Kreislaufprobleme, was würde der rettungsdienst machen?

3 Antworten

Du wirst wenn bei Bewusstsein erstmal zur Situation befragt und deine Werte wie Blutdruck, Sauerstoffsättigung, Herzfrequenz und Blutzuckerspiegel erhoben. Bei letzerem keine Angst das sind volautomatische Lanzetten, die überhaupt nicht weh tun. Fühlt sich an wie ein leichter elektrischer Schlag (wie ein Piezofunke am Feuerzeug). Der nächste Schritt wäre ein diagnostisches EKG. Eventuell erfolgt eine Schocklagerung. Wenn das nichts hilft würde eine Infusion gelegt. Im Krankenhaus würde Blut abgenommen und das grosse EKG wiederholt. Das wäre nur einer von zig möglichen Verläufen. Wenn sich dein Zustand von selbst verbessert kommts auf den Doc an aber er würde dich wohl meistens zur Abklärung mitnehmen. Angst musst du keine haben.

Vitalkontrolle, Blutdruck, Zucker, im Zweifelsfall auch einen Zugang (Infusion) um den Kreislauf zu stabilisieren. Wenn die Bewusstlosigkeit anhält, geht's auf jeden Fall in die Klinik.

Hallo.

Im schlimmsten Fall würde dich der Rettungsdienst mit nehmen, so 1 Nacht zur Überwachung. Allerdings solltest du nicht soviel angst davor entwickeln, denn in den meisten Fällen passiert dann erst recht etwas.

Mach dir keinen Kopf darüber, Trink viel, und Esse genug. Eventuell solltest du mal unter die Dusche springen, einfach so, das regt den Kreislauf an.Ein kleiner Spaziergang tut es meistens auch. Aber denk auch nicht zuviel darüber nach, lenk dich ein wenig ab.

Wenn es schlimmer wird, einfach mal zum Arzt gehen zur Untersuchung. Das ist schnell getan.

Gruß und gute Besserung.

Also bei ohnmacht ( auch wenns nur kurz ist ) nimmt einen der RD IMMER mit zur sicherheit . Wie lange du dann im KH bleibst ist dann entscheidung der ärzte

Was möchtest Du wissen?