. Auch mit der Hand kann ich sie zupfen, ohne daß ich noch viel spüre. Es ist der Gewöhnungseffekt. Manchmal brennen abends schon die Beine, wenn es dann doch mal zu viel war, aber nach einem kalten Duschbad für die Beine dauert es nicht lange und es ist wieder gut.

...zur Antwort