Verhindert der Nuvaring die Eireifung?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Nuvaring funktioniert wie die Pille, er ist nur niedriger dosiert, weil er direkt vor Ort wirkt. Der Ring wirkt sehr direkt nach der Einsetzung. Einen Eisprung hast du in der Pause sicher nicht gehabt. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass es zu einer Befruchtung gekommen ist. Zusätzlich 7 Tage mit Kondom verhüten und alles ist gut. LG

Willst du das wissen, weil du Angst hast, dass das Verhütungsmittel nicht mehr wirkt und du schwanger werden könntest?

Aus der Fachinformation:  "Sobald die vergessene Applikation bemerkt wird,sollte die Frau einen neuen Ring einsetzen. Ausserdem ist in den kommenden 7 Tagen zusätzlich ein barrierebildendes Kontrazeptivum (Kondom) zu verwenden. Falls in der Zeit ohne Ring Geschlechtsverkehr stattgefunden hat, ist die Möglichkeit einer Schwangerschaft zu berücksichtigen."

Ich denke, das ist das Wichtigste, was du wissen musst. Aber so oder so, auch der Nuvaring hat eine gewisse Versagerquote, wenn auch nur eine sehr geringe.

  • Durch deine anderen Fragen kann ich klar erkennen, dass du versuchst, dir einen Verhütungsfehler irgendwie schönzureden. Das geht aber leider nicht!
  • Der Nuvaring funktioniert genau wie eine normale Mikropille. Wenn du einen Einnahmefehler gemacht hast, dann ist der Schutz nicht mehr gewährleistet und Punkt. An diesem Fakt gibt es nichts zu rütteln.
  • Die Pille (und auch der Nuvaring) erschweren die Einnistung, können sie aber nicht sicher verhindern. Primäres Wirkprinzip ist die Verhinderung des Eisprungs -- nach einem Einnahmefehler ist diese vorrangige Wirkung nicht mehr sicher gewährleistet.
  • Bitte akzeptiere diese Antwort und suche keine Ausflüchte. Auch beim Nuvaring darf man keine Einnahmefehler begehen!

Was möchtest Du wissen?