Während der Stillzeit auf Zwiebeln und Bohnen verzichten???

3 Antworten

Es kann sein, dass ein Baby Blähungen bekommt, weil die stillende Mutter zum Beispiel Zwiebeln gegessen hat, das muss aber nicht immer und bei jedem der Fall sein. Wichtig ist das das jeder individuell für sich selber austestet. Ich würde nicht von vorneherein irgendwelche Lebensmittel strikt meiden. Wenn ich aber festgestellt hab, mein Baby verträgt das nicht so gut, dann natürlich schon.

So viel ich weiß, werden beim Stillen des Säuglings die Stoffe weitergegeben, die die Blähungen oder das Wundsein verursachen. Deshalb ist es schon besser, auf diese Dinge während des Stillens zu verzichten. Es gibt doch so viele gute Sachen zum Essen, dass es auf diese Kleinigkeiten nicht auch noch ankommt.

Muttermilch erwärmen

Wie erwärmt man abgepumpte Muttermilch am besten und gesund fürs Kind? Wie viel Grad sollte sie haben? Stimmt es, dass man sie auf keinen Fall in der Mikrowelle erwärmen sollte? Darf man sie auch ein zweites Mal erwärmen?

...zur Frage

Blähungen durch Soja-Joghurt - normal oder Zeichen einer Unverträglichkeit?

Also ist Soja-Joghurt oder auch Soja ganz allgemein ein Lebensmittel, das eben blähend wirkt, wie ja zum Beispiel auch Bohnen, oder ist die Tatsache, dass ich darauf mit starken Blähungen reagiere schon ein Zeichen dafür, dass ich Soja oder zumindest Soja-Joghurt nicht vertrage? Habe das zum ersten Mal probiert und es sollen ja auch viele allergisch auf Soja sein.

...zur Frage

Baby verweigert eingefrorene Muttermilch, ist sie schlecht?

Haben für den Notfall Muttermilch eingefroren. Gestern wollten wir unserer Kleinen dann die Milch geben, aber sie hat strikt verweigert. Woran könnte das gelegen haben, war die Milch vielleicht schon schlecht? Wir haben probiert undfanden sie eigentlich nicht ungewöhnlich, aber vielleicht sind Babys da sensibler??

...zur Frage

Koffeinfreier Kaffee in der Stillzeit?

Darf man in der Zeit des Stillens Koffein freien Kaffee trinken oder stört allein schon der Geschmack das Baby, wenn das in die Muttermilch übergeht?

...zur Frage

Hat die „Stillpille“ Auswirkungen auf die Muttermilch

Ich stille noch und beschäftige mich gerade mit dem Thema Verhütung während der Stillzeit. Kondome sollen es nicht sein.

Habt ihr Erfahrung mit der so genannten „Stillpille“ Ceracette, kann sie Auswirkungen auf die Muttermilch haben?

Ich möchte unbedingt vermeiden, dass Stoffe der Pille in die Muttermilch gelangen und somit zum Baby.

Es gibt wohl auch eine Alternative namens „Microlut“. Kennt ihr die? Welche Alternativen gäbe es denn sonst noch ?

Vielen Dank schon mal!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?