Blonde, blauäugige Kinder bei brünetter Mutter?

6 Antworten

Hallo GretaBell

Genetisch gesehen ist das kein Problem einfach erklärt muss deine Mutter dann heterozygot auf grünblaue Augenfarbe und blonde Haare sein das heißt sie trägt die entsprechenden Gene auf nur einem der homologen Chromosomen.

Weil dein Vater homozygot auf blonde Haare und blaue Augen betrug die Wahrscheinlichkeit das zu erben für euch Kinder jeweils 50% wobei blaugrün vermutlich dominant gegenüber hellblau ist.

Was die Helligkeitsunterschiede innerhalb einer Haarfarbe betrifft so spielt vermutlich auch die Menge an gebildetem Farbstoff eine Rolle derselbe Farbstoff kann dunkler wirken wenn er in höherer Konzentration vorliegt.

Zum einen spielen da vermutlich noch viele andere Gene mit rein die z.b. beeinflussen wie oft das Gen für die Haarfarbe abgelesen wird. Zum anderen verändert sich das auch mit dem Alter, Ernährung, Haarpflege oder über die Jahreszeiten je nachdem wie lange man an der Sonne war.

LG

Darkmalvet

Danke für die gute Antwort. Nur kann ich mir nicht vorstellen, dass meine Mutter ein Alles für helle Haare hat, denn beide ihrer Elternteile waren dunkelhaarig.

@GretaBell

Ihre Eltern können theoretisch beide versteckte Gene für helle Haare gehabt haben und mindestens einer ihrer muss das sogar gehabt haben denn sonst hätte sie es ja nicht erben können.

Rezessive Gene können sich so über Generationen verstecken und tauchen irgendwann wieder auf wenn 2 Elternteile jeweils das gleiche rezessive Gen tragen.

Jeder trägt zwei Allele von einem Gen in sich. Eines hast du von deiner Mutter und eines von deinem Vater bekommen. Das dominantere von den beiden prägt sich bei dir aus (bildet den Phänotyp). Das rezessive sieht man sozusagen nicht äußerlich. So ist es auch bei deinem Vater oder deiner Mutter. Sie können aber das rezessive Allel an dich weiter gegeben haben und so zeigt sich plötzlich eine Haar- oder Augenfarbe die bei beiden Eltern nicht zu sehen war.  

Dein Vater hatte früher blonde Haare .. du hast sie jetzt, können / werden nachdunkeln.

Mein Sohn hatte wie ich früher weiße / sehr hellblonde Haare .. ich jetzt braun, er dunkelblond.

Genetik gibt es nicht nur in einer Stufe...manchmal überspringt sie auch eine Generation. So kann es sein, dass eine Frau mit einem Dunkelhäutigen Mann ein Kind (Sohn) zeugt und dies trotzdem hellhäutig ist. Zeugt dieser Sohn dann mit seiner "weißen" Frau ebenfalls ein Kind, kann ein dunkelhäutigeres Kind dabei herauskommen.Das hat schon für mächtig viel Wind in der Familie gesorgt...

Andere Frage (nur wenn du magst): Kann das stimmen?

Vater Blutgruppe A+, Mutter AB-, 1. Kind A+, 2. Kind 0+

Nach Vaterschaftstest bei 2. Kind, Vater zu 99,9% bestätigt

Erkläre mir Vererbungslehre....;-))

So kann es sein, dass eine Frau mit einem Dunkelhäutigen Mann ein Kind (Sohn) zeugt und dies trotzdem hellhäutig ist.

Das hat aber nichts mit genetischer Vererbung zu tun dabei handelt es sich um eine sogenannte Modifikation bei der Gene zwar da aber nicht aktiv sind.

Zudem würde man die afrikanische Abstammung eines solchen Kindes auch an der Gesichtsform und der Haarstruktur erkennen.

Zeugt dieser Sohn dann mit seiner "weißen" Frau ebenfalls ein Kind, kann ein dunkelhäutigeres Kind dabei herauskommen.

Das passiert weil epigenetische Modifikationen eben nicht vererbt werden sie müssen gelöscht werden um aus einer spezialisierten Zelle wieder eine totipotente zu bilden.

Andere Frage (nur wenn du magst): Kann das stimmen?

  1.  Das Kind hat die Bombay Blutgruppe bei der die AB0 Gene zwar vorhanden sind aber der Stoffwechselweg zur Bildung der Blutgruppenproteine defekt ist.
  2. Die Mutter ist nicht biologische Mutter.
  3. Vater oder Mutter sind natürliche Chimären (z.b. durch Befruchtung eines Polkörperchens oder durch Fusion zweieiiger Zwillinge) heißt Lebewesen mit mehr als einer Zelllinie und das Kind stammt von einer Zelllinie ab die nicht am blutbildenden System beteiligt ist.
@Darkmalvet, UserMod Light

Zu 1.....Das muss ich jetzt erst einmal googlen...

Zu 2. es ist definitiv die Mutter...das Kind wurde per Hausgeburt zur Welt gebracht...kein Vertauschen möglich.

Zu 3. ??? Was bin ich? Ne Stop...was sind meine Eltern?

Im Ganzen deine Erklärung....Ähm...ich bin kein Mediziner und blond!

Deine Augen werden eine Mischung sein.

Und jede Regel hat ihre Ausnahme:

Bei uns war das genauso: Vater blond und blauäugig, ich brünett und braunäugig. 2 Kinder blond, 1 blauäugig, 1 braunäugig.

Was möchtest Du wissen?