DornWARZE, Vereisung & Schmerz

 - (Gesundheit, Haut, Füße)

2 Antworten

Hallo mahei, das blau-schwarze könnte ein Bluterguß sein...da bin ich aber unsicher...Zur Dornwarze selbst kann ich dir aber sagen: Nach so einer langen Zeit würde ich das Vereisen sein lassen. Das bringt mit Sicherheit nicht mehr viel. Wahrscheinlich hat sich die Stelle um die Warze schon so stark entzündet, dass nur eine operative Entfernung (per Laser) möglich ist. Ich hatte das Gleiche wie du, habe mich fast ein Jahr lang mit großen Schmerzen rumgequält......und bin dann schließlich zu einem Chirurgen gegangen. Die Betäubungsspritze in den Fuß ist etwas unangenehm....aber von der Warzenentferung selbst, bekommst du nichts mit. Jedenfalls hatte ich danach meine Ruhe und habe keine neue Warze mehr bekommen. Gruß Nancy

Danke für deine gute und schnelle antwort aber weißt du was ich meinem Arzt sagen soll?, der is so nett ^^.

@mahei

Nun ja, auch wenn er nett ist, kann er dir in diesem Fall nicht weiterhelfen. Da wäre ich ganz ehrlich zu ihm und würde ihm sagen, dass ich die Schmerzen so nicht mehr aushalte und den Rat bekommen habe, die Warze operativ entfernen zu lassen. Wenn er ein guter Arzt ist, wird er dafür Verständnis haben, denn er will seine Patienten sicher nicht unnötig leiden sehen.

Eine Lösung für Verzweifelte: Ich hatte jetzt 6 Jahre lang Dornwarzen an beiden Füßen. Am rechten Fuß der halbe vordere Fuß mit schmerzenden, tiefen Dornwarzen. Hinter mir liegen unzählige Versuche die Warzen los zu bekommen z.B. Vereisungen, Warzenpflaster, Säurebehandlung(Achtung, eigenes Schnippeln an den Warzen führt zu einer Verbreitung der Warzen!), Verbrennung mit CO2-Laser operatives Rausschneiden etc. Davon geholfen? Herzlich wenig bis gar nichts. Meinen rechten Fuß habe ich aber im Sommer innerhalb von 2 Monaten warzenfrei bekommen. Wie das geht schildere ich kurz hier und rate gleichzeitig von jeder oben genannten Behandlungsmethode ab. Ihr braucht: Propolis (ich hatte Kapseln), Tiger Balm Rot und Actimel. Nun nehmt täglich eine Tagesration von Propolis, schmiert eure Warzen morgens und abends mit Tiger Balm Rot ein und trinkt 1-3 Actimel am Tag. Nachteile: Der Fuß hat stets eine gelbliche Färbung (Achtung bei Kleidung), langwierig und manchmal nervend, Tiger Balm ist nicht geruchsfrei und Actimel nicht billig – aber die gesamte erfolgreiche Behandlungsmethode kostete mich vielleicht 200€. Warzenoperationen etc. sind wesentlich teurer! Vorteile meiner Methode: Schmerzlos, man erkennt nach wenigen Wochen deutliche Besserungen (das motiviert durchzuhalten) und es funktioniert.
Es gibt natürlich keine Garantie, dass es bei jedem funktioniert aber ich kann es nur jedem empfehlen, der auch so verzweifelt ist wie ich bevor ich mit dieser Methode begonnen habe. Wichtig ist: Positiv denken und ruhig auch ab und an mal die Warzen verbal verfluchen oder bitten zu gehen. Z.b. Die Mutterwarze soll ihre Kinderwarzen mit nach Hause nehmen und ihren Urlaub auf meinem Fuß beenden.

Wer immer die Methode ausprobiert, dem wünsche ich viel Erfolg. Bei Fragen bin ich erreichbar unter o3o.goten@gmx.de">o3o.goten@gmx.de

Was möchtest Du wissen?