Gibt es Brustkrebs bei Jungen in der Pubertät?

4 Antworten

Es ist äußerst unwahrscheinlich, daß Du Krebs hast. Brustkrebs bei Männern kommt zwar vor, aber sehr sehr selten. Meist gibt es auch eine familiäre, genetische Vorbelastung.

Wenn jetzt mehrere in Deiner Familie Brustkrebs gehabt hätten, darunter ein Mann, könnte es im Bereich der Wahrscheinlichkeit (ich sage NICHT Möglichkeit) liegen.

Aber in so jungen Jahren, wäre es unglaublich selten. Bestimmt ist es eine gutartige, hormonelle Veränderung. Auch Männer haben rudimentäres Brustdrüsengewebe.

Der Schritt zum Arzt ist zu loben. Mach Dich nicht verrückt! Und bitte, bitte nicht dran rumdrücken und rumpulen!

Schreib morgen bitte, was du hast, kenne jemanden der das auch hat und will nicht zum rzt gehen :) wäre total lieb :)

Wie alt ist dein Freund (?) denn? :) Auch in der Pubertät?

Brustkrebs bei Männern ist sehr selten zwar klingen deine Symptome passend aber ich würde mir noch nicht so viele Sorgen machen. Morgen kann dir der Arzt wohl am besten weiterhelfen :)

Du hast keinen Brustkrebs, du hast mit einiger Sicherheit das, was man eine Pubertätsgynäkomastie nennt.

Es ist tatsächlich normal für Jungen in der Pubertät, was du da bemerkst sind die Milchdrüsen (die auch Männer haben). Sie schwellen durch ein vorübergehendes Ungleichgewicht zwischen männlichen und weiblichen Hormonen bei vielen Jungen (etwa 60%) vorübergehend an, das kann bis zu drei Jahren anhalten. (Wenn du es ganz genau wissen willst: Dein Körper bildet im Moment so viele männliche Hormone, dass er mit dem Abbau nicht mehr hinterherkommt und ein Teil der männlichen Hormone zu weiblichen umgebaut wird).

Du solltest bitte gar nicht drücken, schon gar nicht "doll". Lass den oder die Knubbel einfach in Ruhe, sie verschwinden irgendwann von selbst.

Danke für deine Antwort :)

Ich hatte diese Knubbel übrigens schon mal vor ca. 6-9 Monaten :D

Was möchtest Du wissen?