Es klingt fast so als hättest du Anträge selbst bei den Gesellschaften gestellt. Ist dem so? Das wäre gar nicht gut. Die haben nämlich eine Datei, in der du bei einer Ablehnung landest und auf die die anderen Versicher auch zugreifen. Das heißt dein Fall wird dann gar nicht erst betreut, sondern aufgrund dessen gleich abgelehnt.

Ein Antrag über einen Makler / Berater wäre am besten, da dieser einen anonymen Antrag stellen kann ( http://www.bu-versicherungen-test.de/berufsunfaehigkeitsversicherung-gesundheitsfragen/ ).

Dich zu versichern wird tatsächlich schwer, sollte aber durchaus mit Einschränkungen möglich sein. Was zum Beispiel noch ginge wäre ein Grundfähigkeitsversicherung oder eine Berufsunfähigkeitsversicherung, die Diabetes als Leistungsgrund ausschließt oder eine, bei der nur eine vereinfachte Gesundheitsprüfung stattfindet (kostet mehr, bei weniger Geld).

...zur Antwort

Ich weiß nicht ob das überhaupt Sinn hat. Ich habe das einmal machen lassen und danach waren meine Zähne viel schneller verfärbt als jemals zuvor, weil sie nicht richtig glatt poliert wurden und in den feinen Rillen sich Ablagerungen gebildet haben, die vorher nicht da waren. Nun muss ichs wieder machen, um das weg zu bekommen. Aber bei einem anderen Zahnarzt.

...zur Antwort

Es gibt verschiedene therapeutische Ansätze, die dir dabei helfen können. Such mal nach MBSR, vielleicht ist das was für dich? Wie einige beschrieben haben, geht es da ja im Endeffekt um dich selbst, um dein Selbstwertgefühl. Um das zu stärken, kann Meditation und andere Achtsamkeitsübungen sehr gut helfen.

...zur Antwort

Hier mal ein Fakt, den ich sehr interessant finde. Und zwar ist die Ursache für die meisten Tinnitus-Erkrankungen zu hoher Stress.

...zur Antwort

Ich habe für dieses Argument: gesundes Essen ist für Hartz IV Empfänger zu teurer keinerlei Verständnis. Ich hatte zwischenzeitlich selbst wenig Geld zur Verfügung gehabt (Studium, danach kurz Hartz IV...) und weiß, was das bedeutet. Niemand kann mir Erzählen, dass eine Dose Suppe, von der eine Familie satt werden soll billiger ist, als wenn man sich selbst eine Hühnersuppe kocht (abgesehen davon, dass deine Nachbarn wohl eher nicht wegen zuviel Dosensuppe Übergewicht haben). Obst und Gemüse ist nicht so teuer. Man sollte dabei nur darauf achten, solches zu kaufen, das in unserer Region gerade Saison hat (oder auf Tiefkühlkost zurück greifen). Obst, Gemüse, kombiniert mit Kartoffeln, Nudeln oder Reis ist nicht teuer. Oder Kartoffeln mit Quark, super lecker, super einfach und nicht teuer. Was relativ teuer ist, ist (gutes) Fleisch und Fertigessen. Durch die enthaltenen Geschmacksverstärker isst man davon auch viel mehr und es enthält viel zu viel Zucker und Fett. Auch mit Hartz IV kann man so jeden Tag etwas gutes kochen, man sollte nur auf den täglichen Fleischverzehr verzichten (was im übrigen auch ungesund ist). Alles andere sind Ausreden!!!!

...zur Antwort

Heilen kann man mit Cannabis nix, aber die Symptome können dadurch besser werden. Eingesetzt wird es bei einigen Schmerzpatienten, außerdem zum Teil bei Krebspatienten - wegen der Schmerzen, aber auch, um den Appetit zu steigern.

...zur Antwort

Das kann alles Mögliche sein, der Blutdruck, Kreislauf, die Ohren....Ich würde nicht so lange warten! Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie unangenehm das ist und besser in eine Klinik als sich noch länger schlecht zu fühlen und es kann schlimmer werden ohne Behandlung, je nach dem, was es nun wirklich ist.

...zur Antwort

Klingt schon sehr viel. Ich würde das an deiner Stelle vielleicht mal bei Gelegenheit ärztlich abklären. Allerdings, wenn es dir ansonsten gut geht?! Du solltest vielleicht daraus achten, zum Ausgleich eben nicht nur Wasser zu trinken, sondern Getränke mit höherem Elektrolytgehalt. Das größte Problem bei vielem Trinken, ist dann ja auch, dass dadurch Nährstoffe und Mineralien aus dem Körper geschwemmt werden.

...zur Antwort

Wenn es akut ist solltest du auch ohne Termin gehen. Es kann dann nur sein, dass du etwas länger warten musst. Manche Ärzte haben auch extra Schmerzsprechstunden - bei meiner alten Frauenärztin war das immer eine halbe Stunde vor Beginn der richtigen Sprechstunde - erkundige dich, ob es das bei deinem Arzt auch gibt.

...zur Antwort

Das ist von KK zu KK unterschiedlich. Dass die Untersuchung erst ab 35 gezahlt wird, kann ich beispielsweise nicht bestätigen. Ich bin noch keine 35 und meinen Kasse (TK) übernimmt das trotzdem alle 2 Jahre. Ab 35 wird der allgemeine Gesundheitscheck alle 2 Jahre fällig, Hautkrebsscreening auch eher. Du kannst aber einzelne markante Leberflecken jederzeit kostenlos untersuchen lassen. Ansonsten kostet ein Screening um die 60 oder 70€, wenn du es selbst zahlst.

...zur Antwort

Klar! auch wenn es nur eine Flüssigkeit ist, kann es zur Verfärbungen kommen. Kleine Farbstoffe bleiben am Zahn hängen. Außer Kaffee kann auch schwarzer Tee und Nikotin zur Verfärbung der Zähne führen. Aber wie stark dies ist, ist auch ein wenig Veranlagung. Einige Menschen bekommen schnell Verfärbungen, andere kaum.

...zur Antwort

Such dir ein Pflegenetzwerk in deiner Nähe. Da wirst du auf jeden Fall im Internet fündig. Schau mal hier: http://www.pflegendeangehoerige.info/forum.php?sid=25c47fff08f101138453d69fbd6dc65a, das sind alles sehr nette Leute, die haben auch Erfahrung und können Tipps geben. Außerdem sind Caritas und AWO auch ganz gute Anlaufstellen fürs erste. Du solltest außerdem Kontakt zur Pflegekasse aufnehmen: 1. um eine Pflegestufe zu beantragen (Demenz bedeutet meist 0, aber auch da gibt es was) und 2. müssen die Pflegekassen kostenlos Kurse anbieten, wie man richtig pflegt.

...zur Antwort

Kann dir auch recht geben. Vielleicht nehmen sie die, weil der Blutdruck sinkt und man "ruhig" wird. Aber vor allem auch müde, also nicht das richtig für Prüfungsangst. Außerdem müssten die doch rezeptpflichtig sein?!

...zur Antwort