Alkohol und Makrolid-Antibiotikum?

4 Antworten

hey,

ein bis zwei bier sind bei gesunden menschen in ordnung.

ich würde allerdings davon abraten, da man sich meist nach den ersten ein, zwei bierchen denkt, dass noch eins bestimmt nicht schaden kann.

für die leber ist das eine zusätzliche und schwere belastung. aber sie hälts aus, solange es um maximal 0,5l bier geht.

du solltest auch bedenken, dass der behandlungserfolg unter umständen unter dem alkoholkonsum leiden kann. akut können fieber und übelkeit auftreten, was hier beides starke warnsignale des körpers sind.

ob du es tust ist deine entscheidung. ich würde aber eher davon abraten ;)

lg

Alkohol und Medikamente, egal was für welche, vertragen sich gar nicht. Alkohol kann da zu schweren Nebenwirkungen führen. Wenn du feiern gehen willst, dann dieses Mal lieber ohne Alkohol.

allgemeine aussagen sind in der regel immer falsch ;)
es gibt sogar wirkstoffe, die von alkohol profitieren.
aber ich nenne mal keine, um zu vermeiden, dass damit unsinn gemacht oder es falsch verstanden wird ;)

lg

@chronic90

Da hast du recht, allerdings sind diese Wirkstoffe eher die Ausnahme und in Antibiotika sind sie ganz sicher nicht enthalten

Wenn du nicht einmal auf den Alkohol verzichten kannst, hast du ein ganz anderes Problem...

Was für eine Frage!!! Das würde ich mal tunlichst sein lassen! Alkohol belastet die Leber, und das Antibiotikum ebenso. Wenn's der Leber zuviel wird (und das bemerkt man nicht sofort), dann Grüß Gott, Frau Kompott!

Was möchtest Du wissen?