Bisoprolol - wie stark senkt sich der Blutdruck?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wenn dir dein Arzt dieses Medikament verordnet hat, solltest du es auch einnehmen ...ich kann es gut nachvollziehen , dass du Angst hast wegen deines Blutdrrucks. Aber der Arzt weiß ja, welchen Druck du hast und du kannst ihn ja auch regelmäßig prüfen lassen. Lass dich nicht verunsichern, in dem Beipackzettel steht bei einem Ruhepuls von unter 50 Schlägen pro Minute vor Behandlungsbeginn (Bradykardie) und - stark erniedrigtem Blutdruck (Hypotonie; systolisch kleiner als 90 mm Hg) solltest du es nicht einnehmen...also . Wenn du dir immer noch unsicher bist, solltest du noch mal ein Gespräch mit deinem Arzt führen. ;)

ja ich habe nun noch mal in der Praxis angerufen und um 16 uhr kann ich mir dann die antwort abholen :P.. ja beipackzettel sind nicht so meine freunde wenn ich die dann durchlese habe ich immer alles :D

@Brini2703

du machst das schon...alles Gute ;)

@Triene2013

na, ich hoffe das Gespräch mit dem Arzt war aufschlussreich und du bist nun beruhigter, als gestern...und danke für das Sternchen ;)

Ich nehme auch seit Jahren Bisoprolol wegen Vorhofflimmern das bei mir mehrmals nach der Herz OP aufgetreten ist. Bei mir hat das keine Auswirkung auf den Blutdruck. Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen das diese Tabletten lediglich da sind um den Puls zu regulieren. Ich würde an deiner Stelle wenn du dir solche Sorgen machst mit dem Kardiologen darüber reden der dir darüber konkrete Antworten geben kann im Bezug der Behandlung mit diesen Tabletten.

Also ich nehme seit ca 12 jahren Bisoprolol 10mg es senkt den blutdruck aber nicht übermässig aber vor allem jedenfalss so bei mir den puls.... im moment habe ich leider aber auch wieder probleme muss wohl die dosis erhöhen oder was ich eigentlich will ist mal ein anderes medikament da ich der meinung bin das sich der körper ja auch an sachen gewöhnt und nicht mehr drauf reagiert... und ich bin auch ein angsthase in der hinsicht sowieso alles was mit blut und druck zutun hat bei mir schieb ich immer panik...

Sorry...wer >Rechtschreibfehler findet kann sie behalten ;)

Hallo, also ich nehme Bisoprolol seit 2 Jahren, anfangs 5mg, jetzt 2,5mg verteilt auf früh und abends je 1,25mg. Problem war einfach, das der BD absackte, ich ständig müde und schlapp war. Den Puls hat es zwar gesenkt, allerdings in Stresssituationen hat das Medikament nicht wirklich geholfen.EKG, BD Langzeitmessungen, alles i.o. Man wird auch derart sensibel und empfindet mal einen Puls von 105 als unangenehm, wo andere nicht mal drüber nach denken.. Ich versuche jetzt durch Entspannungsübungen, Yoga, Autogenes Training meinen hohen Ruhepuls(115 aber auch nicht ständig] in den Griff zu kriegen. Ich möchte weg von dem Medikament und ich bin sicher das es zu 90% Kopfsache ist und nichts Organisches dahinter steckt, was die Untersuchungen beweisen. Bin 43, weiblich,170cm bei 68kg

was steht im beipackzettel als nebenwirkungen?...wenn du das medikament noch nicht hast, frag deinen apotheker...

Doch ich habe das aber da steht kein Wert drin um wieviel sich das handelt. Die Apothekerin meinte nur gleichgültig... tja ne andere Möglichkeit haben sie halt nicht. Das hängt nun mal zusammen.

Was möchtest Du wissen?