Kreatin bei Schrumpfniere?

5 Antworten

Hallo! Die Sportärzte in meinem Umfeld sagen ebenso wie ein befreundeter Internist in etwa :

Man kann ein Risiko nicht ausschließen

In Deinem Fall rate ich von einer Supplementierung ab, viel Erfolg

---------

Noch zu Kur.

 Alle muskulären Veränderungen durch Creatin sind komplett reversibel. Was aufgebaut wurde, baut sich wieder ab. Eine Kur ist also eigentlich sinnlos. Nach 4 Wochen sind die Muskeln wie vorher - und das Geld ist weg.

Das Serumkreatinin steigt bei Supplementierung von Kreatin auf bei Nierengesunden Erwachsenen signifikant an. Das hat für sich genommen keinen bekannten Krankheitswert.

Dennoch solltest du die Einnahme sicherheitshalber mit dem behandelnden Nephrologen besprechen.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Werde ich noch machen. Jedoch werde ich wahrscheinlich trotz allen Studien nur die Meinung von ihm zuhören bekommen.

Und Sups werden aus eigener Erfahrung von den meisten Ärzten nicht gut geheißen

Bespreche das mit deinem Arzt. Auch das Eiweiß, welches du zu dir nimmst, spielt eine Rolle.

Das ist eine gute Frage an Deinen Nephrologen.

Dies hier ist ein Laien- und kein medizinisches Fachforum.

Ich denke auch hier wird es den ein oder anderen Studenten/Arzt geben.

Vll. hatte hier jemand schon den gleichen fall

Und warum fragst Du nicht einfach Deinen Arzt?

Weil man da eh keine fachlich richtige Antwort bekommt.

Die können Sups in keiner Weiße gut heißen.

Ich hatte schonmal eine Diskussion mit einem Arzt der der Meinung war dass Proteinpulver total schlecht wäre obwohl es etliche Studien gibt

Was möchtest Du wissen?