Kann man Kunststoff-Füllungen wieder aufhellen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Liebe Fragestellerin,

sämtliche Restaurationsmaßnahmen wie Füllungen, Kronen, Inlays usw. können nicht aufgehellt werden. Eine Anpassung an die "neue Farbe" der gebleachten natürlichen Zahnsubstanz kann nur durch einen Austausch der Füllung erfolgen. Allerdings geht dadurch stets gesunde Zahnsubstanz verloren. Es ist also bei häufigen Eingriffen nur eine Frage der Zeit bis der Zahn völlig zerstört ist.

Generell sollte ein Bleaching - egal ob zuhause oder in einer Praxis - nicht bei Kariespatienten durchgeführt werden. Da jedes Bleaching den Zahnschmelz schädigt und so eine neue Angriffsfläche für Kariesbaktieren (S. mutans) bildet, zumal auch jede zahnärztliche Behandlung Risiken in sich birgt.

Ein Bleaching ist natürlich nur eine kosmetische Behandlung ohne medizinischen Zweck. Meiner Ansicht nach kommt ein Bleaching nur für Patienten mit vollkommen gesunden unbehandelten, kariesfreien Zähnen in Frage und selbst dann höchstens 2x im Leben. Jedes Bleaching muss mit einer Remineralisierungskur mit Wirkstoffen wie Novamin oder ACP abgeschlossen werden, damit der Schaden möglichst gering bleibt. Hier empfehlen sich Produkte wie miradent tooth conditioner oder GC tooth mousse.

Dennoch sollte man sich wirklich genau überlegen, ob es sich lohnt für ein halbes Jahr "Hollywood" die Zähne irreparabel zu schädigen, zumal sich die Zähne nach einem Bleaching oder Weißmacherzahncremes umso schneller wieder verfärben. Ein Teufelskreis und die Folge ist Jahre später meist ein Gebiss und der Traum von "Hollywood" ist endgültig ausgeträumt.

Eine Ernährung mit ausreichend Kalzium (min. 1.000 mg. täglich, z.B. durch Nahrungsergänzungsmittel) und die Anwednung der beiden o.g. Produkte verhelfen auf natürliche undschädliche Weise zu helleren Zähnen und beugen zudem Karies vor.

Alles Gute, Dr. L. Hendrickson

Was möchtest Du wissen?