Lösen sich Stoffe, die an offenen Wunden ankleben?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

naja das kann im schlimmstenfall verwachsen also das gewebe wir in die haut integriert und kann eventuell zu entzündungen führen.
Bei so schürfungen würde ich etwas fettendes auftragen das verhinder meist das angkleben. Es gibt aber glaub ich sogar extra wundauflagen für so nen fall in der apotheke.

Die Wundauflagen finde ich für die Nacht am besten und im Krankenhaus bekommt man bei Unfällen auch Wundauflagen mit Verband und Salbe.

Mein Papa hat früher immer Kernseifenwasser gemacht, wenn ein Pflaster oder ein Verband von einer meiner Wunden abgemacht werden musste. Das klappt wunderbar und tut auch nicht mehr weh.

Also ich benutze in solchen Fällen immer warmes Wasser um die Wunde zu säubern, lass sie dann an der Luft trocknen. wenn es eine größere Wunde ist benutze ich Sprühpflaster (gibts in der Apotheke), die brennnt aber beim aufsprühen ein bißchen. Aber dann ist die Wunde verschlossen. Den Soff der Bettdecke würde ich auf der Wunde lassen, ich denke nicht dass sie von alleine abfällt. Wundschutzcreme ist auch immer hilfreich, aber immer Sauerstoff an die Wunde lassen, dann heilts am schnellsten.

um das festkleben von vorneherein zu vermeiden gibt es Silberpflaster zu kaufen .. sie wirken darüber hinaus auch antibakterieal

mach dir lauwarmes salzwasser, lass es großzügig über den stoff und die wunde laufen (brennt nicht), warte ein paar minuten dann lässt sich der stoff vorsichtig lösen ohne das die wunder wieder komplett aufreisst.

äh...die wunde. keine wunder. hihi

Was möchtest Du wissen?