Wie kann man sich das "Backen kauen" abgewöhnen?

4 Antworten

Ich denke mal es bringt nicht mehr wirklich etwas jetzt noch zu antworten.... aber ich tue es dennoch.

Ich habe das selbe Problem. Immer wenn ich nervös bin oder etwas wichtiges in greifweite ist kaut man sich auf der Wange herum. ich habe mir auch eine ganze Weile auf den Nägeln herum gekaut. Beides ist bei mir ehr kontraproduktiv da ich Gitarre spiele und das dann manchmal auch weh tut. Beim Wangenkauen ist es teilweise noch schlimmer, da es wahre Überwindung kostet nicht weiter zu machen. 

Das Nägelkauen habe ich mir auf eine komische Art abgewöhnt. ich habe mir einen goldenen Nagellack aufgetragen (ja auf die abgekauten Nägel...) und habe sie dann wachsen lassen. vielleicht hat es funktioniert weil ich nicht gesehen habe dass sie wachsen. 

Gerade bin ich auch dabei mir das Wangenkauen abzugewöhnen und belese mich dazu. 

Wenn man die auswirkungen kennt ist man schon mal abgeschreckt. Außerdem benutze ich ab und zu eine Art betäubende Kamillensalbe im Mund und versuche die offenen stellen zu ignorieren. 

Es kostet wirklich viel beherschung wenn man diesen Tick hat. 

Hallo , ich habe das selbe Problem !

.. seit Jahren bzw seit ich mich erinnern kann .

Nun wollte ich mal hören da der Beitrag ja schon alt ist ob du es geschafft hast aufzuhören und vor allem wie ?

hi, ich hätte ja nie gedacht, dass es noch jemanden gibt, der auch an den Backen herum kaut. ich mache das auch oft wenn ich Stress oder Aufregung habe. auch wenns schon blutet, ich kanns nicht lassen. und wenns schon bisschen verheilt ist, muss ich wieder draufbeißen. baue damit den Druck ab. was ich auch mache ist, die Haut an meinen Daumen rechts und links vom Nagel abzureißen und abzukauen. denke wir haben eine Zwangsstörung. :(

Bevor ich mich an eine Fachperson, etwa einen spezialisierten Psychologen wenden würde, stellst Du Dir folgende Frage: Welche Auseinandersetzung mit Konflikten und Frustrationen führen zu diesen Zwangshandlungen? Dazu ist der Weg zu den Inhalten des Unbewussten eine dringende Notwendigkeit. Er muss also sozusagen in den Keller des eigenen Ichs hinuntersteigen, um dort scheinbar längst Vergessenes aufzustöbern, hervorzukramen und ins Bewusstsein zurückzubringen. Als der Königsweg zu unbewussten Seelen-Inhalten haben sich die Traumbilder erwiesen. Sie widerspiegeln nämlich alles Unbewältigte in Form von Symbolen, die entschlüsselt werden können. Es ist das grosse Verdienst C. G. Jungs, dass er erkannt hat, dass die Symbole, die uns das Unbewusste in Form von Träumen vor Augen hält, identisch sind mit den Symbolen, die in Märchen und Sagen zum Tragen kommen und dass diese deshalb einen verlässlichen Schlüssel zur Enträtselung der Träume darstellen können. Die moderne Seelenheilkunde hat auf der Basis dieser Erkenntnisse Methoden entwickelt, wie z. B. die hypnotische Auslösung von Traumsymbolen, die dem Patienten rascheren Zugang zu verdrängten Komplexen verschafft als dies durch den normalen Schlaftraum möglich ist. In gewissen Fällen sind auch Gruppentherapie, Verhaltenstherapie und geeignete Medikamente als Ergänzung der Psychotherapie nützliche Massnahmen, wobei jedoch zu berücksichtigen ist, dass die Diagnose nicht bei allen Neurose-Formen gleich günstig ist.

Zahnarzt hat sich "verbohrt", Zahn ziehen lassen?

Mein Hauszahnarzt hat mir eine Füllung erneuert, welche nach über 10 Jahren herausgefallen ist. Er diagnostizierte Restkaries unter der Füllung und musste bohren. Inzwischen, 4 Wochen nach dem Austausch der Füllung habe ich Zahnschmerzen beim aufbeißen. Es ist nur eine gewisse, recht kleine Stelle am Zahn, welche Probleme bereitet. Am Anfang hat der Zahn extrem weh getan und sehr empfindlich auf Kälte reagiert. Inzwischen kann ich diverse Lebensmittel wie Chips nicht mehr essen und kaue ausschließlich auf der anderen Seite.

Mein Zahnarzt sagt nur, dass er extrem tief bohren musste, und es bis zu 4 Monaten dauern kann, bis der Nerv sich beruhigt.

Seine Assistentin kenne ich persönlich. Diese steckte mir inzwischen, dass sich der Zahnarzt "verbohrt" hat und sozusagen abgerutscht ist und viel zu tief gebohrt hat´. Ihrer Meinung nach ist der Nerv verletzt.

