Ziehen , Schmerzen in den Beinen seit der Pille?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, deine Vermutung ist richtig: Es könnte traurigerweise eine Thrombose sein. Begib dich am besten sofort ins Krankenhaus. Es gibt mittlerweile viele Berichte darüber in den Medien über Pillen mit 'Drospirenon'.

http://www.risiko-pille.de/index.php/aktuelles.html

Ich würde an deiner Stelle ins Krankenhaus fahren und nicht länger warten!

Die "Pille" ist zusammen mit Rauchen ein besonderes Risiko. Es muss allerdings nicht sein. Man kann das sehr schnell durch Doppler-Ultraschall abklären. Ich würde also sehr schnell einen Phlebologen (Facharzt für Venenleiden) aufsuchen. Bei der Anmeldung sage sofort Dein Alter, damit Du schneller einen Termin bekommst.

Oh, das ist gar nicht gut. Du mußt schnellstens zum Arzt, das kann durchaus ein Anzeichen für eine beginnende Thrombose sein, damit ist nicht zu spaßen. Ich mußte als Teenie auch die Pille nach nur zwei Wochen absetzen, weil ich dieselben Beschwerden hatte wie du. Viele Frauen vertragen die Pille nicht, oder Du hast einfach nicht die für dich Richtige. Es gibt ja so viele Sorten. Da muß Dein Arzt dich beraten, vielleicht mußt Du mehrere Produkte ausprobieren, schlimmstenfalls darfst Du sie gar nicht nehmen, egal welche.

erkundige Dich in Deiner Familie, ob Deine Mutter oder Oma auch schon mit Thrombose zu tun hatten, dann ist Dein Risiko auf jeden Fall erhöht. Muß bei denen aber nicht mit der Pille zu tun gehabt haben, Thromboserisiko ist auch erblich.

Hallo, Aijla29,

nicht wundern, dass auf diese Frage ein Mann antwortet, aber ich kenne das Problem von meiner Frau...

Die "Pille" gaukelt dem Körper eine Schwangerschaft vor, damit es nicht zum Eisprung kommt. Die meisten Pillen enthalten das Hormon Östrogen, das auch während einer echten Schwangerschaft vermehrt produziert wird.

Leider hat dieses Hormon auch gefäßerweiternde Wirkung, so dass es zu Ziehen in den Beinen mit venöser Insuffizienz (erweiterte Venen) kommen kann.

Hier mal ein Link:

http://www.netdoktor.de/Medikamente/Mona-HEXAL-r-100012101_Nebenwirkungen.html

Wenn Du die Pille nicht absetzen willst (ich nehme an, willst du nicht), musst Du wohl mit den Beschwerden weiter klar kommen. Vielleicht besorgst Du dir ein Paar Stützstrümpfe, musst Du ja nicht immer anziehen...

Wenn dein Arzt aus dem Urlaub zurück ist, gibt es vielleicht die Möglichkeit, das Medikament zu wechseln. Alles Gute für 2013

Thomas

Danke für die ausführliche Antwort !

Ja, möchte die Pille eigentlich nicht absetzen, aber habe echt Angst vor einer Thrombose :-/

Für euch auch alles Gute für 2013 !

Eines von vielen

Risikofaktoren

bei Einnahme der Pille = Thrombosegefahr. Solltest Dir mal den Beipackzettel durchlesen oder Dich im Internet erkundigen, warum gerade Frauen häufiger unter Besenreiser oder Varizen leiden als Männer. Dafür ist nicht nur allein die Bindegewebsschwäche mit Schuld ...

Setz die Pille ab und machs weiter mit Kondom (falls nicht erwünscht) dann greif auf die Zäpchen zurück die man sich vor dem Geschlechtsverkehr in die Scheide einführen muß.

Was möchtest Du wissen?