Decoderm-Salbe für Phimose benutzen

4 Antworten

KONKRET ZU DEINER FRAGE 

  • Decoderm, das als einzigen Wirkstoff Flupredniden enthält, mag auch bei Phimose einsetzbar ein, ist jedoch nicht typisch dafür. Ich rate eher davon ab.
  • Empfehlenswerter ist der Einsatz von Salben mit dem Wirkstoff Hydrocortison,wie es günstig z.B. von Hexal  oder ratiopharm angeboten wird und in Apotheken rezeptfrei erhältlich ist ("0.5% Hydrocortison").

DEHNÜBUNGEN

  • Die Vorhaut äußerlich und so gut es geht auch die Innenseite und Eichel mit feinem Babyöl einreiben (z.B. "Penaten Sanft-Öl, parfumfreies Babyöl") und dehnen, also seitlich, quer, längs, nach vorne und zurück, in alle Richtungen sanft ziehen und massieren. Die Vorhaut soweit zurückziehen, wie es schmerzfrei möglich ist, und dort dann etliche Sekunden halten. Schmerzen, Mikroverletzungen und Narben unbedingt vermeiden! Statt Babyöl im Bett ist es auch sehr gut, diese Übungen in der Badewanne durchzuführen. Die Haut ist dann auch geschmeidig, feucht, warm und dadurch dehnbarer.
  • Morgens und abends regelmäßig über mehrere Wochen für etliche Minuten, also mehrere Dutzend mal je Sitzung ziehen und halten, gerne auch nachts vor dem Einschlafen richtig lange immer wieder massieren, quer- und längsdehnen, nach vorne und zurück ziehen, seitlich auseinander.
  • Die Dehnung schrittweise von schwach zu stark intensivieren. Es ist empfehlenswert, die Dehnübungen sowohl am erschlafften Penis durchzuführen, weil man da besser in alle Richtungen dehnen und ziehen kann, als auch am erigierten Penis zu probieren, weil man da die Fortschritte besser sieht und der steife Penis sehr gut von innen dehnt. Im allgemeinen tritt schon nach wenigen Wochen der Erfolg ein. Dann unbedingt weitermachen, bis die Vorhaut am erigierten Penis leicht und geschmeidig durch einfache Bewegung hin- und hergleiten kann und auch den ganzen Penisschaft freilegen kann. Diese Übungen gehen dann irgendwann in Masturbation über. Das macht nichts, sondern ist förderlich für die Dehnung und Vorbereitung auf späteren Verkehr.
  • Eine kortisolhaltige Salbe (siehe oben) kann die Dehnübungen unterstützen und erleichtern. Wenn die Vorhaut auch im erschlafften Zustand nicht zurückstreifbar ist, sollte man auf jeden Fall diese Salbe begleitend verwenden, also die Vorhaut tagsüber und nachts damit eincremen.

Decoderm ist eine Cortisonsalbe, die eignet sich. Achte aber darauf, dass wirklich nur das Cortison drin ist, es gibt auch Decoderm mit zusätzlichen Wirkstoffen, z.B. gegen Pilzinfektionen.

Wenn du unter "Wirkstoffe" nur eine einzige Substanz findest (Flupredniden) ist es OK.

Hi stoffwechsel2,Phimose bedeutet eine Verengung der Vorhaut,wodurch die Eichel abgeschnürt werden kann.Dehnübungen und Decoder-Salbe wird zwar momentan helfen,jedoch nicht dauerhaft.Es sollte möglichst bald ein Urologe zugezogen werden.LG Stop

Warum irgend eine Salbe, nimm Babyöl.

Nein - die Cortisonsalbe lockert die Haut, das ist viel wirksamer als ein reinen "Gleitmittel" wie Babyöl.

@Pangaea

ah, okay........Danke

Geschlechtsverkehr mit Vorhautverengung, persönliche Berichte?

Hallihallo :)

Mein Freund (16) und ich haben uns kürzlich Kondome und ein silikonbasiertes Gleitmittel gekauft, weil wir wahrscheinlich bald unser erstes Mal vorhaben. Kurz danach hat er mir erzählt, er hätte eine leichte Vorhautverengung, die aber wahrscheinlich in etwa einem Jahr verschwinden wird.

Ich habe mich darauf über Phimose informiert und herausgefunden, dass Geschlechtsverkehr gefährlich und schmerzhaft für ihn sein könnte, wenn die Vorhaut danach "unter" der Eichel "stecken" bleibt. Trotzdem möchte er es bald mit mir versuchen.

http://www.phimose-info.de/phimose-forum/viewtopic.php?f=4&t=2266&p=8815#p8815 Laut den Informationen dieser Seite kann man ein Kondom so überziehen, dass die Vorhaut nicht zurückgeschoben wird, und beim Akt Gleitmittel benutzen. Dann sollte der Geschlechtsverkehr schmerzfrei und gefahrlos verlaufen.

Was mir aufgefallen ist: Da wird nur welches auf Wasserbasis erwähnt, und wir haben uns ein Silikonbasiertes gekauft. Weiss jemand, ob das mit beiden Arten von Gleitmittel funktioniert, oder wird es einen Grund haben, warum sie nur das Wasserbasierte erwähnt haben?

Wie sehr seine Vorhaut verengt ist, weiss ich (noch) nicht, und ich möchte ihn auch nur ungern weiter darüber ausfragen, weil es für ihn schon nicht sehr angenehm war, es mir zu erzählen. Er meint, es wäre alles okay und es würde alles gut gehen, aber laut den Informationen im Internet kann es wirklich gefährlich werden, wenn man es falsch angeht! Ich möchte auf keinen Fall mit ihm schlafen, wenn wir dabei ein Risiko eingehen würden.

Ich habe mir überlegt, er könnte versuchen, seine Vorhautverengung selbst zu behandeln, mit Salbe aus der Apotheke oder so, die kein Rezept benötigen. Was haltet ihr davon? Zum Arzt will er, aus mir unbekannten Gründen, nicht.

Habt ihr allgemeine Anmerkungen? Danke im Voraus :)


PS: Mir sind die verschiedenen Möglichkeiten, die er hat, um die Phimose zu behandeln, ob mit oder ohne die Erhaltung der Vorhaut, bekannt.

Ich weiss, dass es sehr viele Informationen für Phimose im Internet und in Büchern gibt, aber ich ersuche hier persönliche Meinungen und Erfahrungen, die mir Männer oder Frauen mit auf den Weg geben können, was einem "Experten" vielleicht nicht mitteilen werden/können.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?