Wieso weinen Erwachsene bei schmerzen nicht?

15 Antworten

Beispiel: (wahr)

Familie A:

3Jähriges Kind rennt herum, lacht und geniest ihr leben...wumms! Ihre unkontrolierten schritte führten zu einem suturtz, der aber mit den Händen aufgehalten wurde (reflexe). Kind weint als wäre was schrekliches passiert! Mutter reagiert.

Familie B:

3Jähriges Kind rennt herum, lacht und geniest ihr leben...wumms! Ihre unkontrolierten schritte führten zu einem suturtz, der aber mit den Händen aufgehalten wurde (reflexe). Kind sagt "aui".. steht wieder auf und rennt weiter.

Ich glaube, dass es hier darauf ankommt wie sehr die mutter in der erziehung auf ein solches wienen reagiert hat.

Auserdem hat es was gutes wenn das Kind nciht immer weint, denn fals es wient weis man dass es was ernsteres ist..

sEe yA

LG

Täusche dich nicht. Bei starken Schmerzen weinen auch Erwachsene.
Wenn der Schmerz nur kurz andauert, dann kann man sich ganz gut zusammenreissen, aber bei langanhaltenden Schmerzen ist das schwierig.

Wir haben gelernt unsere Gefühle zu mäßigen und haben glernt Schmerzen anders zu verarbeiten, wir beißen uns auf die Zähne oder atmen den Schmerz weg.

Aber grundsätzlich weinen auch Erwachsene bei sehr großen Schmerzen, es geht gar nicht anders.

Ich habe mal beim Zahnarzt Tränen gelassen, als er meinen Zahn zog , dieser nicht rauswollte und gleichzeitig keine Betäubung mehr möglich war...

Kinder drücken ihre Gefühle ganz anders aus. babys können sich nur mit weinen verständigen wenn es ihnen nicht gut geht. kleine kinder können mit der situation nicht so gut um , wie ein erwachsener und haben dann angst und weinen. ein erwachsener hält sich eben mehr zurück

Kinder sind einfach noch viel unbefangener, geben einem inneren Impuls (und damit auch: dem Schmerz, nicht nur dem rein körperlichen) sehr viel schneller nach.

Im Übrigen sind Tränen eine sehr schnelle (und wirksame!) Methode, um auf sich und seine Bedürfnisse aufmerksam zu machen - ohne vorher groß nach Worten suchen zu müssen... (welche einem als Kind auch nicht unbedingt sofort auf den Lippen liegen).

Als Erwachsener hingegen ist man in der Regel schon viel "kopfgesteuerter", "reißen uns zusammen" (was für ein Ausdruck...:-/). Die Konsequenz dessen kennen wir alle...

Finde es eigentlich immer schön, wenn "das Kind" auch bei ´nem "großen Menschen" mal durchkommt.

Was möchtest Du wissen?