Physiotherapeutin.Bewerbungsgespräch

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Typische Fragen sind bei Ausbildungsplätzen immer die bereits vorhandenen Kenntnisse darüber, was den Wunsch nach gerade dieser Ausbildung ausgelöst hat.

Manchmal kommt die Frage nach dem Betrieb. Also ob Du Leute kennst, die Dir gerade diese Praxis für eine Ausbildung empfohlen haben. Wenn Du also jemanden kennst, der oder die da in Behandlung ist, dann wäre es gut ein paar positiv aufgefallene Punkte zu nennen. Das kann auch sein, dass Du jemanden aus dem Beruf kennst.

All diese Dinge können natürlich auch Teile der Antworten auf die Frage nach dem Wunschberuf sein.

solang du menschen das hirn verwurschteln kannst mach dir keine sorgen :D

Ich vermute die üblichen frage zu deinen referenzen etc. Was du eben dem betrieb "einbringst"

Stärken schwächen vermutlich auch.

Wünsch dir viel glück auch wenn ich psychodocs nicht wirklich leiden kann^^

Versuche doch mal den Unterschied zwischen "Psychotherapeut" und "Physiotherapeut" zu ergoogeln.

Fragen, die auf jeden Fall  vorkommen können, sind:

- Warum hast du dich für die Ausbildung zur Physiotherapeutin entschieden?

- Warum bist genau du die richtige Kandidatin?

- Was sind deine Stärken/Schwächen?

Zusätzlich zur Vorbereitung auf die Fragen kann ich dir auch noch folgenden Ratgeber für das richtige Verhalten im Bewerbungsgespräch ans Herz legen: https://www.aircareer.de/infothek/karriere/richtige-verhalten-vorstellungsgespraech

super, danke!

Was möchtest Du wissen?