Mein Zahnarzt hat mir eine "vorsorgliche Wurzelbehandlung" angeboten. Leider habe ich das vertrauen in dieses Weichei verloren, welches nicht mal den Mut dazu hat, einen Behandlungsfehler einzugestehen.

Da ich auf einer Seite nicht mehr kauen kann, möchte ich mir gerne den Zahn ziehen lassen. Ich bin nicht einmal 30 Jahre alt. Doch ich kann auf einer Seite praktisch nicht mehr kauen, da ich immer einen punktuellen Schmerz empfinde.

Hat jemand einen Rat für mich, wie ich vorgehen soll? Dieser Hochstapler von Zahnarzt hat offenbar nicht mal die Möglichkeit, Röntgenaufnahmen anzufertigen und behandelt lediglich auf Verdacht. Kann man so einen Arzt im Interesse der Allgemeinheit nicht irgendwie aus dem Verkehr ziehen=

...zur Frage

Am Zahnfleisch rumkauen!

Hallo! Ich kaue schon seit meiner Kindheit an meinem Zahnfleisch herum! Nun das Ergebnis: Zahnärzte sagten mir nach, ich würde mit den Zähnen knirschen und ein paar Zahnstücke sind auch schon abgerieben oder angebrochen. Mittlerweile habe ich auch schon eine Zahnspange, die ich immer nachts trage, die mir allerdings nun auch nicht mehr hilft, denn einige Zähne sind mittlerweile an den Spitzen glasig und an meinen beiden Schneidezähnen habe ich bereits eine bräunliche Schicht, wo eigentlich das Zahnschmelz vorhanden sein müsste. Nun war ich kürzlich beim Zahnarzt und der sagte mir, einige Zähne müssten irgendwann überkront werden. Die Kosten für das Überkronen liegen bei ca. 1500€... Geld, das ich nicht habe, da ich zur Zeit nur eine Teilzeitstelle habe und ALG1 erhalte. Würde ich das aber nicht tun, dann könnte ich irgendwann Probleme mit meinen Zähnen bekommen, diese würden weiter abbrechen und ich könnte dann nicht mehr richtig kauen. Hinzu kommt, dass der Zahnarzt festgestellt hat, dass das Zahnfleisch bei mir an einigen Stellen entzündet ist, was möglicherweise, zumindest aus meiner Sicht, am Zahnfleischkauen liegen könnte. Meine Frage nun an euch: Was kann man gegen dieses Zahnfleischkauen machen? Manchmal habe ich Phasen, wo ich gar nicht kaue, und dann mache ich es einfach wieder und höre nicht mehr damit auf! Frage mich auch, ob das in der Familie liegt... meine Tante macht das auch, sie hat allerdings nicht die gleichen Probleme wie ich jetzt.

...zur Frage

Nervender Hubbel am Daumen. Was könnte das sein?

Hallo Leute!

Seit fast zwei Monaten mache ich mit diesem Problem rum und weiß absolut nicht, was es sein könnte. Ich möchte auch nicht wegen jedem Mist zum Arzt gehen (obwohl ich langsam befürchte, dass es kein Mist ist).

Aber nun der Verlauf der letzten zwei Monate: Angefangen hat es erst mit einem kleineren Hubbel mit einem Punkt in der Mitte. Man hätte fast meinen können, es wäre etwas drin gewesen. War es aber nicht wirklich. Circa einen Monat später habe ich mal ein Hühneraugenpflaster angewendet, da auch Google mir ähnliche Bilder angezeigt hat, die meinem Problem ähnelten. Zwei Tage danach nahm ich das Pflaster ab und bin duschen gegangen. Es hat sich eine Art weiße Spitze entwickelt. Sah ziemlich bescheuert aus. Ich versuchte es rauszudrücken. Mit Erfolg und anschließendem Loch direkt in der Mitte von dem Ding. Es tat da auch nix weh. Den Rest hatte ich mit einer Hornhautpfeile entfernt. Zumindest soviel, wie möglich war. Schmerzhaft war das Ganze aber überhaupt nicht.

Mittlerweile ist das Ding am Daumen mal wieder gewachsen (ist aber nichts dazwischen) und es wird langsam unangenehm im Alltag. Wenn ich da dran komme, merke ich so ein leicht ziehend-kratzendes Gefühl rundherum des "Dings". Den aktuellen Stand könnt ihr an meinen beigefügten Fotos entnehmen.

Ich könnte jetzt natürlich mit meiner Reibe da dran gehen. Glaube aber mittlerweile nicht mehr, dass es etwas bringen könnte. Und bevor ich zum Arzt gehe, wollte ich hier nachfragen, ob jemand mit so etwas seine Erfahrungen gemacht, und eventuell eine eigene Lösung gefunden hat. Erst einmal wäre es schön zu wissen, was es überhaupt ist.

Ich wäre über jeden Rat dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?